Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Passen unter leichtem Gegnerdruck

Beim Passspiel gibt es immer zwei Hauptakteure, nämlich den Passgeber und den Passempfänger. Wer einen Pass spielt muss dementsprechend Mit- und Gegenspieler im Blick haben. Darüber hinaus spielt vor allem das Timing eine entscheidende Rolle: So kann ein zu früh ebenso wie ein zu spät gespielter Pass die Ursache für einen Ballverlust sein. Das erfordert Erfahrung – und diese gewinnen die Spieler nur über eine Vielzahl an Wiederholungen.

In Bezug auf die Technik geht es vor allem um Schärfe und Präzision. Das Passspiel an sich ist also ein äußerst komplexer Vorgang und seine Bestandteile sollten den jungen Spielern imme wieder ins Gedächtnis gerufen werden!

Die hier vorgestellten Trainingsformen fordern Passspiel unter steigendem Gegner-, Raum- und Zeitdruck. Grundlage hierfür ist allerdings unbedingt, die Technik des Passens in ihren Grundlagen zu beherrschen. Nur dann empfiehlt es sich, derartige Übungen als nächsten Schritt mit Ihrer Mannschaft anzugehen.

©

Organisation

  • Ein 25 x 20 Meter großes Feld markieren.
  • 2 Mannschaften bilden: Team Blau mit 7 Spielern, Team Rot mit 3 Spielern.

Ablauf

  • Die Überzahlmannschaft spielt gegen die 3 Verteidiger im Feld auf Ballhalten.
  • Blau soll in Ballnähe Überzahl herstellen, z. B. 6 gegen 3, so dass auf den siebten Spieler verlagert werden kann.
  • Verlagert wird erst, wenn alle Verteidiger auf eine Seite gezogen wurden.
  • 10 Pässe in Folge ergeben 1 Punkt.
©

Organisation und Ablauf

  • Ein 30 x 20 Meter großes Feld markieren.
  • Ca. 15 Meter neben dem Feld ein Jugendtor mit Torwartaufstellen (nicht in der Abbildung).
  • 2 Mannschaften einteilen: Team Blau mit 7 Spielern, Team Rot mit 4 Spielern.
  • Freies Spiel im Feld: Blau soll die Unterzahlmannschaft zum Verschieben zwingen und selbst in Ballnähe Überzahl herstellen, so dass freie Räume geschaffen werden.
  • Ziel ist es, über die Dribbellinie zu gelangen. Gelingt dies, darf das freigespielte Kind zum Torabschluss kommen.
  • Blau darf maximal 15 Pässe vor dem Abschluss spielen.

Variation

  • Ein abwehrender Spieler darf nachsetzen.
©

Organisation

  • Ein 20 x 15 Meter großes Feld mit einem Jugendtor mit Torwart markieren.
  • 2 Mannschaften einteilen: Team Rot mit 2 Spielern, Team Blau mit 5 Spielern

Ablauf

  • Blau spielt in Überzahl gegen Rot auf das Tor mit Torwart.

Hinweis und Variationen

  • Bis zum Torschuss sind maximal 10 Kontakte erlaubt.
  • Ohne Abseits, mit Abseits
  • Keine Sprints, alles mit mäßigen Tempo
©

Organisation und Ablauf

  • Ein 20 x 15 Meter großes Feld markieren.
  • 2 Mannschaften à 4 Spieler bilden.
  • Auf jeder Stirnseite einen Zielspieler postieren.
  • Freies Spiel: Die Mannschaften müssen den Ball in ihren eigenen Reihen halten und sammeln Punkte, indem sie entweder 10 Mannschaftskontakte in Serie spielen oder von einem Zielspieler zum anderen verlagern.

Variation

  • Wird ein Zielspieler angespielt, wechselt er mit dem Passgeber die Aufgaben: Passgeber wird Zielspieler, Zielspieler neuer Bestandteil der ballbesitzenden Mannschaft.
    Info Tool
    • Datum
      25.03.2015
    • Kategorien
      Trainer/-in D-Junior/-in THEMEN TRAINER/-IN Training plus Trainingsbausteine
    • Tags
      Training plus , Trainingsbausteine
    • Funktionen