Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Alles mal probieren: Essen am Abend

Leckeres Brot, Suppen oder Nudeln in Tomatensauce: Das Essen am Abend ist vielfältig. Nach einem langen Tag in der Schule und nach dem Fußballtraining freut sich jeder darauf, entspannt mit der ganzen Familie zu essen. Ganz unterschiedliche Gerichte kommen da auf den Teller – je nachdem, was es mittags gab, welche Zutaten noch im Haus sind und wie viel Zeit die Eltern zum kochen haben.

Am meisten Spaß macht es, mit den Eltern zusammen zu kochen. Ein bisschen beim 'Schnippeln' von Gemüse und Obst helfen (mit Vorsicht natürlich, denn Messer sind sehr scharf), immer mal wieder probieren, ob es auch schmeckt, Zeit miteinander verbringen und Quatsch machen. Jeder aus der Familie hat ein Lieblingsessen und jeder darf sich auch mal wünschen, was es gibt. Doch meistens gibt es das, was ich gerne mag. Die Eltern achten darauf, dass zumindest alles probiert wird, was auf den Tisch kommt. Manches mag ich mehr, manches weniger, aber beim Probieren habe ich auch schon das eine oder andere entdeckt, was doch wirklich lecker war.

Miteinander essen!

Abends sitzt die ganze Familie zusammen und isst. Die Eltern erzählen dabei oft von der Arbeit und was es Neues von den Nachbarn gibt. Ich kann von den vielen Treffern erzählen, die ich im Training erzielt habe und davon, wie viel Spaß es wieder gemacht hat, die Zeit mit den Freunden auf dem Platz zu verbringen. Oft wollen die beiden auch wissen, was in der Schule so los war. Sie fragen immer, was ich gelernt habe. Ich erzähle ihnen dann, welche Streiche und Spiele wir in den Pausen gespielt haben. Sie sagen dann meistens, dass sie genau die gleichen Spiele gespielt hätten, als sie noch zur Schule gegangen sind.

"Was gibt´s heute?"

Im Sommer, wenn es warm ist, essen wir abends meistens Brot. Dazu gibt es manchmal einen Salat und ab und zu Ei. Spiegelei beim 'Strammen Max' esse ich besonders gerne, aber das gibt es nur einmal die Woche. Eine gute Alternative ist auch 'Toast Hawaii', bei dem das Brot mit Ananas und Käse überbacken wird. Im Winter darf das Brot abends auch nicht fehlen. Aber dann gibt es manchmal eine Suppe dazu. Nudeln als Buchstaben oder Tiere sind dabei der Renner! Wenn wir noch Reste vom Mittag oder vom Vortag haben, versuchen wir daraus 'etwas zu zaubern'. Nudeln mit Ketchup oder Tomatensauce können in einer Auflaufform mit Käse überbacken werden und schmecken einfach super. Wenn mal etwas wirklich gar nicht schmeckt, was die Eltern zubereitet haben, gibt es eine Alternative. Manche Gerichte schmecken auf jeden Fall immer, zum Beispiel Nudeln und Brot. Einmal die Woche gibt es etwas Besonderes. Dann kommen auch mal Pommes mit Schnitzel bzw. Hähnchen-Nuggets auf den Tisch – ein Gaumenschmaus!

Weitere Tipps und Informationen zum Thema 'Essen und Trinken' sind unter 'Themenverwandte Links' zusammengestellt.