Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Was sind eigentlich Kalorien?

Sport und gesunde Ernährung gehören zusammen. Wer sich gut ernährt, der liefert seinem Körper die nötige Energie, um sportliche Herausforderungen zu meistern. Oft hört man von Sportlern, dass sie darauf achten, nicht zu viele Kalorien zu sich zu nehmen. Heißt das nun, dass Kalorien schlecht sind? Das heißt es auf keinen Fall! Wenn eine Antwort auf diese Frage haben möchte, muss man zuerst einmal verstehen, was Kalorien überhaupt sind und warum unser Körper sie benötigt.

Wofür brauche ich Kalorien?

Kalorie ist eine Mengenangabe dafür, wie viel Energie in einem Lebensmittel steckt. Genauso wie die Literangabe dir verrät, wie viel Flüssigkeit sich beispielsweise in einer Flasche befindet. Diese Energie benötigt unser Körper für die verschiedenen Tätigkeiten, die ihm Tag für Tag abverlangt werden, so wie ein Auto Benzin verbrennt, um fahren zu können. Besonders viele Kalorien stecken in fettigen Lebensmitteln wie Chips oder süßen Lebensmitteln wie beispielsweise Limonaden.

Am meisten Kalorien verbraucht dein Körper, wenn du dich anstrengst – so wie zum Beispiel beim Sport oder wenn du körperliche Arbeit erledigst. Ruhst du dich dagegen aus, wird nur wenig Energie benötigt – so beispielsweise auch beim Schlafen. Wenn du nun aber mehr Kalorien zu dir nimmst als dein Körper benötigt, werden diese von ihm in Form von Körperfett gespeichert. Wer also regelmäßig sehr viele Kalorien zu sich nimmt, aber nur wenige verbraucht, nimmt zu. Wer dagegen mehr Kalorien verbrennt, als er zu sich genommen hat, nimmt ab. Dann greift der Körper nämlich auf angespeicherte Fettreserven zurück und nutzt diese als zusätzliche Energielieferanten. Kinder und Jugendliche verbrauchen viele Kalorien, da sie sich noch im Wachstum befinden. Das kostet dem Körper Kraft und hierfür benötigt er zusätzliche Energie. Daher kann es sein, dass du genauso viel isst wie deine Eltern, obwohl du ein ganzes Stück kleiner bist.

Wie schafft man es, nicht dick zu werden?

Die Antwort ist recht einfach: Vermeide vor allem Essen, das süß und fettig ist. Stattdessen solltest du vor allem Gemüse und auch jeden Tag Obst essen. Wenn du jetzt noch regelmäßig Sport treibst, musst dir keine Sorgen machen, übergewichtig zu werden. Wer sich so ernährt darf sich dann auch mal Chips oder Limonade gönnen. Nur sollten diese Lebensmittel nicht jeden Tag auf deiner 'Speisekarte' stehen. Sie sollte man genießen und vor allem nicht essen, um satt zu werden.