Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Tipps zur richtigen Ernährung

Ein ausgewogene Ernährung liefert deinem Körper eine Vielzahl an Nährstoffen, Mineralien und Vitaminen. Die beste Leistung kann er nur dann bringen, wenn er stets gut mit diesen Inhaltsstoffen versorgt ist!

Doch was sind die Bestandteile und wie viel sollte man davon essen? Im Folgenden findest du heraus, was alles so auf deiner Speisekarte stehen sollte und vor allem warum. Das Obst und Gemüse gesund ist, das ist wohl jedem klar – aber auch Süßigkeiten sind hin und wieder mal erlaubt. Du wirst sehen, dass bestimmte Lebensmittel nicht ungesund oder schlecht sind; allerdings sollte man sie nur in Maßen essen.

© Bonnier Corporation

Dein Körper besteht zu 60 Prozent aus Wasser. Um deinen Wasserhaushalt im Gleichgewicht zu halten, solltest du daher mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser am Tag zu dir nehmen. Leitungs- und Mineralwasser sind hierfür besonders geeignet. Auch Fruchtsaftschorlen bieten sich an, um hin und wieder auch mal etwas mit Geschmack zu trinken, beziehungsweise nach dem Sport wieder etwas Energie ‚aufzutanken‘. Limonaden zählen allerdings nicht hierzu. Der hohe Zuckeranteil macht sie zu einer Süßigkeit, die du hin und wieder mal genießen kannst, aber nicht täglich auf deinem ‚Speiseplan‘ haben solltest!

© 2014 Carsten Koall

Fünf mal am Tag! Das sollte dein Ziel sein. Wer fünf Portionen Obst oder Gemüse am Tag isst, der gibt seinem Körper viele Vitamine und wichtige Mineralstoffe. Dein Immunsystem wird es dir danken und dich damit belohnen, dass es dich gesund hält! Greif dabei zur ganzen Frucht und nicht zu Säften oder Smoothies. Wenn jede deiner Mahlzeiten am Tag Obst oder Gemüse beinhaltet, dann bist du bereits auf einem guten Weg, dich gesund und vielfältig zu ernähren.

© "copyright by : 30.06.11 , KUNZ / Ralf Moray, Stuhlbruderhofstr 5, 67112 Mutterstadt, Germany. PSK 166623671,BLZ 54510067, Tel.+"

Diese Produkte liefern dir die Energie, die du als Fußballer brauchst! Reis, Kartoffeln, Nudeln und Vollkornbrot sind hierfür gute Lieferanten und sorgen dafür, dass dein Tank nicht leer läuft. Vollkornprodukte sind hier besonders gut und sorgen dafür, dass du auch lange satt bleibst. Also probier doch auch mal eine Portion Vollkornnudeln aus - für einen Fußballer genau das Richtige!

© 2013 Bloomberg

Sie enthalten Eiweiß, das dir hilft Muskeln aufzubauen und geben deinen Knochen und Zähnen Kalzium. Milch, Käse oder Quark sollte daher täglich auf den Tisch kommen!

© Tim Graham

Ein bis zweimal in der Woche solltest du auch Fisch essen. Er enthält wichtige Nährstoffe, die dir Fleisch so nicht geben kann. Fleisch ist ein guter Eiweißlieferant und versorgt deinen Körper mit Eisen; doch du benötigst es nicht täglich. Ein bis zwei vegetarische Tage in der Woche tun dir gut und lassen dich das nächste Mal die Portion Fleisch mehr genießen. Auf deinem Teller sollte stets mehr Gemüse und Beilagen liegen als Fleisch. Vegetarier verzichten bei ihrer Ernährung auf Fleisch. Das ist auch möglich; aber man sollte sich dann informieren, wie man Fleisch und Co. mit anderen Lebensmitteln ersetzen kann.

© Copyright - 2013 The Denver Post, MediaNews Group.

Fette sind eine gute Energiequelle für längere Belastungen. Darüber hinaus helfen sie deinem Körper und unterstützen ihn bei vielen Prozessen. Allerdings solltest du Fette nicht in zu großen Mengen zu dir nehmen. Zu viel ist ungesund und macht dich mit der Zeit dick.

© 2009 Getty Images

Auf Zucker sollte man nicht verzichten. Du musst also kein schlechtes Gewissen haben, wenn du mal einen Schokoriegel oder ein Stück Kuchen ist. Ein kleiner Nachtisch ist hin und wieder erlaubt. Aber übertreiben solltest du nicht! Zucker in größeren Mengen macht auf die Dauer dick und schadet deinen Zähnen.