Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

05.03.2019

Mittelfeldpressing

Die Einschränkungen der Winterzeit sind überstanden. Es steht wieder genügend Platz für mannschaftstaktische Inhalte zur Verfügung. Ein anspruchsvolles Thema ist das ‘Mittelfeldpressing’. Dabei kommt es vor allem auf eine gute Kommunikation ­aller Spieler der verteidi­genden Mannschaft an. Hierauf wird in der heutigen Einheit besonders geachtet. Steht doch einmal etwas weniger Platz zur Verfügung oder sind weniger Spieler beim Training, lassen sich die Spiel- und Übungsformen problemlos anpassen.

©

Spieler umzingeln

Organisation

  • Auf Höhe der Mittellinie nebeneinander drei 30 x 20 Meter große Felder (Feld 1, Feld 2 und Feld 3) markieren
  • Die Spieler gleichmäßig den Feldern zuweisen und jeweils von 1 bis 6 durchnummerieren
  • Je Feld 1 Ball

Ablauf

  • Die Spieler passen sich in den Feldern frei zu.
  • Der Trainer bestimmt durch Aufruf einer Zahl von 1 bis 6 je 1 Spieler.
  • Der jeweilige Ballbesitzer spielt den aufgerufenen Spieler an.
  • Anschließend müssen die anderen Spieler den Passempfänger schnellstmöglich umzingeln.
  • In welchem Feld ist der aufgerufene Spieler zuerst von den Mitspielern umzingelt? Die schnellste Mannschaft bekommt einen Punkt.
  • Welche Mannschaft hat zuerst 5 Punkte erzielt?

Variationen

  • Das Spielbein vorgeben: Pässe nur mit links/rechts spielen.
  • Mit mindestens/höchstens/genau 2 Kontakten spielen.
  • Jeder Spieler muss nach einem Pass eine der Außenlinien des Feldes mit dem Fuß berühren.

Tipps und Korrekturen

  • Präzise in den Fuß des Mitspielers passen.
  • Auf Beidfüßigkeit achten.
  • Der aufgerufene Spieler muss sich deutlich zu erkennen geben, indem er das Anspiel aktiv durch Entgegenstarten fordert.
  • Ausreichend Ersatzbälle bereitlegen.
©

4 gegen 2 in 3 Feldern

Organisation

  • Den Aufbau von Aufwärmen 1 beibehalten
  • 3 Mannschaften einteilen und den Feldern zuweisen
  • Die Spieler in jedem Feld von 1 bis 6 durchnummerieren
  • Je Feld 1 Ball

Ablauf

  • Freie Pässe in den Feldern.
  • Der Trainer bestimmt durch Aufruf von Zahlen zwischen 1 und 6 zwei Spieler aus jedem Feld.
  • Die aufgerufenen Spieler starten gegen den Uhrzeigersinn ohne Ball ein Feld weiter und spielen dort 2 gegen 4.
  • Das Spielerpaar, das zuerst in Ballbesitz kommt, erhält 3 Punkte. Die Zweitplatzierten bekommen 1 Punkt.
  • Anschließend kehren die Spieler zum eigenen Team zurück.
  • Welche Mannschaft hat zuerst 10 Punkte?

Variationen

  • Die Überzahl-Spieler, die am längsten den Ball in den eigenen Reihen halten, bekommen 1 Extra-Punkt für die Mannschaft.
  • Nur direktes Spiel zulassen.
  • 3 Spielernummern aufrufen. 3 gegen 3 in jedem Feld.

Tipps und Korrekturen

  • Die Mannschaften nach jedem Durchgang ein Feld weiterrücken lassen, um Chancengleichheit beim Felderwechsel zu gewährleisten.
  • Nach einigen Durchgängen die Richtung des Felderwechsels ändern.
  • Gegenseitiges Coachen der Spieler in Unterzahl fordern: Den Ballbesitzer möglichst gemeinsam angreifen.
©

Mittelfeldpressing I

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten, jedoch nur noch in 2 Feldern spielen
  • 2 Mannschaften einteilen und gleichmäßig in den Feldern verteilen

Ablauf

  • In beiden Feldern 2 gegen 2 plus 1 über Ziellinien.
  • Die Spieler von Gelb sind nach Zuspiel von außen in Ballbesitz und sollen die Grundlinie im Rücken überdribbeln.
  • Mit dem Zuspiel startet ein weiterer Spieler von Blau zum 3 gegen 2 ins Feld.
  • Ist der Ball aus dem Feld, starten 4 neue Spieler die nächste Aktion.
  • Nach einigen Durchgängen die Aufgaben wechseln.
  • Welche Mannschaft erzielt zuerst 7 Punkte?

Variationen

  • Die Unterzahl-Mannschaft kann den Zuspieler als Wandspieler einsetzen.
  • Bei Ballverlust der Unterzahl-Mannschaft startet der Zuspieler zum 3 gegen 3 ins Feld.
  • Die Spieler von Blau wechseln die Felder, so dass stets neue Paarungen entstehen.

Tipps und Korrekturen

  • Den Ballbesitzer zum nachrückenden Mitspieler lenken und so Überzahl in Ballnähe herstellen.
  • Der nachrückende Spieler muss den Ballbesitzer schnell attackieren.
  • Bei Ballgewinn schnell umschalten und zielstrebig über die Grundlinie dribbeln.
  • Gegenseitiges Coachen fordern.
  • Individuelle Abwehrfehler korrigieren.
©

Mittelfeldpressing II

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten und die Felder als Pressingzonen 1, 2 und 3 nutzen
  • Auf den beiden Strafraumlinien je 1 Tor mit Torhüter aufbauen
  • 2 Mannschaften bilden (10 gegen 8) und positionspezifisch aufstellen
  • Blau spielt 4-4-2 und Gelb 3-4-1
  • Die 3 Verteidiger von Gelb haben den Ball

Ablauf

  • Der Trainer bestimmt durch Zuruf einer Zahl von 1 bis 3 eine Mittelfeldzone, in die die Verteidiger spielen müssen.
  • Die Spieler von Blau verschieben zum aufgerufenen Feld und setzen den ballbesitzenden Mittelfeldspieler unter Druck.
  • In den äußeren Feldern (1 und 3) attackieren die Außenverteidiger, die äußeren Mittelfeldspieler und 1 Stürmer, im mittleren Feld (2) die beiden 6er und die beiden Stürmer von Blau.
  • Die Spieler sollen lernen, kompakt und geschlossen zur Ballseite zu verschieben und Überzahl in Ballnähe herzustellen.
  • Der Ballbesitzer passt zurück zum Verteidiger und alle Spieler gehen in die Grundaufstellung.
  • Ein erneuter Zuruf des Trainers startet die nächste Aktion.

Variationen

  • Der passgebende Verteidiger geht dem Zuspiel nach (2 gegen 3 in den äußeren 3 gegen 4 im mittleren Feld). Spiel über die Grundlinien der Mittelfeldzonen.
  • Freies Spiel im 8 gegen 10: Der Torwart von Gelb bringt den Ball ins Spiel. Blau attackiert, sobald in die Pressingzone gespielt wird.

Tipps und Korrekturen

  • In Hauptteil 2 stoßen die Torhüter zur Mannschaft.
  • Stets ballorientiert verschieben. Auch die Torhüter müssen dem Spielgeschehen folgen.
  • Den Ballbesitzer zügig stellen.
  • Mögliche Passwege zustellen.
  • Die Innenverteidiger von Blau übernehmen/übergeben den Stürmer von Gelb.
  • Die Aufgaben der Spieler wechseln.
  • Das taktische Können der Spieler bestimmt die Dauer der einzelnen Phasen und Variationen. Bei leistungsstarken Mannschaften schneller zur Spielform 8 gegen 10 übergehen.
©

10 gegen 10

Organisation

  • Ein Spielfeld von Strafraum zu Strafraum mit Toren mit Torhütern markieren
  • Die Pressingzonen aus Hauptteil 2 beibehalten
  • 2 Mannschaften einteilen und im 3-4-2-System spielen lassen

Ablauf

  • 10 gegen 10.
  • Beide Mannschaften versuchen, bei Ballgewinn schnell umzuschalten und zum Torerfolg zu kommen.
  • Gelingt es einer Mannschaft, in einer der Pressingzonen mindestens 10 Sekunden lang in Ballbesitz zu bleiben, erhält sie einen Extra-Punkt.
  • Welche Mannschaft hat zum Schluss die meisten Punkte?

Variation

  • Die Pressingzonen entfernen und frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Stürmer dürfen nicht zu früh attackieren.
  • In den Pressingzonen durch Verschieben Überzahl in Ballnähe schaffen.
  • Die ballfernen Spieler rücken ein.
  • Die Unordnung der gegnerischen Abwehr bei eigenem Ballgewinn schnell und zielstrebig ausnutzen.
  • Gegebenenfalls durch schnelle Spielverlagerungen aus Drucksituationen befreien.
  • Abseits als taktisches Mittel einsetzen.