Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

06.09.2016

Zu dieser Trainingseinheit

von Michael Feichtenbeiner (06.09.2016)

Vor einem Tempodribbling zum Tor gilt es, schnell die geeignete Situation zu erkennen. Hinzu kommt der notwendige Tempowechsel im freien Raum. Im Aufwärmen werden zunächst die Dribbel- und Passwege eingeübt, bevor die beiden Torhüter in einem Ballbesitzspiel als Zielspieler agieren. Im Hauptteil steht das Training des plötzlichen Tempowechsels im 5 gegen 5 auf dem Programm.

©
©

Passen und Dribbeln mit Tempo

Organisation

  • Vom Mittelkreis ausgehend einen zweiten Strafraum markieren
  • Zwischen beiden Strafräumen ein Feld mit Positionshütchen aufbauen
  • An den Seiten außerhalb des Feldes je 1 Stangentor errichten
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen
  • Die jeweils ersten Spieler bei A und C haben 1 Ball

Ablauf

  • A spielt einen Doppelpass mit B, dribbelt durch das Stangentor und passt quer auf C weiter.
  • C spielt einen Doppelpass mit D, dribbelt durch das Stangentore und spielt zum jeweils nächsten Spieler bei A usw.
  • Die Spieler stellen sich jeweils bei der im Gegenuhrzeigersinn nächsten Gruppe wieder an.

Variationen

  • Die Positionshütchen im Zentrum umstellen und den Ablauf von den beiden anderen Eckhütchen durchführen. Die Spielrichtung dabei ändern.
  • Die Wandspieler B und D müssen mit genau 2 Kontakten agieren (annehmen, spielen).

Tipps und Korrekturen

  • Stramme und präzise Zuspiele einfordern.
  • Die Wandspieler dürfen die Rückpässe nicht zu eng vor die Stangentore spielen.
  • Mit Tempo durch die Stangentore dribbeln.
©
©

Ballbesitzspiel mit Zielspielern

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Die zentralen Positionshütchen entfernen
  • 2 Teams einteilen
  • Die beiden Torhüter agieren als Zielspieler

Ablauf

  • 5 gegen 5 im Feld.
  • Ziel ist es, den eigenen Torhüter hinter der gegnerischen Grundlinie anzuspielen (= 1 Punkt für die Mannschaftswertung).

Variationen

  • Die Torhüter sind neutral und können jeweils von beiden Teams als Zielspieler genutzt werden. Dabei dürfen die Mannschaften jedoch nicht zweimal in Folge zum gleichen Torhüter passen.
  • Mit maximal 3 Kontakten spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Stangentore gegebenenfalls für den Hauptteil stehen lassen.
  • Ein sicheres Kombinationsspiel einfordern.
  • Darauf achten, dass die Ballbesitzer die vollständige Breite und Tiefe des Feldes nutzen.
  • Als Zielspieler stets seitlich anbieten, um immer anspielbereit zu sein.
©
©

Ballbesitzspiel mit Tempodribbling I

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Mannschaften beibehalten
  • Die Stangentore an den Seiten kommen erneut zum Einsatz
  • Auf der Mittellinie ein zweites Großtor aufstellen
  • Die Tore mit Torhütern besetzen

Ablauf

  • 5 gegen 5 auf Ballhalten.
  • Die Ballbesitzer versuchen, sich 5-mal in den eigenen Reihen zuzuspielen.
  • Der Empfänger des fünften Passes dribbelt aus dem Feld und durch eines der Stangentore.
  • Gleichzeitig startet ein weiterer Angreifer durch das jeweils andere Stangentor vor das Tor und fordert das Zuspiel vom Ballbesitzer.
  • Der Ballbesitzer legt quer, und der Passempfänger schließt auf das Tor mit Torhüter ab.
  • Bei Ballgewinn der Verteidiger sofort Aufgabenwechsel.

Variationen

  • Der Ballbesitzer darf entscheiden, ob er auf den mitgelaufenen Mitspieler ablegt oder selbst auf das Tor mit Torhüter abschließt.
  • Die Ballbesitzer dürfen im Feld mit maximal 3 Kontakten agieren.

Tipps und Korrekturen

  • Mit höchstmöglichem Tempo durch die Stangen dribbeln.
  • Darauf achten, dass der jeweils andere Spieler gut getimt in den Strafraum startet und nicht ins 'Abseits' läuft.
  • Zielstrebig abschließen!
©
©

Ballbesitzspiel mit Tempodribbling II

Organisation

  • Den Aufbau und die Mannschaften weiter verwenden

Ablauf

  • Grundablauf wie zuvor.
  • Jetzt spielt der Ballbesitzer nach seinem Tempodribbling durch das Stangentor einen Flugball auf den zur diagonal gegenüberliegenden Strafraumecke startenden Mitspieler und läuft vor das Tor.
  • Der Passempfänger nimmt kurz an und mit und legt zum Torabschluss erneut quer.

Variationen

  • Der Passempfänger schließt nach einem kurzen Dribbling selbst auf das Tor mit Torhüter ab.
  • Nach dem Diagonalball dürfen alle Spieler in den Strafraum nachrücken.

Tipps und Korrekturen

  • Den Flugball aus dem Dribbling heraus mit höchstmöglichem Tempo präzise zuspielen.
  • Den Flugball sofort mit dem ersten Kontakt in Richtung Tor an- und mitnehmen.
  • Zielstrebig abschließen!
©
©

Tempodribbling und Nachrücken

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Mannschaften weiter verwenden
  • An den Seiten des Feldes 5 Meter breite Dribbelzonen markieren

Ablauf

  • Den Grundablauf aus dem Hauptteil beibehalten.
  • Jetzt versuchen die Ballbesitzer erneut, durch eines der Hütchentore zu dribbeln.
  • Gelingt dies, so dürfen alle Spieler sofort vor das Tor starten.
  • Die Ballbesitzer versuchen, auf das Tor mit Torhüter abzuschließen.
  • Jede Aktion wird vom Torhüter aus gestartet.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so wechselt das Angriffsrecht.

Variationen

  • Die Ballbesitzer müssen sich zunächst 5-mal in den eigenen Reihen zuspielen, ehe sie durch eines der Stangentore dribbeln dürfen.
  • Die Zonen und die Stangentore entfernen und zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Das Tempodribbling bestenfalls mit einem schnellen Seitenwechsel einleiten.
  • Trotz Tempodribbling stets die Übersicht bewahren.
  • Darauf achten, dass die Angreifer stets anspielbereit nachrücken.
  • Zielstrebig abschließen!