Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

19.04.2016

Zu dieser Trainingseinheit

von Frank Engel (19.04.2016)

Der Steilpass zum offensiven Mittelfeldspieler, der in Richtung Tor aufdreht und dann den entgegenkommenden Stürmer anspielt, ist Schwerpunkt dieser Trainingseinheit. Im Aufwärmen wird das Zuspiel mit Positionswechseln bereits vorbereitet. Im Hauptteil erfolgt dann die Einbindung in einen Spielzug mit Torabschluss. Gelingen die Kombinationen, kommt im weiteren Verlauf der Einheit ein Verteidiger hinzu, den der Stürmer vor seinem Abschluss im 1 gegen 1 ausspielen muss.

©
©

Passen – annehmen – aufdrehen

Organisation

  • Zwischen Strafraum und Mittellinie 4 Felder und 2 Linien markieren
  • Die Spieler gleichmäßig auf den Positionen verteilen
  • Je 2 Außenspieler haben 1 Ball

Ablauf

  • Die äußeren Ballbesitzer passen zu einem freien Spieler auf der zentralen Linie.
  • Die Passempfänger kontrollieren die Zuspiele und drehen zur jeweils anderen Seite auf.
  • Anschließend passen sie zu einem freien Außenspieler auf der jeweils anderen Seite weiter.
  • Die Passgeber laufen ihren Abspielen zur jeweils nächsten Position nach.

Variationen

  • Die Spieler in beiden Feldern verteilen.
  • Die zentralen Spieler lassen das Zuspiel prallen, ehe sie einen weiteren Pass in die Drehung mitnehmen.

Tipps und Korrekturen

  • Vor den Zuspielen Blickkontakt aufnehmen.
  • Als Passempfänger aktiv entgegenstarten.
  • Schnell in die neue Spielrichtung an- und mitnehmen.
  • Auf präzise Zuspiele achten!
©
©

Aufdrehen nach diagonalen Zuspielen

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Die Felder zusammenführen
  • Die Spieler auf der gesamten Breite des Feldes verteilen

Ablauf

  • Grundablauf wie in Aufwärmen 1.
  • Jetzt sollen die Zuspiele möglichst diagonal erfolgen.
  • Die zentralen Passempfänger bieten sich entsprechend seitlich zum Zuspiel an.

Variationen

  • Die Passempfänger im Zentrum dribbeln zunächst zur Seite in eine andere Zone, ehe sie zu einem freien Spieler auf die gegenüberliegende Seite passen.
  • Die zentralen Passempfänger dürfen mit maximal 3 Kontakten agieren.

Tipps und Korrekturen

  • Den Zuspielen als Passempfänger aktiv entgegenstarten.
  • Darauf achten, dass alle Spieler stets in Bewegung sind.
  • Vor der Ballannahme orientieren und in freie Räume an- und mitnehmen.
©
©

Aufdrehen und schießen

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Die Felder wieder teilen
  • Zusätzlich auf der Grundlinie 1 Tor mit Torhüter aufstellen
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen
  • Die Anspieler in den Feldern an der Mittellinie haben Bälle

Ablauf

  • Der erste Anspieler auf einer Seite passt zum zentralen Spieler an der Linie.
  • Dieser nimmt in die Drehung an und mit und spielt auf den von der gegenüberliegenden Seite entgegenstartenden Angreifer weiter.
  • Dieser kontrolliert das Zuspiel, dreht in Richtung Tor auf und schließt ab.
  • Alle Spieler laufen ihren Abspielen zur jeweils nächsten Position nach.
  • Im Wechsel von beiden Seiten üben.

Variationen

  • Der Stürmer lässt auf den zentralen Spieler prallen. Anschließend spielt dieser in die Drehung zum Tor erneut zu.
  • Der zentrale Spieler passt zum Stürmer auf der diagonal gegenüberliegenden Seite weiter.
  • 2 Teams bilden und im Wechsel abschließen. Welche Mannschaft erzielt insgesamt die meisten Treffer?

Tipps und Korrekturen

  • Auf stramme und präzise Zuspiele in den Fuß der Passempfänger achten.
  • Zügig zum Tor aufdrehen, um das Spielgeschehen schnell vor Augen zu haben.
  • Zielstrebig abschließen!
©
©

Aufdrehen und 1 gegen 1

Organisation

  • Den Aufbau weiter verwenden
  • 2 Verteidiger bestimmen und an der Strafraumgrenze aufstellen
  • Alle übrigen Spieler auf den Positionen verteilen
  • Die Anspieler haben Bälle

Ablauf

  • Gleicher Grundablauf wie in Hauptteil 1.
  • Jetzt passt der zentrale Spieler zu dem aus dem diagonal gegenüberliegenden Feld entgegenstartenden Angreifer weiter.
  • Dieser dreht zum Tor auf und versucht, im 1 gegen 1 gegen einen Verteidiger auf das Tor mit Torhüter abzuschließen.

Variationen

  • Den Ablauf von der jeweils anderen Seite durchführen.
  • Die Stürmer dürfen frei entscheiden, ob sie sofort aufdrehen und ins 1 gegen 1 gehen oder ob sie zunächst auf den nachrückenden zentralen Spieler prallen lassen. 2 gegen 1 bis zum Torabschluss!

Tipps und Korrekturen

  • Als Stürmer mit höchstmöglichem Tempo entgegenstarten und sofort zum Tor aufdrehen.
  • Das Dribbeltempo im 1 gegen 1 möglichst beibehalten.
  • Um den gegnerischen Verteidiger zu überwinden, gegebenenfalls Finten einsetzen.
  • Zielstrebig abschließen!
  • Die Verteidiger wechseln sich gegenseitig ab.
©
©

Strafraum-Spiel im 8 gegen 6

Organisation

  • Ein 45 x 70 Meter großes Feld mit 1 Großtor mit Torhüter und 2 Hütchentoren markieren
  • 8 Angreifer und 6 Verteidiger bestimmen

Ablauf

  • 8 gegen 6 auf das Tor mit Torhüter.
  • Die Angreifer versuchen, einen Stürmer anzuspielen, der in den Strafraum dribbelt und auf das Tor mit Torhüter abschließt.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so kontern sie auf die gegenüberliegenden Hütchentore.

Variationen

  • Die Angreifer dürfen mit maximal 3 Kontakten agieren.
  • Tore sind von überall möglich. Treffer nach einem Dribbling in den Strafraum zählen doppelt.
  • 2 Teams zu je 7 Spielern bilden und zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Auf ein gut getimtes Freilaufverhalten der Stürmer achten.
  • Stramme und exakte Zuspiele in den Fuß der Passempfänger fordern.
  • Das Spiel gezielt verlagern, um Räume für Steilpässe zu schaffen.
  • Zielstrebig abschließen!