Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

19.05.2015

Zu dieser Trainingseinheit

von Frank Engel (19.05.2015)
Der Sommer hat sich noch nicht so richtig durchgesetzt. Auf plötzliche Wetterwechsel muss der Trainer spontan reagieren können und das Training gegebenenfalls umstellen. Durch eine gute Trainingsvorbereitung können die Stand- und Wartezeiten der Spieler vermindert werden. Das technischen Aufwärmen in der heutigen Einheit ist so aufgebaut, dass die Spieler ständig in Bewegung sind. Das Schnelligkeitstraining im Hauptteil findet an 2 Stationen statt, sodass in kleinen Gruppen parallel trainiert werden kann. Die Spielform im Schlussteil ist für die Spieler leicht verständlich und schnell umsetzbar.

©
©

Passkreuz I

Organisation

  • 2 Stationen mit je 4 Starthütchen und einem 3 x 3 Meter großen Feld markieren
  • Die Spieler gleichmäßig auf die Starthütchen verteilen
  • Die jeweils ersten Spieler an 2 nebeneinanderliegenden Starthütchen haben 1 Ball

Ablauf

  • Die jeweils gegenüberstehenden Spieler passen sich durch das Quadrat zu.
  • Nach jedem Pass laufen die jeweiligen Spieler im Gegenuhrzeigersinn zur benachbarten Gruppe und stellen sich dort an.

Variationen

  • Nur mit rechts/links passen.
  • Die Laufrichtung wechseln.
  • Nach jedem Pass Zusatzaufgaben aus dem Lauf-ABC durchführen.

Tipps und Korrekturen

  • Möglichst direkt spielen.
  • Jedem Zuspiel nach Blickkontakt und einer Lauffinte entgegenstarten.
  • Nach jedem Pass schnell die nächste Position einnehmen.
  • Auf eine angemessene Passhärte bei größtmöglicher Präzision achten.
  • Die Passwege kreuzen sich. Daher den anderen Ball genau beobachten und den eigenen Pass entsprechend timen.
  • Nur flach spielen!
  • Die Torhüter gegebenenfalls ins Training integrieren. Alternativ bietet sich auch ein spezielles Torhütertraining an.
©
©

Passkreuz II

Organisation

  • Die Stationen beibehalten
  • Jetzt aneinandergrenzend vor jedem Starthütchen ein 3 x 3 Meter großes Feld markieren (siehe Abbildung)
  • Die Spieler wie in Aufwärmen 1 an den Stationen verteilen
  • Je 2 Spieler mit Ball

Ablauf

  • Die Spieler spielen sich hoch zu.
  • Der Ball muss immer im Viereck vor dem Starthütchen des Passempfängers aufspringen.
  • Der Passempfänger kontrolliert das Zuspiel und spielt ebenfalls ins gegenüberliegende Quadrat.
  • Nach jedem Zuspiel laufen die Spieler im Gegenuhrzeigersinn außen um das Feld herum auf die gegenüberliegende Seite und stellen sich dort an.

Variationen

  • Die Laufrichtung wechseln.
  • Maximal 3 Kontakte erlauben.
  • 2 Mannschaften bilden und Fußballtennis spielen: Die Teams stehen sich jeweils gegenüber. Nach dem Zuspiel stellen sich die Spieler bei der eigenen Gruppe wieder an. Welche Mannschaft macht weniger Fehler?

Tipps und Korrekturen

  • Den ersten Ball aus der Hand hoch zuspielen.
  • Eine leichte Rücklage vereinfacht hohe Zuspiele.
  • Mit schnellen kleinen Schritten (vor, zurück, zur Seite) immer bestmöglich zum Ball stellen.
  • Ausreichend Ersatzbälle bereitlegen.
©
©

Schnelligkeitstraining I

Organisation

  • 2 Stationen mit je einem 20 x 10 Meter großen Feld markieren
  • 5 Meter hinter jedem Feld auf beiden Seiten 2 Hütchentore markieren
  • 2 Mannschaften bilden und jeweils auf die Felder aufteilen
  • Jede Mannschaft stellt jeweils 1 Anspieler, der sich mit Ball an den hinteren Hütchen des Feldes postiert
  • Die übrigen Spieler stellen sich ohne Ball an den gegenüberliegenden Hütchen auf

Ablauf

  • Die beiden ersten Spieler ohne Ball laufen gleichzeitig los.
  • Auf ein Trainerkommando bieten sie sich den Anspielern explosiv zum Zuspiel an, lassen dieses zurückprallen und sprinten zurück durch das Hütchentor.
  • Welcher Spieler ist schneller (= 1 Punkt für die Mannschaftswertung)?

Variationen

  • Nach vorne durch das gegenüberliegende Hütchentor sprinten.
  • Die Spieler nehmen das Zuspiel an- und mit und dribbeln nach vorne durch das Hütchentor. Anschließend werden sie neue Anspieler.

Tipps und Korrekturen

  • Die Passgeber regelmäßig wechseln.
  • Die Übung in Serien mit 5 Wiederholungen durchführen. Nach jeder Serie gemeinsam 1 Minute locker laufen.
©
©

Schnelligkeitstraining II

Organisation

  • Die Mannschaften beibehalten
  • Pro Station 2 Starthütchen aufstellen
  • Jeweils 15 Meter dahinter seitlich versetzt 2 Hütchentore markieren
  • Alle Spieler mit Ball an den Starthütchen

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler dribbeln gleichzeitig von den Starthütchen los.
  • Auf ein Trainerkommando führen sie den Ball schnellstmöglich durch das Hütchentor vor ihnen.
  • Welcher Spieler überquert die Ziellinie zuerst (= 1 Punkt für die Mannschaftswertung)?
  • Anschließend dribbeln die Spieler außen um die Stationen herum locker zur Gruppe zurück und stellen sich dort wieder an.

Variationen

  • Durch das jeweils andere Hütchentor dribbeln.
  • Ein Fangspiel durchführen: Der Trainer bestimmt durch Zuruf 'Jäger' und 'Gejagten'. Der 'Gejagte' dribbelt durch das nähere Hütchentor. Der 'Jäger' lässt seinen Ball liegen und muss den Dribbler vor Erreichen des Hütchentores abschlagen.
  • Der Trainer postiert sich mit Bällen zwischen den Hütchentoren (die Spieler ohne Ball) und passt von dort neutral ein. Die jeweils ersten Spieler starten zum Ball und versuchen, im 1 gegen 1 durch das eigene Hütchentor zu dribbeln (= 1 Punkt für die Mannschaftswertung).

Tipps und Korrekturen

  • Die Übung in Serien mit 5 Wiederholungen durchführen. Nach jeder Serie mindestens 1 Minute gemeinsam locker laufen.
  • Zwischen den Hauptteilen eine längere aktive Erholungsphase einbauen.
©
©

UEFA-Cup-Spiel

Organisation

  • Auf einer Spielfeldhälfte 1 Großtor mit Torhüter markieren
  • 2 Mannschaften zu je 8 Spielern bilden
  • Den zweiten Torhüter als Wandspieler hinter der Mittellinie postieren

Ablauf

  • 8 gegen 8.
  • Eine Mannschaft greift auf das Tor mit Torhüter an, die andere spielt auf Ballhalten.
  • Spielzeit: 2 x 8 Minuten.
  • Die Angreifer versuchen, im ersten Spielabschnitt möglichst viele Tore zu erzielen.
  • Die Verteidiger wollen dies verhindern. Sie können in der ersten Spielhälfte selbst keine Punkte erzielen.
  • In der zweiten Hälfte Aufgabenwechsel.
  • Beide Mannschaften dürfen den Wandspieler hinter der Mittellinie in ihr Spiel einbeziehen.
  • Welche Mannschaft hat am Ende mehr Tore erzielt?

Variationen

  • Die Angreifer in Überzahl spielen lassen (z. B. im 9 gegen 7).
  • Zum Schluss freies Spiel auf 2 Tore.

Tipps und Korrekturen

  • Die Torhüter stoßen zum Mannschaftstraining hinzu.
  • Beim Spiel auf Ballhalten möglichst den gesamten Raum ausnutzen, um den Ball möglichst lange in den eigenen Reihen halten zu können.
  • Die Angreifer müssen bei Ballbesitz möglichst schnell nach vorne spielen und zielstrebig abschließen.
  • Haben die Verteidiger den Ball, sollen die Angreifer pressen, um schnellstmöglich wieder in Ballbesitz zu kommen.