Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

13.10.2020

Im 2 gegen 2 vielseitig weiterentwickeln

In dieser Trainingseinheit steht das Zusammenspiel im 2 gegen 2 im Mittelpunkt. Dabei können die Spieler in zwei Feldern zunächst getrennt voneinander üben und spielen. Im Aufwärmen werden das Dribbeln, Passen und Mitnehmen trainiert, bevor in einer kleinen Spielform im 3 plus 2 gegen 3 schon ein klarer Spielcharakter besteht. Im Hauptteil kommt das 2 gegen 2 auf 4 Hütchentore zur Durchführung. Dabei steht das Auseinanderziehen der beiden Verteidiger im Vordergrund, so dass die beiden Hütchentore zunächst durchdribbelt werden müssen. Anschließend kommen hinter den Hütchentoren Zielspieler zum Einsatz, die angespielt werden müssen. Im Schlussteil ermöglicht das Zusammenziehen der beiden Gruppen die Erhöhung der Komplexität: Das Spiel erfolgt dann auf 8 Hütchentore! Die vollständige Nutzung der Breite und Tiefe im Angriff sowie das kompakte Verschieben der Defensivspieler vor den Hütchentoren bilden dabei inhaltliche Schwerpunkte.

©

Technik-Pendel

Organisation

  • Zwei 20 x 20 Meter große Quadrate markieren
  • Jedem Feld 8 Spieler zuweisen
  • Die Spieler hinter den Grundlinien aufstellen
  • Je 1 Spieler auf jeder Grundlinie hat 1 Ball

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando dribbeln die Ballbesitzer in die Felder und suchen sich jeweils einen Anspielpartner auf der gegenüberliegenden Seite.
  • Diesen spielen sie an, tauschen mit dem Passempfänger die Positionen und Aufgaben usw.

Variationen

  • Nur mit rechts/links dribbeln bzw. passen.
  • Zusätzlich Spieler auf den beiden Außenlinien postieren, so dass die Ballbesitzer von 4 Seiten gleichzeitig ins Feld dribbeln.

Tipps und Korrekturen

  • Vor den Zuspielen Blickkontakt einfordern.
  • Die Zuspiele in die Vorwärtsbewegung an- und mitnehmen.
©

3 plus 2 gegen 3

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • In jedem Feld 2 Neutrale bestimmen und zwei Teams zu je 3 Spielern bilden
  • Pro Feld 1 Ball

Ablauf

  • 3 plus 2 gegen 2 auf Ballhalten.
  • Die Ballbesitzer dürfen die neutralen Spieler jederzeit einbeziehen.
  • Gelingt es den Ballbesitzern, 8 Pässe in Folge in den eigenen Reihen zu spielen, so erhalten sie 1 Punkt.

Variationen

  • Die neutralen Spieler als Anspieler außerhalb des Feldes postieren.
  • Die Ballbesitzer dürfen mit maximal 3 Kontakten agieren.

Tipps und Korrekturen

  • Auf die Belastungssteuerung achten und ausreichend Pausen einplanen.
  • Darauf achten, dass die Ballbesitzer alle Seiten des Feldes besetzen.
  • Die neutralen Spieler regelmäßig wechseln.
©

2 gegen 2 auf Hütchentore I

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Auf den Grundlinien zusätzlich je zwei 5 Meter breite Hütchentore aufstellen
  • In jedem Feld 2 Teams bilden
  • Je 2 Spieler pro Team in den Feldern postieren
  • Alle übrigen Spieler pausieren außerhalb

Ablauf

  • 2 gegen 2 auf jeweils 2 Hütchentore.
  • Die Ballbesitzer versuchen, durch eines der gegenüberliegenden Hütchentore zu dribbeln.
  • Die Teams nach jeweils 2 Minuten wechseln.

Variationen

  • In Über-/Unterzahl spielen.
  • Die Mitspieler jeweils an den Außenlinien postieren und mit Anspielern spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Im Angriff die Breite und Tiefe des Feldes vollständig nutzen.
  • Mutig ins 1 gegen 1 gehen und zielstrebig über die Hütchenlinien dribbeln.
©

2 gegen 2 auf Hütchentore II

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Mannschaften beibehalten
  • Je 2 Zielspieler hinter den Hütchentoren postieren

Ablauf

  • 2 gegen 2 auf die Zielspieler hinter den Hütchentoren.

Variation

  • Nach einem Anspiel auf einen Zielspieler bleiben die Angreifer in Ballbesitz und wechseln sofort die Spielrichtung. Die Zielspieler rücken ins Feld und die Mitspieler werden Zielspieler hinter den jeweils anderen Hütchentoren.

Tipps und Korrekturen

  • Den richtigen Moment für den Pass auf den Zielspieler abwarten.
  • Das Anspiel muss präzise durch das Hütchentor erfolgen.
  • Die Zielspieler regelmäßig wechseln.
©

Kombinations-Spiel im 8 gegen 8

Organisation

  • Ein 40 x 70 Meter großes Feld markieren
  • Auf den Grundlinien je vier 5 Meter große Hütchentore abstecken
  • 2 Teams einteilen

Ablauf

  • Freies Spiel im 8 gegen 8 auf die Hütchentore.
  • Die Ballbesitzer versuchen jeweils, durch die Hütchentore zu dribbeln.

Variationen

  • Mit maximal 3 Kontakten agieren.
  • Mit 2 Neutralen im 8 plus 2 gegen 6 spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass die Ballbesitzer die Breite und Tiefe des Feldes vollständig nutzen.
  • Schnell die Seiten wechseln, um die richtige Situation für einen Treffer gezielt vorzubereiten.