Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

28.05.2019

Individualtaktisches Angriffsverhalten

Das individualtaktische Verhalten eines Angreifers mit Gegner im Rücken oder einem seitlich mitlaufenden Gegner ist Schwerpunkt dieser Trainingseinheit in zwei Stationen. Dabei soll der Angreifer lernen, den Ball mit dem Oberkörper abzuschirmen und sich geschickt zum Tor aufzudrehen. Alternativ kann er prallen lassen und um den Gegner herum in die Tiefe zu starten. Diese Abläufe werden bereits im Aufwärmen eingeübt und anschließend ohne und mit Gegenspieler und Torschuss verfeinert. Im Abschlussspiel sollen die Spieler die gefundenen Lösungsmöglichkeiten spielnah anwenden.

©

Passen und Annehmen in die Seitbewegung

Organisation

  • Ein Feld markieren
  • Zwischen den Eckpunkten je 2 Stangen aufstellen
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen

Ablauf

  • A passt zu B, der seitlich mitnimmt und zu C passt.
  • C leitet quer auf D weiter.
  • D passt zu E, der ebenfalls zur Seite an- und mitnimmt und auf F passt.
  • F spielt zum jeweils nächsten Spieler bei A weiter usw.
  • Alle Spieler laufen ihren Abspielen zur jeweils nächsten Position nach.

Variationen

  • B und E nehmen ins Zentrum an und mit.
  • B und E lassen zunächst prallen und bieten sich dann außerhalb der beiden Stangen in Blickrichtung zu C bzw. F wieder an, um den Pass von A bzw. D erneut zu erhalten.

Tipps und Korrekturen

  • Blickkontakt vor dem Zuspiel einfordern.
  • B und E sollen zunächst eine Konterbewegung nach innen ausführen, bevor sie das Zuspiel kontrollieren.
  • Darauf achten, dass sich B und E frontal zu C und F drehen, bevor sie weiterspielen.
©

Passen und Annehmen mit Gegenspieler

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • 2 Gruppen bilden
  • 1 Gruppe übernimmt die 'Verteidiger'-Aufgabe
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen
  • Der Anspieler bei A hat 1 Ball

Ablauf

  • A passt auf den diagonal zu den Stangen startenden B.
  • Ein teilaktiver Verteidiger läuft seitlich mit und setzt den Passempfänger leicht unter Druck.
  • B nimmt den Ball zu den Stangen mit, kappt zur rechten Seite ab und passt auf C.
  • C spielt auf den diagonal zu den Stangen startenden D usw.

Variationen

  • Den Ablauf über die jeweils andere Seite durchführen, so dass sich die Ballbesitzer an den Stangen über die linke Seite wegdrehen müssen.
  • Die Verteidiger versuchen, den Ball zu erobern. B und D können jetzt entscheiden, ob sie über die Seite abdrehen oder außen um die Stangen herum laufen, bevor sie zu C bzw. A weiterpassen.

Tipps und Korrekturen

  • A und C bleiben feste Zuspieler. Diese jedoch regelmäßig wechseln.
  • B und D müssen den Ball vor dem Verteidiger abschirmen.
  • Als Ballbesitzer stets den Körper zwischen Ball und Gegner bringen.
  • B und D wechseln immer die Station und tauschen die Aufgaben als Angreifer bzw. Verteidiger.
©

Ballmitnahme mit Gegner im Rücken I

Organisation

  • 2 Stationen mit Stangen und Hütchen sowie je 1 Tor mit Torhüter markieren
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen
  • Die Spieler bei A haben jeweils Bälle

Ablauf Station 1

  • A passt auf den diagonal zu den Stangen startenden B.
  • B kappt über die rechte Schulter ab, dribbelt in den Halbkreis und schließt auf das Tor mit Torhüter ab.

Ablauf Station 2

  • A passt auf B, der zum Tor aufdreht, um die Stangen dribbelt und auf das Tor schießt.

Variationen

  • Die Abläufe jeweils in entgegengesetzter Richtung durchführen.
  • Die Passempfänger müssen spätestens mit dem fünften Kontakt abgeschlossen haben.

Tipps und Korrekturen

  • Auf ein korrektes Timing von A beim Pass auf B achten.
  • B muss die Drehung mit höchstmöglichem Tempo ausführen.
  • Die Passempfänger sollen den Zuspielen jeweils mit einer Konterbewegung aktiv entgegenstarten.
  • Zielstrebig abschließen!
©

Ballmitnahme mit Gegner im Rücken II

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Bei Station 2 die Stangen entfernen und ein Quadrat markieren
  • Verteidiger bestimmen
  • Die Spieler jeweils auf den Positionen verteilen
  • Die Spieler bei A haben Bälle

Ablauf Station 1

  • Grundablauf wie zuvor.
  • Jetzt versucht der Passempfänger, im 1 gegen 1 in den Halbkreis zu dribbeln und auf das Tor mit Torhüter abzuschließen.
  • Innerhalb des Halbkreises darf der Verteidiger nicht mehr attackieren.

Ablauf Station 2

  • A passt auf B ins Quadrat, der versucht, im 1 gegen 1 aus dem Feld zu dribbeln und auf das Tor mit Torhüter abzuschließen.
  • Der Verteidiger darf nur im Quadrat attackieren.

Variationen

  • Die Abläufe jeweils über die andere Seite durchführen.
  • Die Stangen in Station 1 zentral im Halbkreis aufstellen, so dass der Passempfänger die Auswahl hat, über welche Seite er abschließen möchte.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass die Passempfänger stets den Körper zwischen den Ball und den Gegner bringen.
  • Zielstrebig abschließen!
  • Die Verteidiger regelmäßig wechseln.
©

Doppeltes 3-gegen-3-Zonen-Spiel

Organisation

  • Ein 55 x 40 Meter großes Feld mit Toren errichten
  • Die Mittellinie markieren
  • 2 Mannschaften einteilen
  • Jedes Team stellt 1 Torhüter
  • Je 3 Spieler von beiden Teams in beiden Spielfeldhälften aufstellen

Ablauf

  • 6 gegen 6 auf die Tore mit Torhütern.
  • Jeder Angriff wird vom Torhüter der Ballbesitzer gestartet.
  • Diese versuchen, im 3 gegen 3 zu einem Mitspieler in der gegnerischen Hälfte zu passen.
  • Gelingt dies, so versuchen die Ballbesitzer, im 3 gegen 3 auf das Tor mit Torhüter abzuschließen.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, sofort die Aufgaben wechseln.
  • Bei einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte, kontern die neuen Ballbesitzer sofort auf das gegenüberliegende Tor.
  • Die Spieler dürfen ihre Zonen jeweils nicht verlassen.
  • Mit Abseits spielen.

Variationen

  • Der Passgeber darf zum 4 gegen 3 in die Angriffszone nachrücken.
  • Je 1 Spieler pro Team darf in die jeweils nächste Zone nachrücken.
  • Die Zonen entfernen und zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Ziel des Spiels ist es, einen Mitspieler in der gegnerischen Hälfte mit Gegner im Rücken anzuspielen, der sich um den Verteidiger herumdrehen und auf das Tor mit Torhüter abschließen soll.
  • Hierfür sollen sich die Angreifer jeweils mit geschickten Laufwegen zwischen dem Strafraum und der Mittellinie des Feldes anbieten.
  • Die Verteidiger sollen eng im Rücken der Angreifer agieren.