Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

14.05.2019

Mit Tempo ins Dribbling

Die Dribbelfertigkeiten werden zwar häufig schon früh trainiert, sollten aber auch in den älteren Altersklassen weiter im Mittelpunkt stehen. Ein gutes Dribbling zeichnet sich durch eine beidfüßige Ballführung mit höchstmöglichem Tempo aus. Außerdem ist eine hohe Reaktions- und Handlungsfähigkeit erforderlich, um auf Tempo- und Richtungswechsel schnell reagieren zu können. In den Hauptteilen sehen sich die Spieler vielen 1-gegen-1-Duellen ausgesetzt und können somit auch ihre Qualitäten im Fintieren unter Beweis stellen. Im Abschlussspiel gelangt der Schwerpunkt zu einer spielnahen Anwendung: Jedes erfolgreiche Dribbling wird mit einem Raumgewinn belohnt!

©

Hütchentor-Rennen

Organisation

  • Ein 25 x 25 Meter großes Feld aufbauen
  • Im Feld 8 verschiedenfarbige Hütchentore aufstellen (je 2 Hütchentore pro Farbe)
  • 4 Teams einteilen und jeweils an einem Starthütchen postieren
  • Jeder Spieler hat 1 Ball

Ablauf

  • Der Trainer ruft eine Farbkombination.
  • Die ersten Spieler durchdribbeln je ein Tor der genannten Farbe und kehren zum Starthütchen zurück.
  • Der Sieger erhält 1 Punkt für sein Team.

Variationen

  • Jeweils beide Tore der genannten Farben durchdribbeln.
  • Nur mit der Innen- oder Außenseite dribbeln.
  • 2 Spieler pro Team starten gleichzeitig.

Tipps und Korrekturen

  • Die Hütchentore so platzieren, dass die Laufwege für alle Teams in etwa gleich sind.
  • Technische Fehler im Dribbling konsequent korrigieren.
©

Dribbeln mit Gegnerdruck

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • Die Spieler an den Außenlinien verteilen
  • 4 Spieler haben Bälle
  • 2 Fänger ohne Bälle bestimmen und im Feld aufstellen

Ablauf

  • Die Ballbesitzer durchdribbeln ein Hütchentor, passen zu einem Außenspieler ohne Ball und stellen sich an der Seitenlinie wieder auf.
  • Die Fänger versuchen, die Bälle aus dem Feld zu spielen.

Variationen

  • Die Anzahl der Minitore reduzieren.
  • Die Anzahl der Fänger erhöhen.
  • Die Anzahl der Bälle erhöhen.
  • Die Spieler müssen zwei oder mehrere Hütchentore durchdribbeln.

Tipps und Korrekturen

  • Die Fänger dürfen die Pässe nicht abfangen.
  • Als Trainer verspielte Bälle sofort neu einspielen.
  • Die Fänger regelmäßig wechseln.
  • Ausreichend Ersatzbälle bereithalten.
©

Dribbling im frontalen 1 gegen 1

Organisation

  • Ein 25 x 25 Meter großes Feld markieren
  • 2 Tore mit Torhütern aufstellen
  • Die Mittellinie markieren
  • 4 Positionshütchen rechts neben den Toren sowie mittig an den Seitenlinien aufstellen
  • Die Spieler an den Positionshütchen verteilen
  • Die Spieler an 2 Starthütchen haben Bälle

Ablauf

  • Der erste Ballbesitzer von neben dem Tor startet zum 1 gegen 1 gegen den ersten Spieler von diagonal gegenüber ins Feld.
  • Der Ballbesitzer muss die Mittellinie überdribbeln, ehe er auf das gegenüberliegende Tor mit Torhüter abschließen darf.
  • Erobert der Verteidiger den Ball, kontert er sofort auf das andere Tor.
  • Ist die Aktion beendet, starten sofort die Spieler an den Seitenlinien zum 1 gegen 1 und versuchen, die gegenüberliegende Seitenlinie zu überdribbeln.
  • Alle Spieler rücken nach jeder Aktion im Uhrzeigersinn eine Position weiter.

Variationen

  • Einen Wettbewerb durchführen: Welcher Spieler erzielt die meisten Treffer?
  • An den Seitenlinien Dribbeltore markieren.
  • Beide Duelle starten gleichzeitig.
  • Die Spieler starten aus den Ecken.

Tipps und Korrekturen

  • Die Ballbesitzer dürfen nicht zum eigenen Torhüter zurückpassen.
  • Mutig offensiv agieren und nicht aus der Spielrichtung herausdrehen.
  • Fintenreich dribbeln und zielstrebig abschließen.
©

Dribblings im 2 gegen 2

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • 2 Teams einteilen und jeweils an den Grundlinien aufstellen
  • Ausreichend Bälle an beiden Grundlinien bereitlegen

Ablauf

  • Der erste Ballbesitzer dribbelt ins Feld.
  • Gleichzeitig starten ein weiterer Mitspieler sowie 2 Verteidiger zum 2 gegen 2 ins Feld.
  • Die Mittellinie darf nur im Dribbling und nicht mit einem Pass überspielt werden.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so kontern sie sofort auf das gegenüberliegende Tor.
  • Gültige Treffer können nur aus der gegnerischen Hälfte erzielt werden.
  • Anschließend startet das jeweils andere Team mit Ball ins Feld usw.

Variationen

  • Ist die Mittellinie überspielt, dürfen die Ballbesitzer nicht mehr zurücklaufen oder -passen.
  • Gelingt es einer Mannschaft einen Treffer zu erzielen, so er- bzw. behält diese das Angriffsrecht.
  • Der Trainer hat die Bälle und spielt neutral ein.

Tipps und Korrekturen

  • Die Torhüter dürfen jeweils nicht angespielt werden.
  • Jede Aktion läuft so lange, bis ein Treffer erzielt oder der Ball ins Aus gespielt wurde.
  • Zielstrebig abschließen!
©

3-Zonen-Spiel

Organisation

  • Ein 35 x 30 Meter großes Feld mit 2 Toren aufbauen
  • Das Feld in 3 gleich große Zonen unterteilen
  • 2 Teams einteilen
  • Jedes Team stellt 1 Torhüter

Ablauf

  • 7 gegen 7 auf die Tore mit Torhütern.
  • Die Ballbesitzer dürfen jeweils nur in die nächsten Zonen dribbeln und nicht nach vorne passen.

Variationen

  • Das Spielfeld vergrößern oder verkleinern.
  • Ist eine Zone überspielt, sind Rückpässe nicht mehr erlaubt.
  • Die Zonen entfernen und zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler müssen dribbeln, um vor das gegnerische Tor zu gelangen.
  • Beim Coaching die volle Aufmerksamkeit auf die Dribbelaktionen richten.
  • Zielstrebig abschließen!