Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

18.10.2016

Per Doppelpass die Viererkette ausspielen!

Der Doppelpass eines offensiven Mittelfeldspielers mit einem entgegenkommenden Stürmer ist ein grupptentaktisches Mittel zur Überwindung einer aufrückenden Abwehrkette. Entscheidend sind das Timing des Entgegenstartens, des Abspiels und der anschließende Antritt mit höchstem Tempo am Verteidiger vorbei. Schon im Aufwärmen stehen die erforderlichen Lauf- und Passwege auf dem Trainingsplan. Nach dem Einstudieren der Abläufe in Hauptteil 1, steht die Anwendung im 3 gegen 2 auf dem Programm. Abschließend wird die Spielsituation auf ein 6 gegen 5 erweitert.

©
©

Koordinations- und Passparcours

Organisation

  • Einen Koordinations- und Passparcours aufbauen
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen
  • Der erste Spieler bei A hat 1 Ball

Ablauf

  • A passt zu B, läuft mit Seitsteps durch die Koordinationsleiter und startet in den Strafraum.
  • B spielt zurück in den Lauf von A, der kurz an- und mitnimmt.
  • C springt über die Hütchen und erhält das Zuspiel von B.
  • D umläuft die Hütchen an seiner Position in Form einer Acht und erhält das Zuspiel von C.
  • D nimmt kurz an und mit, passt zum jeweils nächsten Spieler bei A usw.
  • Alle Spieler stellen sich bei der jeweils nächsten Position wieder an.

Variationen

  • Mit 2 Bällen spielen: Von A und D gleichzeitig starten.
  • B muss im Direktspiel agieren ('Doppelpass').

Tipps und Korrekturen

  • Steht keine Koordinationsleiter zur Verfügung, einige Stangen auslegen.
  • Auf eine präzise Übungsausführung der koordinativen Bewegungsabläufe achten.
  • D soll den Ball beim Umlaufen der Hütchen stets im Blick behalten.
©
©

Passparcours

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Die Koordinationsleiter und die zusätzlichen Hütchen bei den Positionen C und D entfernen

Ablauf

  • Gleicher Ablauf wie in Aufwärmen 1.
  • Jetzt sollen die Spieler die Intensität der Zuspiele erhöhen.
  • Alle Passgeber stellen sich bei der jeweils nächsten Position wieder an.

Variationen

  • Mit 2 Bällen spielen: A und D starten gleichzeitig.
  • C und D müssen mit genau 2 Kontakten spielen (annehmen, passen).

Tipps und Korrekturen

  • Auf ein korrektes Timing beim Doppelpass zwischen A und B achten.
  • Präzise Zuspiele in den Fuß der Mitspieler fordern.
©
©

Doppelpass in den Strafraum mit Torabschluss

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Die Positionen C und D entfernen
  • Auf der Grundlinie 1 Tor mit Torhüter aufstellen
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen
  • Die Spieler bei A haben Bälle

Ablauf

  • A dribbelt kurz an, spielt einen Doppelpass mit B und schließt auf das Tormit Torhüter ab.
  • Anschließend die Positionen und Aufgaben wechseln und sich bei der jeweils anderen Gruppe wieder anstellen.

Variationen

  • Den Ablauf von der jeweils anderen Seite durchführen.
  • Nur mit rechts/links passen bzw. abschließen.
  • B umläuft nach seinem Abspiel sein Starthütchen und bietet sich zum Querpass an.
  • 1 Verteidiger bestimmen und im Strafraum postieren: Nach dem Doppelpass zwischen A und B 2 gegen 1 bis zum Torabschluss.

Tipps und Korrekturen

  • A soll die Hütchen an der Strafraumgrenze nach seinem Zuspiel zu B schnellstmöglich außen herum umlaufen.
  • Darauf achten, dass B dem Zuspiel stets mit einer Konterbewegung aktiv entgegenstartet.
  • Gezielt in den Ball starten und präzise abschließen.
©
©

Doppelpass in den Strafraum im 3 gegen 2

Organisation

  • Auf der Grundlinie 1 Tor mit Torhüter aufstellen
  • Zusätzlich seitlich versetzt vor dem Tor ein 30 x 20 Meter großes Feld markieren und an der Strafraumgrenze eine 8 Meter tiefe Zielzone errichten
  • Auf der gegenüberliegenden Grundlinie des Feldes 2 Minitore aufstellen
  • Angreifer und Verteidiger bestimmen
  • 3 Angreifer und 2 Verteidiger im Feld postieren
  • Alle übrigen Spieler pausieren außerhalb

Ablauf

  • 3 gegen 2 im Feld mit dem Ziel, per Doppelpass in die Zielzone zu spielen.
  • Gelingt dies, so können die Angreifer aus der Endzone auf das Tor mit Torhüter abschließen.
  • Die Verteidiger dürfen die Endzone nicht betreten.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so kontern sie auf die gegenüberliegenden Minitore.

Variationen

  • Die Spielform auf der jeweils anderen Seite durchführen.
  • Die Angreifer dürfen mit maximal 3 Kontakten spielen.
  • Gelingt der Doppelpass in die Endzone, so darf der Ballbesitzer in den Strafraum dribbeln und den Torhüter im Alleingang ausspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Stehen keine Minitore zur Verfügung, Stangentore verwenden!
  • Darauf achten, dass der Doppelpass mit höchstem Tempo erfolgt (explosiver Tempowechsel).
  • Die Positionen aller Spieler nach jeder Aktion durchwechseln.
©
©

Doppelpass in den Strafraum im 6 gegen 5

Organisation

  • 15 Meter vor einem Tor ein 50 x 50 Meter großes Feld markieren
  • Eine 8 Meter tiefe Zielzone abstecken
  • Gegenüber 2 Minitore im Feld aufstellen
  • 2 Teams einteilen
  • Die Verteidiger stellen 1 Torhüter

Ablauf

  • 6 gegen 5 im Feld mit dem Ziel, einen Doppelpass in die Zielzone zu spielen.
  • Gelingt dies, so dürfen sie aus der Endzone auf das Tor mit Torhüter abschließen.
  • Die Verteidiger dürfen die Zielzone nicht betreten.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so kontern sie auf die gegenüberliegenden Minitore.

Variationen

  • Das Feld auf Strafraumbreite verkleinern.
  • Nach dem Doppelpass dürfen 1 weiterer Angreifer sowie 1 Verteidiger in die Endzone nachrücken.
  • Es dürfen 2 weitere Angreifer und Verteidiger nachrücken.
  • Ein Torabschluss darf erst nach einem weiteren Abspiel in der Endzone erfolgen.
  • Nach dem Doppelpass dürfen alle Spieler frei nachrücken.
  • Die Zonen entfernen und das Feld bis zur Grundlinie erweitern. Zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Durch stete Tempowechsel der Passgeber Doppelpässe ermöglichen.
  • Die Doppelpasssituation durch Kombinationsspiel und Seitenverlagerungen gezielt vorbereiten.
  • Zielstrebig abschließen!