Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

08.01.2019

Turnkästen als Hindernisse umlaufen und umspielen

In dieser Trainingseinheit kommen Turnkästen als Hilfsmittel zum Einsatz. Sie dienen den Angreifern als Hindernisse, die umlaufen oder umspielt werden müssen. Dabei starten die Spieler den Zuspielen entweder entgegen oder in die Tiefe weg. So verbessern sie ihr Freilaufverhalten und bringen sich in anspielbare Positionen. Ein weiteres Augenmerk liegt auf dem Timing und der Passgenauigkeit in die Tiefe. Bereits im Aufwärmteil finden sich die Lauf- und Passwege, die anschließend in den Hauptteilen mit Torabschluss gefestigt werden.

©

Passparcours mit Geräten

Organisation

  • 1 Parcours mit 2 Langkästen, 1 Koordinationsleiter und 3 Positionshütchen gemäß Abbildung errichten
  • Die Spieler den Positionen zuteilen
  • Der erste Spieler bei A hat 1 Ball

Ablauf

  • A dribbelt über die Mittellinie und passt zu B, der zuvor den Kasten umläuft.
  • B nimmt mit und spielt zu C weiter, der ebenfalls zuvor um den Kasten läuft.
  • C nimmt mit und passt zu D, der kurz an- und mitnimmt und zu E weiterspielt.
  • E passt zu F und durchläuft anschließend die Koordinationsleiter.
  • F spielt abschließend zum jeweils nächsten Spieler bei A weiter usw.
  • Alle Spieler rücken eine Position weiter.

Variationen

  • Mit 2 Bällen spielen: A und D starten gleichzeitig.
  • Die Passempfänger lassen die Zuspiele zunächst einmal prallen und erhalten dann einen erneuten Pass in den Lauf.

Tipps und Korrekturen

  • Blickkontakt zum Mitspieler einfordern.
  • Beim Entgegenkommen auf das Timing achten.
  • Den Ball stets in die Bewegung mitnehmen.
©

Kasten-Passen

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Die Koordinationsleiter und 2 Positionshütchen entfernen
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen
  • Der erste Spieler bei A hat 1 Ball

Ablauf

  • A dribbelt zur Mittellinie und passt in den Lauf von B, der zuvor den Kasten umläuft.
  • B spielt zu C, der ebenfalls zuvor um den Kasten startet.
  • C lässt auf D prallen, der kurz an- und mitnimmt und zu E passt.
  • E passt zum jeweils nächsten Spieler bei A weiter usw.
  • Alle Spieler rücken eine Position weiter.

Variationen

  • A und E bauen eine Finte ins Dribbling ein.
  • E startet zunächst in die Tiefe, bevor er ein Zuspiel von D erhält.

Tipps und Korrekturen

  • Den Ball stets im Blick haben.
  • Auf eine möglichst enge Ballführung achten.
  • Präzise und druckvolle Pässe einfordern.
©

Kasten-Torschuss I

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Das Tor auf der Grundlinie hinter den Kästen mit 1 Torhüter besetzen
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen
  • Die Spieler bei A haben Bälle

Ablauf

  • A dribbelt über die Mittellinie und passt zu B, der zuvor den Kasten umläuft.
  • B nimmt mit und spielt zu C, der ebenfalls zuvor um den Kasten startet.
  • C nimmt in die Bewegung an und mit und schließt auf das Tor mit Torhüter ab.
  • Alle Spieler rücken eine Position weiter.

Variationen

  • C muss den Torhüter im Alleingang ausspielen
  • C legt auf B ab, der auf das Tor abschließt.
  • Das Zuspiel von B auf C erfolgt über einen Pass gegen den gegenüberliegenden Kasten.

Tipps und Korrekturen

  • B und C sollen aktiv entgegenstarten.
  • Auf druckvolle und präzise Pässe achten.
  • Zielstrebig abschließen!
©

Kasten-Torschuss II

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen
  • Die Spieler bei A haben Bälle

Ablauf

  • Grundaufbau wie zuvor.
  • Jetzt umläuft C den Kasten zur jeweils anderen Seite und erhält das Zuspiel zum Torabschluss in den Lauf.
  • Alle Spieler rücken eine Position weiter.

Variationen

  • C lässt auf B prallen und wird Verteidiger.
  • Den Ablauf über die jeweils andere Seite durchführen.
  • B spielt einen Doppelpass mit A, bevor er den Kasten umläuft und das erneute Zuspiel anschließend in den Lauf enthält.

Tipps und Korrekturen

  • Explosiv in die Tiefe starten.
  • Genauigkeit vor Schnelligkeit!
  • Den Ball stets im Blick haben.
  • Zielstrebig per Direktschuss abschließen!
©

Freilauf-Turnier

Organisation

  • Die Halle als Spielfeld nutzen
  • Auf den Grundlinien je 1 Tor mit Torhütern errichten
  • 3 Mannschaften bilden
  • 2 Teams im Feld postieren, das dritte pausiert außerhalb
  • Die Teams agieren jeweils im 2-2-System

Ablauf

  • 4 gegen 4 auf die Tore mit Torhütern.
  • Die Ballbesitzer müssen beide 'Stürmer' einbeziehen, bevor sie auf das Tor abschließen dürfen.
  • Spielzeit: jeweils 5 Minuten.
  • Ein Turnier nach dem Modus 'jeder gegen jeden' durchführen.

Variationen

  • Vor einem Torabschluss muss jeder Spieler der Ballbesitzer mindestens einmal am Ball gewesen sein.
  • Zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass sich die Angreifer in Breite und Tiefe postieren, um Raum für das Entgegenkommen zu schaffen.
  • Auf ein korrektes Timing beim Entgegenstarten achten.
  • Ohne Ecken spielen: Jeder Angriff wird vom Torhüter der jeweiligen Mannschaft gestartet.