Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Aufwärmen mit kleinen Spielen bringt mehr Spaß!

Das Aufwärmen bekommt mit zunehmendem Alter der Spieler immer größere Bedeutung. Dabei schleifen sich jedoch immer einfachere Routinen ein: Einlaufen, Dehnen, Zupassen usw.! Kein Training und kein Spiel, vor dem sich die Spieler nicht so oder so ähnlich auf die anstehende Aufgabe vorbereiten. Spaßcharakter, Kreativität? Fehlanzeige!

Doch das muss nicht sein! Kleine Wettbewerbe lassen sich hervorragend auch in Aufwärmspiele integrieren. Egal ob paarweise oder in kleinen Gruppen oder Teams – schon im Aufwärmen können sich motivierende Aufgabenstellungen ergeben, die noch dazu deutlich spielnäher sind als ein einfaches Einlaufen!

Wir haben einmal drei Beispiele hierzu zusammengestellt. Diese müssen bzw. können dabei nicht nur ausschließlich im Training durchgeführt werden. Nein, auch vor einem Spiel sind alternative Aufwärmspiele mit Wettkampfcharakter durchaus angebracht. So haben Ihre Spieler viel Spaß, und Sie können sicher sein, dass sich Ihr Team von der breiten Masse abhebt!

©

Organisation und Ablauf

  • Spielerpaare bilden.
  • Die Partner spielen sich zunächst in der Bewegung frei zu.
  • Danach jeweils vor dem Abspiel festgelegte Finten durchführen.
  • Nach einigen Minuten freies Jonglieren mit/ohne Bodenkontakt.
  • Die Jonglier-Reihenfolge festlegen: Zuspiel bzw. Annahme jeweils mit dem Spann, der Innenseite, dem Oberschenkel, dem Kopf.
  • Dabei auch das jeweilige Spielbein vorgeben.
  • Welches Paar schafft die meisten Kontakte...
    • ...beim freien Jonglieren;
    • ...mit 1 oder 2 Ballberührungen;
    • ...nur mit Fuß und/oder Oberschenkel;
    • ...mit dem Kopf?
  • Welches Paar schafft die längste Strecke beim freien Jonglieren/ mit maximal 2 (3) Ballberührungen?
  • Welches Paar bewältigt beim freien Jonglieren/mit maximal 2 (3) Ballberührungen zuerst eine vorgegebene Strecke?
©

Organisation und Ablauf

  • Mindestens 5 Spieler bilden eine Gruppe.
  • Zunächst freie Zuspiele in der Bewegung.
  • Einen zweiten Ball hinzunehmen und das Zuspiel jeweils fordern bzw. vor dem Abspiel festgelegte Finten durchführen.
  • Nach einigen Minuten freies Jonglieren mit nur noch einem Ball mit/ohne Bodenkontakt.
  • Welche Gruppe schafft die meisten Kontakte...
    • ...beim Jonglieren mit 1 oder 2 erlaubten Ballberührungen;
    • ...beim Jonglieren mit dem Kopf?
  • Jetzt fassen sich alle Gruppenmitglieder an den Händen.
  • Welche Gruppe schafft...
    • ...die meisten Kontakte beim Jonglieren mit 1 oder 2 Ballberührungen;
    • ...die längste Strecke mit maximal 2 (3) Ballberührungen?
  • Welche Gruppe bewältigt beim freien Jonglieren/mit maximal 2 (3) Ballberührungen zuerst eine vorgegebene Strecke?
©

Organisation und Ablauf

  • Ein etwa 40 x 20 Meter großes Feld markieren.
  • Bei 12 Spielern dafür nur 11 Hütchen verwenden usw.
  • Jeder Spieler hat 1 Ball und dribbelt zunächst frei, später nach Vorgabe (Ball zwischen den Füßen pendeln lassen, mit der Sohle wechselweise auf den Ball tippen, Übersteiger, usw.).
  • Auf Kommando dribbeln alle sofort zu einem freien Hütchen.
  • Derjenige, der keines findet, erhält 1 Punkt und darf bei 3 Punkten sofort eine Zusatzaufgabe erfüllen (15 Liegestütz, Crunches o. ä.).
  • Der Trainer entfernt ein Hütchen, so dass die übrigen Spieler weitermachen können.

Variation: 5 gegen 2 reisen nach Jerusalem

  • Beim 5 gegen 2 stehen 6 Hütchen außerhalb des Feldes. Nach ­einem Fehler starten alle. Der Letzte muss ebenfalls in die Mitte.