Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Aufwärmprogramm: Statt Rundenlaufen Spaß verkaufen!

Das Wettspiel ist der Höhepunkt der Woche. Doch gerade im Kinderfußball wird das ‘Drumherum’ oftmals stiefmütterlich behandelt. Wir berauben uns der Möglichkeit, auch den Spieltag selbst als zusätzliche ‘Trainingseinheit’ zu nutzen, um den Kids Ballkontakte, Ballkontakte und nochmals Ballkontakte zu ermöglichen.

Im Vergleich zum Aufwärmen im Erwachsenenfußball gibt es nämlich große Unterschiede: Kinder benötigen aufgrund ihrer muskulären Strukturen noch keine systematische Erwärmung – vor allem in den jüngeren Altersklassen kann man die Mädchen und Jungen auch ohne Bedenken ‘kalt’ in das Wettspiel schicken. Dennoch gehört das Aufwärmen bei jedem Spiel zum Standardprogramm. Die Zeit lässt sich hervorragend dazu nutzen, die Spieler mit passenden Angeboten weiterzuentwickeln. Ganz nebenbei kann so dafür gesorgt werden, dass alle Aufgaben Spaß machen und dass sich die Kinder gut auf das Wettspiel vorbereitet und eingestimmt fühlen. Die Vorteile sind:

  • Das Herz-Kreislauf-System wird aktiviert.
  • Für die Spieler ist es ein zusätzliches Techniktraining.
  • Die Aufmerksamkeit und das Selbstvertrauen steigen.
  • Über die Saison gesehen, kommt es zu hunderten bzw. tausenden von zusätzlichen Ballkontakten.

Ein wichtiger Merksatz für den Spieltag lautet: Für mindestens die Hälfte der Spieler wird ein Ball mitgenommen! Das Aufwärmen bei den E-Junioren dauert zirka 20 Minuten und beinhaltet die Bausteine Geschicklichkeitsaufgaben, Ballgewöhnung, Dribbelspiele und Torschussspiele.

Geschicklichkeitsaufgaben

Einfache koordinative Aufgaben eignen sich hervorragend zum Einstieg ins Aufwärmen. Dabei kann bereits der Ball eingebunden werden.

©

Organisation

  • Ein 15 x 15 Meter großes Spielfeld markieren.
  • Jedes 2. Kind mit 1 Ball ausstatten.

Ablauf

  • Alle Kinder laufen frei durch das Feld. Diejenigen mit Ball werfen ihn in die Luft, klatschen währenddesssen fünfmal in die Hände und fangen ihn wieder auf.
  • Nach jeder Aktion übergeben sie den Ball an einen Spieler ohne Ball, der die Aufgabe ausführt usw.

Variation

  • Erschweren: Den Ball in die Luft werfen und einmal vor dem Körper, einmal hinter dem Körper und einmal zwischen den Beinen in die Hände klatschen und fangen.

Ballgewöhnung

Vor dem Anstoß benötigen Kinder – wie auch übrigens Erwachsene – viele Ballkontakte, um sich mit dem Umgang an der ‘Kugel’ vertraut zu machen.

©

Organisation

  • Ein 15 x 15 Meter großes Spielfeld markieren.
  • Jedes 2. Kind mit 1 Ball ausstatten.

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln frei im Feld. Auf ein Trainerkommando führen sie verschiedene Aufgaben aus:
  • Kommando '1': Den Ball mit der Sohle stoppen.
  • Kommando '2': Einen Übersteiger ausführen.
  • Kommando '3': Den Ball Mit den Knie stoppen.
  • Kommando '4': Mit der Innenseite 1x im Kreis kappen.
  • Kommando '5': Den Ball mit einem anderen Spieler tauschen.
  • Kinder ohne Ball laufen frei durch das Feld und machen gymnastische Übungen.
  • Anschließend Aufgabenwechsel.

Dribbelspiele

Dribblings zählen zu den Hauptaktionen im Spiel der E-Junioren. Aufgaben hierzu sollen vor allem Spaß machen. Also gilt es, diese in kleinen Spielen zu ‘verpacken’.

©

Organisation

  • Ein 15 x 15 Meter großes Spielfeld markieren.
  • Jedes 2. Kind mit 1 Ball ausstatten.
  • 3 verschiedenfarbige Leibchen an die Spieler verteilen.

Ablauf

  • Alle dribbeln/laufen frei im Feld und tauschen dabei von Zeit zu Zeit mit entgegenkommenden Kindern das Leibchen bzw. den Ball.
  • Auf ein Trainerkommando müssen die Spieler mit gleichfarbigen Leibchen schnellstmöglich zu einem Eckhütchen dribbeln/laufen. Dabei darf jedes Hütchen nur von einer Gruppe besetzt werden.
  • Welche Gruppe steht zuerst geschlossen in der Ecke?

Torschussspiele

Der Torschuss beendet das Aufwärmen mit E-Junioren. Die Übungen können hier bereits mit kleinen taktischen Elementen kombiniert werden.

©

Organisation

  • Ein Spielfeld gemäß Abbildung markieren.

Ablauf

  • Der zentrale Verteidiger (gelbes Leibchen) eröffnet mit einem Pass auf A oder B und agiert fortan teilaktiv.
  • A und B müssen den Verteidiger im 2 gegen 1 über die überspielen und zum Torabschluss kommen.

Hinweise

  • Die Übung auch von der seitlichen Position durchführen.
  • Lösung 1: A dribbelt zu einer Seite und spielt B frei.
  • Lösung 2: A bricht im 1 gegen 1 selbst zum Tor durch.

Weitere Tipps und Informationen zum Wettspiel sind unter 'Themenverwandte Links' zusammengestellt.