Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Die Mannschaft trainiert den Torhüter

Welcher Verein verfügt schon für seine Torhüter über eigene Spezialtrainer? Und wenn doch: Wollen die Torhüter wirklich immer alleine trainieren? Klar ist: Das Anforderungsprofil für den Torhüter ist sehr speziell und bedarf auch einer sehr differenzierten Betrachtungsweise. Doch egal, ob im Einzel- oder Mannschaftstraining – für beides gilt: Der Torhüter darf nicht vernachlässigt werden.

Oftmals machen sich die Trainer umfassende Gedanken über die taktische Ausrichtung ihrer Mannschaft, die technischen Fertigkeiten der Feldspieler und über ihre athletische Leistungsfähigkeit. Doch was ist mit dem Torhüter? Sein Wert für das Team im Spiel ist unbestritten! Sein Anteil an der thematischen Gestaltung der Einheiten im Training zumeist unbedeutend!

Das jedoch muss nicht so sein! Denn eigentlich ist es sehr einfach, wichtige Mannschaftsthemen auch mit einem individuellen Training für die Torhüter zu verknüpfen. Dies wollen wir am Beispiel der unten aufgeführten Trainingseinheit verdeutlichen. Die Spieler trainieren das Flanken und Abschließen, der Torhüter das Fangen, Umschalten und Abwerfen.

Bereits im Aufwärmen passen die Spieler den beiden Torhütern flach zu, damit diese den Ball aufnehmen und abwerfen können. Im Hauptteil kommen nach anfänglichen Flanken auf den Torhüter auch spielnahe Hereingaben auf die Angreifer zur Anwendung. Im Schlussteil wird jeder Angriff durch einen Abwurf in eine Zone gestartet.

©

Organisation

  • Einen Technikparcours mit 2 Quadraten für die Torhüter markieren
  • Die Feldspieler auf den Positionen verteilen
  • Die jeweils ersten Spieler haben 1 Ball

Ablauf

  • Die jeweils ersten Ballbesitzer umdribbeln die Hütchen im Slalom, passen im Gegenuhrzeigersinn flach zu den Torhütern und stellen sich auf der jeweils anderen Seite wieder an.
  • Die Torhüter nehmen die Bälle auf und rollen zu den jeweils nächsten Spielern auf der anderen Seite ab.
  • Die Passempfänger nehmen ebenfalls in den Dribbelparcours mit usw.

Variationen

  • Die Passgeber führen auf ihrem Weg zur jeweils anderen Seite verschiedene Geschicklichkeitsübungen aus (z. B. Skippings, Sidesteps usw.).
  • Die Spielrichtung wechseln und im Uhrzeigersinn zuspielen.
  • Als Torhüter hoch zur jeweils anderen Seite abwerfen, so dass die Passempfänger mit der Brust an- und mitnehmen müssen.

Tipps und Korrekturen

  • Zunächst flach zuspielen und abrollen. Die Anforderungen dann kontinuierlich steigern (siehe Variationen).
  • Beim Wechsel der Spielrichtung mit dem jeweils anderen Fuß zuspielen.
  • Auf eine korrekte Technik beim Abrollen/Abwerfen achten.
©

Organisation

  • Von der Mittellinie aus einen zweiten Strafraum markieren und auf der Mittellinie ein zweites Großtor aufstellen
  • Jeweils seitlich mittig ein 12 x 12 Meter großes Abwurffeld abstecken
  • Die Feldspieler auf die beiden Abwurffelder aufteilen

Ablauf

  • Die Torhüter starten mit einem Abwurf in das Abwurffeld.
  • Dort nehmen die Spieler in die Bewegung mit, dribbeln in Richtung Grundlinie und passen dann quer zum Torhüter.
  • Dieser nimmt den Ball auf, dreht sich und wirft auf zur anderen Seite ab.
  • Die Spieler stellen sich jeweils in ihrer Gruppe hinten an.

Variationen

  • Die Richtung ändern und die Torhüter mit dem linken Arm abwerfen lassen.
  • Den Ball zum Torwart chippen, so dass dieser ihn in der Luft fangen kann.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass der Ball flach beim Feldspieler ankommt.
  • Die Feldspieler nehmen direkt in die Vorwärtsbewegung an und mit.
©

Organisation

  • Den Aufbau weiter verwenden

Ablauf

  • Die beiden Torhüter starten mit einem Abwurf ins Abwurffeld.
  • Dort nehmen die Spieler in die Vorwärtsbewegung mit, dribbeln zur Grundlinie und flanken präzise in die Hände des Torhüters.
  • Die Spieler bleiben stets auf ihrer Seite.

Variationen

  • Die Übung im Uhrzeigersinn durchführen und die Spieler mit dem linken Fuß flanken lassen.
  • Die Flanken etwas weiter vor das Tor bringen, so dass der Torhüter rauslaufen muss.

Tipps und Korrektur

  • Die Torhüter zum aktiven Herauskommen ermutigen.
  • Den Abwurf schnell und präzise einfordern.
  • In den Toren Ersatzbälle bereithalten.
©

Organisation

  • Den Aufbau nicht verändern
  • Vor den Toren jeweils 3 Angreifer aufstellen

Ablauf

  • Gleicher Ablauf wie in Hauptteil 1.
  • Die Torhüter starten mit einem Abwurf in das Abwurffeld.
  • Dort nimmt der Spieler mit, dribbelt zur Grundlinie und flankt vor das Tor.
  • Im Strafraum starten die Angreifer in die Flanke.
  • Der Torhüter fängt die Flanke ab und leitet direkt den nächsten Angriff auf der anderen Seite ein.
  • Die drei Angreifer bleiben stets vor dem Tor.
  • Die Flankengeber bleiben auf ihrer Seite.
  • Nach einiger Zeit die Positionen tauschen.

Variationen

  • Die Abwurffelder etwas nach vorne verlagern (neben die Strafräume).
  • Den Hauptteil 2 ebenfalls mit dem Abwurf im Uhrzeigersinn starten und mit dem linken Fuß flanken lassen.

Tipps und Korrektur

  • Auf die Belastung der Torhüter achten und gegebenenfalls Pausen einlegen.
  • Den Abwurf schnell ausführen.
  • Die Torhüter sollen sich gegen die drei Angreifer durchsetzen und die Flanke abfangen.
©

Organisation

  • Den Aufbau weiter verwenden
  • 2 Team zu je 6 Spielern bilden und im Feld aufstellen

Ablauf

  • Die Mannschaften treten im 6 gegen 6 gegeneinander an.
  • Jeder Angriff starten durch einen gezielten Abwurf ins Abwurffeld, in dem bis zur Ballannahme nicht verteidigt werden darf.
  • Danach freies Spiel.

Variationen

  • Die Abwurfzone dreifach vergrößern und auch in ihr verteidigen lassen.
  • Treffer zählen nur nach Flanke.
  • Nach dem Abwurf in ein Feld, muss noch in das andere gepasst werden, bevor frei gespielt werden darf.
  • Abwurffelder entfernen – freies Spiel.

Tipps und Korrektur

  • Nach dem Abwurf schnell kombinieren und zielstrebig zum Tor spielen.
  • Immer wieder den diagonalen Weg zur Grundlinie suchen.
  • Die Torhüter zum Herauslaufen auffordern.