Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Flinke Bambini

In jede Spielstunde mit Bambini gehört ein Mix aus vielseitigen Bewegungs- und Geschicklichkeitsaufgaben mit und ohne Ball, kleinen Ballspielen und natürlich auch Fußballspielen auf Tore. Die Freude an der Bewegung wird durch einfache Aufgaben vermittelt. Viele Kinder weisen in diesem Bereich allerdings Defizite auf: Sie können nicht auf einem Bein hüpfen, schnell kriechen oder rückwärts laufen. Diese Mängel gilt es durch motivierende Aufgaben zu beseitigen. Spezifische Trainingsinhalte werden in dieser Altersklasse nicht geschult. Vielmehr können Beweglichkeit, Kreativität und Technik nebenbei mittrainiert werden. Auch die Schnelligkeit wird in variantenreichen Lauf- und Abschlagspielen, Fangspielen und Parcours verbessert.

Schnell, geschickt und leichtfüßig Laufen

Bei einfachen Lauf- und Bewegungsaufgaben lernen die Bambini die Möglichkeiten des eigenen Körpers kennen. Eines der Trainingsziele ist das Steigern der Bewegungsfreude. Dabei können Läufe und Sprünge in moderatem Tempo oder auch schneller durchgeführt werden. Eine zielgerichtete Aufgabenstellung und kleine Wettbewerbe beeinflussen die Geschwindigkeit der jungen Spieler. Bei einfachen Regeln müssen sie nicht lange nachdenken, sondern können direkt loslaufen. Hier hilft es auch, wenn der Trainer die Übungen kurz selbst vormacht. Ohne Ball können sich die Kinder ganz und gar auf die Bewegung konzentrieren. Gruppenläufe, Staffelläufe und Fangspiele machen den Spielern großen Spaß und kombinieren Schnelligkeit und unterschiedlichste Bewegungsmuster.

©

Organisation

  • Ein 20 x 25 Meter großes Feld begrenzen.
  • Vor beiden Grundlinien 4 Meter tiefe Außenzonen markieren.
  • Zwei 2 Meter breite Stangentore auf jeder Grundlinie nebeneinander aufstellen.
  • In der Mittelzone 4 x 4 verschiedenfarbige Hütchen aufstellen.
  • 4 Teams zu je 4 Spielern bilden und je einem Tor zuteilen.

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler starten gleichzeitig ins Feld.
  • Sie tippen 2 (3/4) Hütchen der jeweiligen Farbe kurz mit dem Fuß an und laufen zur Gruppe zurück.
  • Sofort startet der nächste Spieler ins Feld usw.
  • Welche Gruppe ist zuerst mit der Aufgabe komplett fertig?

Variationen

  • Welche Gruppe tippt in 4 Minuten die meisten Hütchen an?
  • Je 1 Hütchen jeder Farbe antippen.
  • Eine Spielrunde im Modus 'jeder gegen jeden' spielen.
©

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter nutzen.

Ablauf

  • Den Grundablauf beibehalten.
  • Die Spieler erfüllen jetzt zusätzliche Aufgaben an den Hütchen:
  • Aufgabe 1: Die Hütchen kurz 1-mal überspringen.
  • Aufgabe 2: Die Hütchen kurz mit der Hand antippen.
  • Aufgabe 3: Neben jedem Hütchen kurz auf den Boden setzen/auf den Bauch legen usw.

Hinweise

  • Darauf achten, dass die Distanzen zwischen je 4 Hütchen gleicher Farbe nicht größer als 15 Meter sind.
  • Die jeweiligen Durchläufe durch ein Trainerkommando starten.
  • Die Teams zählen die erzielten Punkte jeweils laut mit.
©

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden.
  • Der Trainer stellt sich an der Mittellinie auf.

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler starten auf ein Trainerkommando zu einem Wettlauf.
  • Als Startsignal ruft der Trainer dabei ein Ziffer von 1 bis 4.
  • Die Spieler tippen exakt so viele Teller ihrer Farbe an, wie der Trainer aufgerufen hat.

Variationen

  • Die Spieler umlaufen die jeweiligen Hütchen einmal komplett.
  • Neben jedes Hütchen kurz hinsetzen und weiterlaufen.
  • Nach dem letzten Hütchen zunächst durch das Stangentor gegenüber und dann zum Mitspieler laufen.
©

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten.
  • Die Teams stellen sich hintereinander an einer Grundlinie auf.
  • Ein Team postiert sich auf der Mittelzonenmarkierung.

Ablauf

  • Die Spieler von je 2 Gruppen starten gleichzeitig von der Grundlinie (Polizisten) bzw. der Mittelzonenmarkierung (Diebe).
  • Auf ein Signal versuchen die 'Diebe' in die andere Außenzone ('Freiheit') zu laufen.
  • Die Polizisten versuchen die Diebe vor Erreichen der anderen Außenzone anzutippen und damit zu fangen.

Variationen

  • Einen Wettkampf im Modus 'jeder gegen jeden' durchführen.
  • Die Diebe starten selbstständig, die Polizisten folgen.
  • Die Polizisten geben das Startsignal für die Diebe.
  • Die Diebe laufen von einer Außenzone in die nächste und wieder zurück.

Kreuz und quer bewegen

Bambini laufen ungern gerade Strecken. Vielmehr wollen sie sich frei bewegen, springen und die Richtung ändern. Dabei bauen sie Wendungen ganz automatisch ein und entdecken für sich, wie sie am schnellsten zu ihrem Ziel kommen. Die Schnelligkeit wird unbemerkt mittrainiert, solange die Kinder motiviert sind und Spaß haben. Dabei aber nicht die Pausen vergessen, die junge Spieler dringend brauchen. Unter 'Themenverwandte Links' sind weitere Trainingsideen zur Schnelligkeit zusammengestellt.