Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Im Stationstraining die Technik verbessern

In unserer aktuellen Einheit stellt DFB-Ausbilder Stephan Howaldt heraus, dass das Stationstraining für das normale Mannschaftstraining durchaus eine gute Alternative darstellt. Die vielfältigen Stationen garantieren den Spieler zahlreiche Aktionen und die integrierten Wettbewerbe fördern den Spaß und die Motivation.

Diese Trainingseinheit ist für 18 Spieler und 2 Torhüter konzipiert, wobei letztere zu Beginn ein separates Programm absolvieren und erst im weiteren Verlauf ins Spielgeschehen eingreifen. Die 18 Feldspieler werden bereits vor dem Training in drei Gruppen unterteilt, die getrennt und in zeitlich versetzten Abständen auf dem Platz erscheinen. Eine einfache Möglichkeit, um eine größere Ansammlung von Spielern bei der Begrüßung und Verabschiedung zu vermeiden.

Auf einer Spielfeldhälfte werden insgesamt drei Stationen errichtet. Die erste Gruppe absolviert zunächst eine Erwärmung im Feld von 'Station 3', ehe sie nach 10 Minuten zur nächsten Station rückt und eine neue Aufgabe erhält. Mit dem Wechsel erscheint die nächste Gruppe auf dem Rasen, die sich nun ebenfalls erwärmt. Anschließend rücken die Gruppen jeweils eine Station weiter, sodass die letzte verbleibende Gruppe reinrotiert. Mit der nächsten Rotation ändert sich die Aufgabenstellung der dritten Station, die zuvor der Erwärmung gedient hat. Insgesamt trainieren die Gruppen – abgesehen vom Aufwärmteil - zweimal an jeder Station.

Motivierende Wettbewerbe

Die heutige Organisationsform zeichnet sich durch inhaltliche Vielfalt aus: Sie bietet neben technischen auch individual- und gruppentaktische Elemente und schult ganz nebenbei konditionelle Faktoren wie Koordination und Schnelligkeit.

Die Einheit beginnt mit einer Erwärmung, bei der die Spieler verschiedene Passaufgaben lösen müssen und so ihre technischen Fertigkeiten unter Beweis stellen können. Anschließend stehen vielseitige Wettbewerbe auf dem Plan. An der ersten Station messen sich die Spieler im Fußballtennis. Hier ist einiges an Kreativität und Finesse gefragt! An der nächsten Station gilt es, seine Abschlussqualitäten unter Beweis zu stellen. Welches Team ist treffsicherer? Zu guter Letzt folgt eine Spielform auf sechs Minitore – natürlich mit den passenden Abständen.

Erwärmung an 'Station 3'

Organisation

  • Mit Hütchen ein Feld abstecken
  • Dieses Feld nochmal in 12 Zonen gemäß Abbildung aufteilen
  • An den Grundlinien je 3 Minitore aufstellen
  • Die Spieler besetzen die Felder
  • 1 Spieler hat 1 Ball

Ablauf

  • Die Spieler passen sich über das gesamte Feld gegenseitig zu.
  • Dabei dürfen die Spieler ihre Felder nicht verlassen.

Variationen

  • Der Passgeber läuft anschließend in ein freies Feld.
  • Der Passempfänger dribbelt in ein freies Feld, passt zum Mitspieler und läuft in ein freies Feld.
  • Beim Passen stets ein Feld überschlagen.
  • Nur diagonale Pässe erlauben.

Tipps und Korrekturen

  • Mit dem ersten Kontakt dynamisch in die neue Spielrichtung an- und mitnehmen.
  • Auf präzise und in der Schärfe angemessene Pässe achten.
  • Den Ball, die Mitspieler und die freien Räume stets im Blick haben, um schnell handeln zu können.
  • Die Anschlussaktionen in hohem Tempo durchführen.

Station 1: Fußballtennis

Organisation

  • Drei 5 x 10 Meter große Spielfelder markieren
  • Auf den Mittellinien mithilfe von Stangen und Seilen ein Netz nachbilden
  • 2 Teams bilden
  • Paarungen einteilen und den Feldern zuteilen
  • Auf jedes Feld 1 Ball verteilen

Ablauf

  • Die Spieler spielen die Aufgabe per 'Dropkick'.
  • Nun darf der Ball maximal einmal im Feld auftippen, bevor er zurückgespielt wird.
  • Der Ball darf 3-mal berührt werden.
  • Angaberecht erhält immer derjenige, der den Punkt erzielt hat.
  • Einen Wettkampf in den Feldern durchführen: Wer hat nach 2 Durchgängen à 4 Minuten die meisten Punkte erzielt?

Variationen

  • Wettbewerb II: Welches Team sammelt insgesamt die meisten Punkte?
  • Die 'Netzhöhe' dem Leistungsniveau der Spieler anpassen.
  • Die Aufgabe darf nicht direkt zurückgespielt werden.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler sollen beidfüßig agieren.
  • Die Punkte lautstark mitzählen.

Station 2: Torschuss

Organisation

  • 1 Tor, 4 Hütchtentore und 2 Wendehütchen gemäß Abbildung aufstellen
  • 2 Teams bilden und mit Bällen je 1 Spielseite zuteilen
  • 1 Torhüter besetzt das Tor, ein weiterer postiert sich daneben

Ablauf

  • Der erste Ballbesitzer einer Mannschaft dribbelt an, kappt am Hütchen nach innen ab und schließt mit dem nächsten Kontakt durch das Hütchentor auf das Tor mit Torhüter ab.
  • Anschließend startet der erste Spieler der anderen Seite usw.
  • Nach 4 Minuten tauschen die Teams die Seiten.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welches Team erzielt die meisten Treffer?

Variationen

  • Wettbewerb II: 'Jeder gegen Jeden'. Welcher Spieler erzielt die meisten Treffer?
  • Wettbewerb III: Welcher Torhüter kassiert die wenigsten Treffer?

Tipps und Korrekturen

  • Die Torhüter wechseln sich selbstständig ab.
  • Mit dem Vollspann in die ballnahe Ecke oder mit einem Effetball in die ballferne Ecke abschließen.
  • Mit dem richtigen Fuß abschließen.
  • Die Aktionen in hohem Tempo durchführen.

Station 3: Spielform

Organisation

  • Mit Hütchen ein Feld abstecken
  • Dieses Feld nochmal in 12 Zonen gemäß Abbildung aufteilen
  • An den Grundlinien je 3 Minitore aufstellen
  • Die Felder vor den Toren gelten als Tabuzonen
  • 2 Teams bilden und jeweils den Feldern einer Spielfeldhälfte zuteilen

Ablauf

  • 3 gegen 3 auf die Minitore.
  • Die Teams verteidigen 3 Minitore und schließen auf die gegenüberliegenden ab.
  • Dabei dürfen die Spieler ihre Felder jedoch nicht verlassen.
  • 2 Durchgänge à 4 Minuten absolvieren.

Variationen

  • Mit mindestens 2 Kontakten spielen.
  • Treffer, die in diagonal gegenüberstehenden Toren erzielt werden, zählen doppelt.

Tipps und Korrekturen

  • Die Felder dürfen nur einfach besetzt sein.
  • Den Ball stets in Bewegung halten und so freie Passfenster öffnen.
  • Mit der nötigen Schärfe und Genauigkeit passen.
  • Aktiv bleiben und stets die Position zum Ballführenden anpassen.