Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Kindertraining in Zeiten von Corona

Kinder wollen Fußball spielen! Reine Übungsprogramme sind 'out'! So bekommt man es in jeder Traineraus- und -fortbildung gelehrt – und so ist es auch. Und jetzt? Jetzt kommt Corona daher und sorgt für einen Mindestabstand von 1,5 Metern – auch im Fußballtraining, auch mit Kindern! Ist dies das Ende des spiel- und wettbewerbsorientierten Trainingsbetriebs im Kinderfußball? Ganz klar: Nein! Der Fußballverband Sachsen-Anhalt hat eine Trainingseinheit zum Thema 'Schießen' zusammengestellt.

Natürlich war es nicht immer leicht, zu jedem Trainingsthema vorrangig spielorientierte motivierende Praxisformen zusammenzustellen. Doch irgendwie konnte man sich aus dem breiten Angebot sowie den Lehrinhalten der Fußballverbände schon bedienen. Das Ergebnis: Kinder, die mit Spaß zum Training kamen und das gemeinsame Messen im Wettbewerb sichtlich genossen.

Mit Corona und den einhergehenden Beschränkungen muss dies nicht vorbei sein! Die Kinder freuen sich umso mehr darauf, wieder ins Training zurückzukehren. Hierfür sind sie sogar bereit, jede x-beliebige Einschränkung in Kauf zu nehmen. "Hauptsache, die Freunde wiedersehen und gegen den Ball treten!" Dass dabei keine Ernüchterung folgt und der Spaß trotz der Vorgaben nicht leidet, dafür müssen die Trainer jetzt wirklich ihre Kreativität unter Beweis stellen!

Viele meinen: "Nie war es schwieriger, ein spaßbringendes Fußballtraining zu bieten als jetzt!" Doch: Geht nicht, gibt's nicht! Und: Aufgeben gilt nicht! Denn wir sind der Meinung, dass diese Aussage nicht einmal richtig ist: Mit dem richtigen Maß an Engagement lassen sich aus jeder Situation gute Trainingsaufgaben zaubern. Kinder sind genügsam und oft flexibler als ihre erwachsenen Vorbilder! Für sie stellen die Einschränkungen viel weniger ein Problem dar. "Hauptsache kicken!"

Auch mit Abstandsregeln phantasievolle Welten schaffen!

Je jünger die Kinder sind, desto phantasievoller lassen sich Trainingsübungen verpacken. Spannende Abenteuergeschichten funktionieren auch mit Abstandsregeln! Schwieriger wird es da schon, hauptsächlich kleine Bewegungsspiele anzubieten und einen Bezug zum Straßenfußball von früher zu knüpfen! Doch es geht: Kleingruppentraining löst die Forderung nach übersichtlichen Gruppen für die Kinder schon ein und steht daher alles andere als im Widerspruch zu den Inhalten der Traineraus- und -fortbildungen.

Sind nur fünf Kinder pro Gruppe beteiligt, so ist es ein Leichtes, auch mit jüngeren Kindern die Abstandsregeln einzuhalten. Dabei gilt es, den Wettbewerbscharakter möglichst durchgängig aufrecht zu erhalten und nicht in langweilige Übungsformen zu verfallen. Wiederholungszahlen und Erfolgserlebnisse sollen in allen Einheiten gleichermaßen hoch sein. Daher ist es empfehlenswert, bewusst auf einfachste Organisationsformen und Aufgabenstellungen zu achten. Kein Kind soll überfordert sein!

Mustertrainingseinheit zum Thema 'Tore erzielen'

Auf das allseits beliebte Fangspiel müssen die Kinder zum Trainingsauftakt zwar verzichten. Doch wie in unserer Mustereinheit zum Thema 'Tore erzielen' gezeigt, lassen sich statt dessen zahlreiche andere motivierende Aufgaben mit Bällen stellen: Die Kinder können diese sortieren, einsammeln und transportieren – und sich auf diese Weise gegenseitig messen. Im weiteren Verlauf der Einheit kommen verschiedene Torschusswettbewerbe in Mini-Teams zur Durchführung. Besonderes Highlight ist ein Wettbewerb, in dem die Kinder des jeweils anderen Teams zusätzlich als 'menschliche Stoppuhren' fungieren. Die Kinder sind zurück auf dem Platz – und wir wünschen viel Spaß beim Training!

Organisation

  • Vor einem Jugendtor ein 15 x 15 Meter großes Feld markieren
  • Am Ende des Feldes zwei 5 x 5 Meter große Ball-Zonen markieren und je 6 Bälle darin verteilen.
  • Auf beiden Seiten neben dem Tor je 2 Starthütchen aufstellen
  • 2 Teams bilden und gemäß Abb. an den Hütchen verteilen

Ablauf

  • Auf ein Signal des Trainers sprinten die ersten Spieler der Teams in die Ball-Zonen, suchen sich einen Ball aus und dribbeln zurück zu ihrem Starthütchen.
  • Sobald die Spieler das Starthütchen wieder erreicht haben, darf der Partner starten.
  • Welches Team hat zuerst alle 6 Bälle eingesammelt?

Variationen

  • Die Spieler müssen in die Ball-Zonen dribbeln und zurück sprinten.
  • Verschiedene Bewegungsaufgaben einführen (rückwärts laufen, Rolle vorwärts etc.).

Tipps und Korrekturen

  • Eine Mindestanzahl an Ballkontakten beim Dribbling vorgeben.
  • Die Laufdistanz dem Leistungsvermögen der Spieler anpassen.

Organisation

  • Vor einem Jugendtor ein 15 x 15 Meter großes Feld markieren
  • Auf beiden Seiten neben dem Tor Starthütchen aufstellen und am Ende des Feldes 2 Wendehütchen platzieren
  • 2 Teams einteilen und an den Hütchen verteilen

Ablauf

  • Auf ein Signal des Trainers startet der erste Spieler ins Feld, dribbelt um das Wendehütchen und versucht in eine der zwei Zielzonen zu schießen.
  • Sobald der Schuss erfolgt ist, startet ein Spieler des anderen Teams ins Feld.
  • Welches Team erzielt die meisten Treffer?

Variationen

  • Treffer in die Zielzonen zählen 2 Punkte.
  • Tore im mittleren Bereich zählen 1 Punkt.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler sollen versuchen, den Ball möglichst mit der Innenseite zu platzieren.

Organisation

  • Vor einem Jugendtor mit Torwart ein 15 x 15 Meter großes Feld markieren
  • Auf beiden Seiten neben dem Tor Starthütchen aufstellen und davor 2 Dribbel-Parcours gemäß Abbildung aufbauen
  • 2 Teams einteilen und an den Starthütchen verteilen

Ablauf

  • Auf ein Signal des Trainers startet der Wettkampf: Die ersten Spieler von Blau und Gelb dribbeln in das Feld.
  • Blau hat nun so lange Zeit Tore zu erzielen, bis Gelb vier mal durch den Slalom-Parcours hin und zurück gedribbelt ist.
  • Sobald ein Torschuss bei Blau erfolgt ist, darf der Partner starten.
  • Anschließend einen Seitenwechsel durchführen.
  • Welches Team erzielt mehr Treffer?

Variationen

  • Die Distanz dem Leistungsniveau der Spieler anpassen, damit viele Treffer erzielt werden können.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler sollen beim Dribbling durch den Parcours beidfüßig dribbeln.

Organisation

  • Vor einem Jugendtor mit Torwart ein 15 x 15 Meter großes Feld markieren
  • Im Feld insgesamt 6 Schusszonen abstecken und gemäß Abb. benennen
  • Neben dem Tor je 2 Starthütchen aufstellen
  • 2 Teams einteilen und an den Hütchen verteilen

Ablauf

  • Team Blau beginnt: Der Trainer ruft eine beliebige Zahl zwischen 1-3 auf.
  • Der erste Spieler dribbelt zur aufgerufenen Zone und versucht von dort aus einen Treffer zu erzielen.
  • Anschließend ist Gelb an der Reihe: Der Trainer ruft eine Zahl zwischen 4-6 auf.
  • Wettbewerb: Wer hat zuerst aus allen Zonen einen Treffer erzielt?
  • Nach einigen Durchgängen einen Seitenwechsel durchführen.

Variationen

  • Den Zonen andere Namen (z.B Fußballspieler, Vereine, Länder etc.) geben.

Tipps und Korrekturen

  • Das Spiel als einen motivierenden Wettkampf 'moderieren'.
  • Die Distanz dem Alter und Leistungsvermögen anpassen, sodass möglichst viele Treffer ermöglicht werden

Organisation

  • Ein 15 x 15 Meter großes Feld markieren
  • Im Feld vier weitere 6 x 6 Meter große Außenzonen und eine 15 x 3 Meter große Mittelzone markieren
  • 4 Spieler auf die Außenzonen verteilen und 1 'Wächter' der Mittelzone zuweisen

Ablauf

  • Die Spieler in den Außenzonen versuchen den Ball am 'Wächter' vorbei in die jeweils andere Außenzone zu schießen oder zu passen.
  • Der 'Wächter' darf mit allen Körperteilen abfangen und dann entsprechend nach außen wechseln, wenn dies gelingt.

Variationen

  • Nur mit rechts/links passen.
  • Für 5 erfolgreiche Pässe gibt es 1 Punkt: Wer hat am Ende die meisten Punkte?

Tipps und Korrekturen

  • Die Außenspieler sollen sich freilaufen, um es dem Passgeber leichter zu machen.

Weitere Trainingspraxis für alle Altersklassen in den kommenden Wochen

Unser Kindertraining in Zeiten von Corona bildet den Auftakt für eine umfangreiche Praxisserie, die in den folgenden Wochen jeweils zweimal wöchentlich weitere Trainingseinheiten für alle Altersklassen anbietet – aufgeteilt in den Kinderfußball (Bambini, F- und E-Junioren), die D- und C-Junioren sowie die älteren Teams (B- und A-Junioren sowie Senioren). Thematisch orientieren sich diese Einheiten an relevanten technisch-taktischen Inhalten für die jeweiligen Altersstufen. Neue Einheiten gibt es dabei jeweils dienstags und donnerstags. So kommen alle Teams geregelt und sicher zurück auf den Platz.