Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Kreative Spielideen für die Halle

Eine technisch-spielerische Vielseitigkeitsschulung – das gibt die DFB-Ausbildungskonzeption für das Trainieren mit E-Junioren vor. Diese Leitlinie versucht die TSG 1862 Weinheim stetig im Hallentraining mit dieser Altersgruppe zu berücksichtigen. Hier müssen sich die Spieler sowohl mit veränderten Bedingungen (wie dem Rückprall des Balles) als auch mit neuen Anforderungen (zum Beispiel durch die Nutzung von hallenspezifischen Materialien und Geräten) auseinandersetzen

Die damit verbundenen Trainingsziele sind eine Anpassung der Bewegung und der Technik an die Bedingungen und Lösungen von bisher nicht gekannten – weil auf dem Platz nicht konstruierbaren – Situationen. Daher empfiehlt es sich, die vielfältigen Möglichkeiten der Sporthalle bewusst zu nutzen und die Spieler mit neuartigen Spielformen zu konfrontieren.

Das vorhandene Material nutzen

Besonders mit den in vielen Hallen vorhandenen Materialien lassen sich Spielfelder aufbauen, die entweder ein bestimmtes taktisches Verhalten provozieren (beispielsweise das Spiel durch das Zentrum) oder aber die Realisierung von besonders schwierigen bzw. riskanten Bewegungen ermöglichen, da sie die Verletzungsgefahr deutlich reduzieren (Landung nach einem Seitfallzieher auf einer Weichbodenmatte). Für den Spielfeldaufbau eignen sich Langbänke, die ein Spiel über Bande ermöglichen und das Spielfeld begrenzen können. Bei Letzterem ist es wichtig, einen ‚Sicherheitspuffer‘ (Tabuzone) einzubauen, sodass keine Zweikämpfe direkt neben der Bank stattfinden. Aber auch mit Kästen und Kastenteilen (als Tore bzw. Zielfelder) sowie Matten (als Abgrenzungen, Freifelder oder Tabuzonen) können bereits bekannte Spielformen sinnvoll verändert bzw. erweitert werden. Schließlich lassen sich die Materialien auch für die Aufteilung der Halle in Spiel- und Übungsfelder nutzen, sodass trotz des begrenzten Raumes ein differenziertes und individuelles Training für alle Kinder möglich ist.

Spielform auf Matten

Spielform auf Handballtore


Spielform auf Kastenteile


Weitere kreative Ideen zum Training unter dem Hallendach sind unter 'Themenverwandte Links' bereitgestellt.