Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Mit Spaß und Spannung das Dribbling verbessern

Das Training in diesen Tagen – es mutet schon etwas anders an als gewohnt! Das nach der Corona-Pause zunächst anberaumte vorsichtige Kleingruppentraining fordert die Kreativität der Trainer! Um hier Unterstützung zu leisten, stellen wir täglich geeignete Übungsformen und Wettbewerbe vor. Diese sind thematisch gegliedert und ergänzen sich jeweils innerhalb von drei Tagen zu einer kleinen Trainingseinheit – bestehend aus einer Einstimmung, einem Hauptteil und einem motivierenden Wettbewerb. Auf einen einheitlichen Aufbau sowie alle bestehenden coronabedingten Einschränkungen haben wir dabei selbstverständlich Rücksicht genommen. In den nächsten Tagen widmen wir uns der Verbesserung des Dribblings.

Das Dribbeln und Fintieren macht den meisten Kindern besonders viel Spaß. Kein Wunder – schließlich zeigen die großen Stars in der Bundesliga und Champions-League oft genug, welche originellen Tricks mit dem runden Spielgerät möglich sind. Auch im Training sollen die Kinder ihren Idolen daher nacheifern– und sich vielseitig ausprobieren dürfen.

Auch im Kleingruppentraining lässt sich hierfür abwechslungsreich und mitreißend trainieren: Vielseitige Dribbelaufgaben und verschiedene Wettkampfformen helfen hierbei, die ausbleibenden Spielformen zu ersetzen. Wir liefern daher Übungsformen, die auch unter Berücksichtigung der Vorgaben sicherlich für Spaß und Spannung sorgen!

Zum Auftakt der Trainingseinheit führen wir einen Dribbel-Rundlauf durch, der die Spieler gleich zum Start in Bewegung bringt – sowie das Dribbeln und Fintieren in vielerlei Hinsicht schult. In Ausbau der Praxisformen zu einer Trainingseinheit folgt am Freitag, 22. Mai, eine zusätzliche Übungsform, in der die Kinder schnellstmöglich einen Hütchenwald durchqueren müssen, um am Ende schneller zu sein als der 'Gegner'. Abschließend steht ein Dribbel-Wettkampf auf dem Trainingsplan, der am Montag, 25. Mai, erscheinen wird. Dass die Spieler im Training den gebotenen Mindestabstand von 1,5 Metern nicht außer Acht lassen, auch wenn sie im 'Eifer des Gefechts' sind, muss der Trainer trotz weiträumigem Trainingsaufbau jedoch stets im Auge behalten.

Dribbel-Rundlauf

Organisation

  • Ein 15 x 15 Meter großes Feld markieren
  • 4 Hütchendreiecke gemäß Abbildung aufbauen (ca. 5 Meter vor den Eckhütchen)
  • Die Spieler verteilen sich mit Bällen an den Eckhütchen

Ablauf

  • Auf ein Signal dribbeln die Spieler auf in das vor ihnen liegende Dreieck und bewegen sich rechts wieder hinaus.
  • Sobald alle Spieler wieder an einem Starthütchen stehen, startet der Trainer den nächsten Durchgang.

Variationen

  • Richtungswechsel einbauen: links, rechts, rückwärts.
  • Nur mit dem linken oder rechten Fuß dribbeln.
  • Verschiedene Finten im Dreieck ausführen (Schere, Übersteiger etc.).

Tipps und Korrekturen

  • Die Dribbelvorgaben regelmäßig ändern.
  • Auf richtiges Timing bei Finte und Richtungswechsel achten.
  • Nach der Finte einen Tempowechsel einbauen.

Hütchenwald

Organisation

  • Ein 5 x 10 Meter großes Feld markieren
  • Darin einen Hütchenwald mit mehreren verschiedenfarbigen Hütchentellern aufbauen
  • 2 Paare bilden und mit Bällen an den Starthütchen verteilen

Ablauf

  • Auf ein Signal des Trainers (hier: »Blau, Gelb!«) dribbeln die beiden ersten Spieler in das Feld, steuern auf die Hütchenteller in den genannten Farben zu, fintieren dort und schließen noch innerhalb des Feldes auf ihr Minitor ab.
  • Der Spieler, der zuerst abschließt, erhält einen Punkt.
  • Für einen Treffer gibt es einen weiteren Punkt.

Variationen

  • Unterschiedliche Anordnung/Distanzen der Hütchen
  • Die Dribbeltechniken vorgeben (rechts, links, Fußwechsel).

Tipps und Korrekturen

  • Auf eine enge Ballführung innerhalb des Feldes achten.
  • Die Abstände der Hütchenteller je nach Leistungsstärke der Spieler vergrößern oder verkleinern.

Slalom-Wettkampf

Organisation

  • Ein 25 x 20 Meter großes Feld markieren und 2 Minitoren aufstellen
  • An den Längsseiten des Feldes einen identischen Dribbelparcours aufbauen
  • Für Spieler A: 7 Hütchen in einem Abstand von 2 Metern aufstellen
  • Für Spieler B: 4 Hütchen in einem Abstand von 5 Metern diagonal versetzt aufstellen
  • 2 Teams einteilen und mit Bällen gemäß Abb. an den Starthütchen verteilen

Ablauf

  • Auf ein Signal des Trainers startet A den Wettkampf und dribbelt durch den Slalom.
  • Sobald A das Starthütchen wieder passiert, darf B starten usw.
  • Nach dem zweiten Durchgang dribbelt B in Richtung des Minitors und schließt ab: Welches Team war zuerst erfolgreich?
  • Die Spieler tauschen die Seiten.

Variationen

  • Nur mit dem rechten oder linken Fuß dribbeln.
  • Unterschiedliche Anordnung/Distanzen der Hütchen.

Tipps und Korrekturen

  • Auf eine enge Ballführung beim Dribbling achten (3 Strafsekunden pro umgefallener Pylone).
  • Die Abstände der Pylonen je nach Leistungsstärke der Spieler vergrößern oder verkleinern.
  • Statt Minitoren können auch Dribbeltore verwendet werden.