Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Selbst bei Stress schnell und richtig entscheiden!

Auch auf engem Raum gegen eng deckende Gegenspieler zum Abschluss kommen zu können, bedeutet Stress. Jetzt sind Übersicht, 'Ruhe', Antizipation, Fintenreichtum und blitzschnelles Reagieren gefragt.

Zum Abschluss unserer sechsteiligen Reihe zur Handlungsschnelligkeit haben wir drei weitere Spielformen zusammengestellt, mit denen Sie gezielt die Stressresistenz Ihrer Spieler verbessern können.

©

Organisation und Ablauf

  • Ein 35 x 35 Meter großes Feld mit 4 Toren und Torhütern in 4 gleich große Felder aufteilen.
  • 2 gegen 2 in jedem Feld.
  • Aber: Nur mit 1 Ball spielen! Nicht in ein anderes Feld wechseln!
  • Mögliche Vorgaben:
    • Kontaktbegrenzungen
    • Zeitdruck (der Ball darf nur 3 Sekunden in einer Zone bleiben) – nur flache Pässe!

Korrekturhinweis

  • Den Torschuss gut vorbereiten – nicht überhastet abschließen!
©

Organisation und Ablauf

  • 6 gegen 6 im 35 x 30 Meter großen Feld auf 2Tore mit Torhütern.
  • Das Feld in 4 gleich große Zonen aufteilen.
  • Der Ball darf sich in jeder Zone nur maximal 3 Sekunden befinden: Das Spiel immer wieder öffnen!
  • Torschüsse sind jederzeit und aus jeder Zone erlaubt.

Korrekturhinweise

  • Vertikal und diagonal spielen (schwerer zu verteidigen)!
  • Stets in Bewegung sein – auch wenn der Ball nicht in der Nähe ist!
  • Den ‘Gassenball’ fordern!
©

Organisation und Ablauf

  • 4 gegen 4 im 25 x 25 Meter großen Feld auf 2 Tore mit Torhütern.
  • Rechts neben dem Feld steht der Co-Trainer mit Ersatzbällen, links neben dem Feld der Trainer mit 6 Ersatzspielern.
  • Der Co-Trainer kann jederzeit einen neuen Ball hereinspielen, um das Umschalten zu provozieren.
  • Der Trainer wechselt ‘fliegend’ ein, um neue Spielsituationen herzustellen.

Korrekturhinweis

  • Einwechselspieler übernehmen sofort den Platz des jeweils anderen – unabhängig von ihren bzw. deren persönlichen Stärken.