Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Taktiktraining mit Minitoren

Mit verschiedenen Organisationsformen lassen sich im Spiel auf Minitore ganz verschiedene Trainingsschwerpunkte verwirklichen. Auch das Taktiktraining kann so sehr vielseitig gestaltet werden. Wir bieten die passenden Trainingsformen!

Minitore sind vielseitig einsetzbar! Auch für das Taktiktraining sind sie geeignet: Hier bieten sich Spielformen auf mehrere Tore und mit Teams ab 4 gegen 4 an, um etwa Verschieben, Verlagern oder Pressing zu trainieren. Eine Option ist aber auch das Stellen einer 1-gegen-1-Situation, um unsere Spieler individualtaktisch zu verbessern. Da beim Spiel auf Minitore keine Torhüter zum Einsatz kommen, erhöht sich zugleich auch die Zweikampfintensität! Der Gewinner steht oft schon kurz vor dem Torerfolg!

Entscheidend ist, dass der Trainer seinen Spielern für das jeweilige Thema auch die richtige Organisationsform anbietet. So lässt sich ballorientiertes Verschieben besonders gut erlernen, wenn jedes Team zwei oder mehr Minitore zu verteidigen hat. Pressing lässt sich beispielsweise dann forcieren, wenn eine Mannschaft in Überzahl auf das Feld geht! Je komplexer der taktische Schwerpunkt ist, umso älter muss auch die Zielgruppe der Übung sein!

©

Organisation

  • Ein 25 x 25 Meter großes Feld markieren.
  • Auf beiden Grundlinien des Feldes jeweils 2 Minitore (siehe Abbildung) aufstellen.

Ablauf

  • 4 gegen 4 plus 1 neutraler Spieler.
  • Beide Teams spielen in einer Rautenformation.
  • Die ballbesitzende Mannschaft versucht, gemeinsam mit dem Neutralen ständig neue Dreiecksformationen zu bilden.
  • Die Spieler sollen die Rautenformation möglichst immer beibehalten.
  • Bei Ballverlust die Räume verengen, bei Ballgewinn vergrößern.
  • Hohes Spieltempo einfordern.
©

Organisation

  • Ein Spielfeld von Strafraum zu Strafraum markieren.
  • Gemäß Abbildung jeweils 2 Minitore auf jeder Seite postieren.

Ablauf

  • 6 gegen 6.
  • 4 Spieler der jeweils verteidigenden Mannschaft müssen sich immer in die eigene Hälfte zurückziehen, die anderen beiden verteidigen nur in der gegnerischen Hälfte. Sie dürfen die Mittellinie nicht überschreiten.
  • Die Angreifer sollen ihre Überzahl (6 gegen 2 / 6 gegen 4) in den jeweiligen Hälften voll ausnutzen: Kein Spieler bleibt nach Überspielen der Mittellinie in der eigenen Hälfte. Bei Ballverlust weichen sofort 4 Spieler zurück.
  • Schnelle Konter sind nicht erlaubt! Nach einem Ballgewinn müssen zuerst 3 Pässe in der eigenen Hälfte gespielt werden.
©

Organisation

  • Ein 20-x-30-Meter-Feld mit 2 Minitoren auf den Grundlinien.
  • Vor den Minitoren je eine 5 Meter tiefe Schusszone markieren.
  • 3 gegen 2: 1 Abwehrspieler in der Schusszone, ein weiterer hinter den Angreifern.

Ablauf

  • Die 3er-Mannschaft soll auf die Minitoren kombinieren.
  • Dabei muss jeder Spieler den Ball mindestens einmal berühren.
  • Ein Tor darf nur aus der Schusszone heraus erzielt werden.
  • Die beiden Abwehrspieler sollen versuchen, den Torerfolg der Mannschaft zu verhindern.
  • Welcher Weg des Balles ist der kürzeste und damit der schnellste?
©

Organisation

  • Ein 20 x 15 Meter großes Feld mit Minitoren errichten.
  • 2 Mannschaften zu je 4 Spielern einteilen und den vorgegebenen Positionen (siehe Abbildung) zuweisen.
  • Der Trainer postiert sich mit Bällen neben einem Minitor.

Ablauf

  • Der Trainer leitet jede Aktion mit einem Pass auf einen Angreifer ein und zeigt per Handzeichen an, von welcher Seite aus ein Verteidiger zum 1 gegen 1 ins Feld startet.
  • Spiel bis zum Torabschluss. Erobert der Verteidiger den Ball, kontert er auf das gegenüberliegende Minitor.

Variation

  • Mit Punktewertung: Welche Mannschaft erzielt mehr Treffer?
©

Organisation

  • In einem 2/3-Spielfeld links und rechts neben den Strafräumen in Torraumhöhe je 2 Minitore aufstellen.
  • Ein weiteres großes Tor am anderen Ende des Spielfeldes aufstellen.
  • 2 Teams bilden und 1 oder 2 neutrale Spieler bestimmen.

Ablauf

  • Aus dem freien Spiel heraus können Tore auf das Großtor sowie auf die Minitore erzielt werden.
  • Die Neutralen spielen immer mit den Angreifern.

Hinweis

  • Die Unterzahlmannschaft verschiebt immer ballorientiert.
  • Gegenseitig absichern und Pässe in die Tiefe verhindern.