Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Vielseitig bewegen mit Duplosteinen

Sie sind robust, farbenfroh und jedes Kind kennt sie: Duplosteine haben einen tollen Aufforderungscharakter, um damit zu spielen oder etwas zu bauen. Es lohnt es sich also, darüber nachzudenken, wie sich das beliebte Spielzeug kreativ und gewinnbringend im Bambinitraining einsetzen lässt.

Um die Basiskoordination der Fußballanfänger zu schulen, ist es wichtig, dass sich Kinder auf vielfältigste Art fortbewegen. Ist es da nicht toll, wenn sie eine Schatzsuche mit den farbigen Steinen durchführen dürfen, im Duploland auf einer Baustelle aktiv werden, im Duplomemory versuchen, die anderen Teams auszustechen, oder im Team nach Torerfolgen nach und nach ein buntes Duplotier zusammenbauen?

Eine Duploecke im Vereinsheim

In der Halle ist der Boden eben, die Steine können gut gelagert werden und werden weder schmutzig noch nass. Für die Spiele eignen sich am besten die farbigen Grundbausteine. Sie müssen natürlich nicht vom Markenhersteller Lego sein – wichtig ist nur, dass sie beim Bauen ineinander passen! Und nach dem Hallentraining im Winter kann im Vereinsheim mit den Steinen eine Duploecke aufgebaut werden, damit die Kleinen während der Spiele der Seniorenmannschaften auch etwas Kreatives zu tun haben.

Ideen aus dem Internet holen

Fußballtraining im Anfängerbereich muss abwechslungsreich und faszinierend gestaltet sein. Duplosteine haben einen hohen Aufforderungscharakter und sind perfekt für eine Verknüpfung mit Bewegungsaufgaben geeignet. Die Kinder besitzen einen natürlichen Bewegungsdrang. Mit Hilfe phantasievoller Spielnamen wie Duplomemory oder Duell um die Duplokrone ist es leicht, sie zum engagierten Laufen und Spielen zu animieren. Im Internet findet man eine Vielzahl von Bauideen inklusive anschaulichen Bildern des Produktes. Das fertige Bauvorhaben sollte aus maximal 6 bis 10 einfachen Steinen herstellbar sein, sodass nahezu alle Kinder dem Trainer nach 2 bis 3 Minuten Bauzeit ein Ergebnis präsentieren können. Zahlreiche Eltern älterer Kinder haben zudem noch Duplosteine im Keller oder auf dem Dachboden, die seit Jahren unbenutzt herumliegen. Fragt der Verein per ‘Spendenaufruf’ an, können so bereits viele Steine zusammen­­kommen.

©

Schatzsuche

Organisation

  • Ein 12 x 12 Meter großes Feld markieren.
  • In einer Schatzkammer (große Kiste oder Eimer) viele verschiedenfarbige Duplosteine auslegen.

Ablauf Phase 1

  • Auf ein Kommando laufen alle Kinder zur Schatzkiste, dürfen sich je 1 Stein herausholen und zurück zur Startposition laufen. Hier sollen sie einen möglichst hohen Turm bauen. Welches Kind baut den höchsten Turm?

Ablauf Phase 2

  • Bewegungen zur Schatzkiste vorgeben: Hüpfen wie ein Känguru, Kriechen wie eine Katze, Fliegen wie ein Vogel (Arme ausbreiten und rennen), Stampfen wie ein Elefant.

Variationen

  • Teamspiel: 2 oder 3 Kinder fassen sich an die Hand und bewältigen die Strecken zur Schatzkiste und den Rückweg zum Start gemeinsam. Jedes Kind darf dabei jeweils einen Stein mitnehmen.
  • Teams zu je 3 bis 4 Kindern zusammenstellen und einer Farbe zuordnen (z. B. blau). Jetzt müssen die Kinder einzeln zur Schatzkammer laufen und dürfen dort nur Steine in der Farbe ihres Teams holen. Alle zusammen bauen dann einen (hier blauen) Turm.
  • Der Trainer gibt vor, was aus den Steinen gebaut werden soll: Schiff, Flugzeug, Tier usw.
©

Auf der Duplo-Baustelle

Organisation

  • Das Feld beibehalten und als Duploland bezeichnen.
  • In den Feldecken je 1 Eimer mit Duplosteinen aufstellen.
  • Jedes Kind bekommt 1 Zettel mit seinem Namen, auf dem ein Bauvorhaben (Flugzeug, Krank, Schiff etc.) steht.
  • Diesen Zettel legt jedes Kind außerhalb des Duplolandes ab. Hier ist dann die eigene Baustelle.

Ablauf

  • Der Trainer erzählt nun eine Geschichte darüber, was sich in einer Woche so alles im Duploland ereignet.
  • Dabei bekommen die Kinder verschiedene Bewegungsaufgaben gestellt.
  • Nach ‘mehreren Wochen’ beginnt an der Baustelle die Bauphase. Anschließend präsentieren die Kinder dem Trainer das fertige Werk.

Wochentage im Duploland

  • montags geht es mit viel Spaß schnell in den Kindergarten (die Kinder rennen kreuz und quer durch das Feld). Nach dem Kindergarten darf man sich einen Duplostein suchen und zur Baustelle bringen!
  • dienstags geht der Hund Gassi (auf allen Vieren kriechen).
  • mittwochs ist ‘Rückwärtstag’ (alle laufen rückwärts). Wer am Mittwoch nicht hinfällt oder mit jemandem zusammenstößt, darf sich einen Duplostein suchen.
  • donnerstags ist Autotag (alle rennen lärmend durchs Feld).
  • freitags beginnt das Wochenende. Alle haben gute Laune (hüpfen freudig umher). Alle erhalten 1 Stein.
  • samstags ist Zootag. Alle bewegen sich wie Tiere.
  • sonntags darf man im Duploland lange schlafen und sich im Bett drehen (die Kinder rollen sich durch das Feld).
©

Duplomemory

Organisation

  • Ein 12 x 12 Meter großes Feld markieren.
  • Auf einer Grundlinie mindestens 12 Hütchen aufstellen, unter denen je mehrere Duplosteine einer Farbe liegen (die Kinder dürfen nicht sehen, was wo drunter liegt).
  • Teams zu je 3 bis 4 Kindern bilden, einer Farbe zuteilen und an der Grundlinie gegenüber der Hütchen postieren.

Ablauf

  • Auf ein Kommando darf ein Kind je Mannschaft losrennen und unter einem Hütchen nachschauen, ob die Farbe des eigenen Teams darunter zu finden ist. Falls ja, dürfen die Steine mitgenommen werden und der nächste startet.
  • Jedes Hütchen nach dem Hochheben wieder aufstellen.
  • Welches Team baut mit den Steinen in 2 Minuten die längste Duplomauer?

Variationen

  • Wie zuvor, doch jetzt darf ein Kind – sollte es die richtigen Steine finden – diese nicht mit zurück nehmen, sondern muss erst zu seinem Team zurücklaufen und dem nächsten Spieler sagen, unter welchem Hütchen sie zu finden sind. Dieser darf dann lossprinten und die Steine zum Team bringen.
  • Jedes Team hat die gleiche Anzahl (15 bis 20) Steine in den Farben der anderen Teams im eigenen Lager. Auf ein Startsignal darf je Team 1 Spieler losrennen und 1 Stein unter einem Hütchen verstecken. Sind alle Steine versteckt, hebt der Trainer die Hütchen hoch. Es bekommt jeweils das Team 1 Punkt, das unter dem jeweiligen Hütchen die meisten Steine der eigenen Farbe hat.
©

Torschussduell um die Duplokrone

Organisation

  • Ca. 10 Meter vor einem Tor eine Hütchenreihe in den Farben der Duplosteine errichten. Der Trainer besetzt das Tor.
  • Je 2 bis 4 Kinder stehen mit Ball hinter einem Hütchen.
  • Zwischen Tor und Hütchenreihe stehen links und rechts 2 mit Duplosteinen gefüllte Kisten.

Ablauf

  • Auf ein Kommando dürfen die jeweils ersten Kinder ihren Ball vorrollen und auf das Tor schießen, das vom furchtlosen Trainer bewacht wird. Anschließend holen sie ihre Bälle wieder.
  • Wer einen Treffer erzielt, darf auf dem Rückweg einen Stein in der Farbe mitnehmen, von dessen Hütchen er gestartet ist. Das neue Hütchen ist dann frei wählbar.
  • Nach einer kurzen Spielzeit darf jedes Kind die gesammelten Steine zusammenbauen. Wer baut den farbigsten Duploturm? Wer baut die farbigste Duplomauer etc.?

Variation

  • 2 Teams bilden. Jede Gruppe steht neben einem Pfosten. Hinter dem Tor einen leeren Duploeimer aufstellen. Die ersten beiden Spieler jedes Teams starten auf ein Kommando gleichzeitig, dribbeln zu den Eimern mit Duplo und holen sich einen beliebigen Stein heraus. Anschließend dribbeln sie um das Hütchen der Farbe ihres Steins und schießen auf das Tor. Erzielen sie einen Treffer, darf der Stein vom eigenen Team verbaut werden. Treffen sie nicht, muss er in den leeren Eimer hinter dem Tor gelegt werden. Teamaufgaben: Welches Team baut das farbigste Duplotier? Welches Team baut das farbigste Duplofahrzeug (Auto, Boot, Raumschiff o. Ä.)?

Weitere Tipps und Informationen zum Hallen-Training mit Bambini sind unter 'Themenverwandte Links' zusammengestellt.