Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Muskelverletzungen: Tipps für Behandlung und Prophylaxe

Im Hinspiel des Champions League-Halbfinales zwischen Bayern München und Real Madrid musste Arjen Robben bereits nach acht Minuten verletzt ausgewechselt werden. Sein linker Oberschenkel spielte nicht mehr mit. Nach 34 Minuten war dann auch für Nationalspieler Jerome Boateng die Partie beendet. Nach einem langen Schritt fasste er sich an die Leiste. Laut Aussage von Jupp Heynckes habe Boateng einen Stich in den Adduktoren gespürt. Nun hat sich herausgestellt, dass es sich um eine strukturelle Muskelverletzung im Oberschenkel handelt: Ausfallzeit bis zu sechs Wochen.

Muskelverletzungen sind natürlich nie ganz auszuschließen, insbesondere ein vorgeschädigter Muskel ist anfällig und bleibt ein Risikoherd. Im Folgenden haben wir eine kleine Sammlung zusammengestellt, die einerseits Hilfestellungen gibt, wie nach Auftreten einer Muskelverletzung der betroffene Bereich behandelt werden sollte. Und andererseits geben wir Tipps, wie durch Verletzungsprophylaxe das Verletzungsrisiko minimiert werden kann.

Rehamaßnahmen

Der Muskel ist verletzt – was tun?

Muskelverletzungen – Erkennen und Handeln


Verletzungen sind nie auszuschließen, aber man kann versuchen, das Risiko zu minimieren. Wie das geht, könnt ihr hier nachlesen:

Verletzungsprophylaxe

Verletzungsprophylaxe beim 1. FC Köln: Rollen – Dehnen – Bewege

Individuelle Fitness: Den Rumpf stabilisieren

Vernachlässigte Muskelgruppen kräftigen und die Beweglichkeit erhalten!

Die Krafteigenschaften verbessern!