Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

13.04.2010

Zu dieser Trainingseinheit

von Jörg Daniel (13.04.2010)
Die Schnelligkeit der Spieler hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Moderne taktische Spielweisen mit schnellem Umschalten nach Ballgewinn oder Ballverlust und schnelles Spiel in die Tiefe erfordern von den Spielern eine hohe Laufgeschwindigkeit mit und ohne Ball und eine hohe Handlungsschnelligkeit. Auch wenn die reine Schnelligkeitsleistung größtenteils genetisch festgelegt ist, lassen sich durch regelmäßiges Training in diesem Bereich Fortschritte erzielen. Schnelligkeitstraining sollte dabei immer im ausgeruhten Zustand sofort nach dem Aufwärmen erfolgen. In der heutigen Einheit bereitet ein technischer Aufwärmteil die Spieler auf das Schnelligkeitstraining im Hauptteil vor. In der Spielform des Schlussteils werden taktische Inhalte umgesetzt.

©
©

Gruppendribbeln

Organisation

  • 1 Hütchenraute (Seitenlänge: 18 Meter) markieren
  • In der Mitte von jeder Seite 1 zusätzliches Hütchen aufstellen
  • 4 Gruppen einteilen und mit Bällen gleichmäßig auf die Ecken der Raute verteilen

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln um die Raute und absolvieren verschiedene technische Aufgaben.
  • An den mittleren Hütchen führen sie zudem frei wählbare Finten aus.
  • Nach einigen Runden die Laufrichtung wechseln.

Variationen

  • Nur mit rechts/links dribbeln.
  • Den Ball zwischen den Innenseiten pendeln lassen.
  • Die Finten vor den mittleren Hütchen vorgeben.

Tipps und Korrekturen

  • Mit gleichmäßigem Tempo dribbeln.
  • Die Abstände zwischen den Spielern sollen möglichst gleich bleiben.
  • Auf Beidfüßigkeit achten.
  • Die technischen Aufgaben dem Leistungsstand der Spieler anpassen.
  • Beim Dribbling den Blick vom Ball lösen.
©
©

Bälle verteidigen

Organisation

  • Den Grundaufbau aus Aufwärmen 1 beibehalten
  • Zusätzlich eine innere Raute (Seitenlänge: 6 Meter) markieren
  • In der inneren Raute 4 Bälle verteilen
  • 3 Gruppen einteilen
  • Blau und Gelb verteilen sich mit 4 Bällen an der äußeren Raute, Rot stellt sich im Feld vor der inneren Raute auf

Ablauf

  • Die Spieler von Blau und Gelb bewegen sich um die äußere Raute und passen sich zu.
  • Dabei versuchen sie, mit einem gezielten Pass durch die Verteidiger von Rot hindurch, einen Ball in der Feldmitte zu treffen.
  • Nach jedem Durchgang die Aufgaben wechseln.
  • Welches Team verteidigt die Bälle am längsten?

Variationen

  • Die Anzahl der erlaubten Kontakte bei den äußeren Mannschaften begrenzen.
  • Die äußeren Teams können getroffene Bälle integrieren und das Spiel mit 5, 6 bzw. 7 Bällen fortsetzen.

Tipps und Korrekturen

  • Die äußeren Spieler dürfen nicht 'bolzen', sondern müssen gezielt Lücken erspielen und diese erkennen.
  • Nur flache Zuspiele erlauben.
  • Die Verteidiger vor der inneren Raute durch ein schnelles Passspiel in Bewegung bringen.
  • Mit möglichst wenig Kontakten auskommen.
  • Auf eine rege Kommunikation der Spieler untereinander achten.
  • Die Größe der innere Raute dem Leistungsstand der Spieler anpassen. Gegebenenfalls vergrößern, wenn sich die äußeren Spieler keine Lücken erarbeiten können.
  • Ausreichend Ersatzbälle bereitlegen.
©
©

Schnelligkeit ohne Ball

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • Die innere Raute abbauen und die Bälle entfernen
  • 1 Stange in der Feldmitte aufstellen
  • 2 Mannschaften bilden und diagonal gegenüber postieren

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando starten die ersten Spieler jeder Gruppe zur jeweils vorderen Rautenspitze, sprinten zum nächsten mittleren Hütchen und laufen von dort zur Stange in der Feldmitte.
  • Welcher Spieler erreicht die Stange zuerst (= 1 Punkt für die Mannschaftswertung)?
  • Auf ein erneutes Trainerkommando starten die nächsten beiden Spieler usw.

Variationen

  • Die Laufrichtung wechseln.
  • Zuvor das Starthütchen einmal umlaufen.
  • Eine Rolle vorwärts/rückwärts durchführen.
  • Verschiedene Startpositionen (sitzend, liegend, Vierfüßlerstand) vorgeben.
  • Einen Staffelwettkampf durchführen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Torhüter stoßen zum Mannschaftstraining hinzu.
  • Möglichst gleich schnelle Spieler gegeneinander antreten lassen.
  • Auf ausreichende Erholungspausen achten.
  • Explosive Richtungswechsel einbauen.
  • Verschiedene Startsignale verwenden.
©
©

Schnelligkeit mit Ball

Organisation

  • Die Raute und die Mannschaften aus Hauptteil 1 beibehalten
  • Zusätzlich in einer Spielfeldhälfte 2 Tore mit Torhütern besetzen
  • Die Mannschaften diagonal gegenüber aufstellen
  • Alle Spieler mit Ball

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando umdribbeln die ersten Spieler jeder Gruppe die jeweils vordere Rautenspitze und schließen schnellstmöglich auf das jeweils entfernte Tor ab.
  • Welcher Spieler trifft zuerst (= 1 Punkt für die Mannschaftswertung)?
  • Sobald die Spieler geschossen haben, startet das nächste Dribbelduell.

Variationen

  • Die jeweils linke Ecke der Raute umdribbeln.
  • Das Starthütchen zunächst einmal umdribbeln.
  • Nach den Schüssen spielt der Trainer einen zweiten Ball ein. 1 gegen 1 in der Raute bis zum Torabschluss.

Tipps und Korrekturen

  • Auf beidfüßige Torabschlüsse achten.
  • Darauf achten, dass die Spieler die Bälle eng am Fuß führen und sich nicht einfach vorlegen und nachstarten.
©
©

6 gegen 6 mit Taburaum

Organisation

  • Den Aufbau und die Mannschaften beibehalten

Ablauf

  • 6 gegen 6 im Feld auf die beiden Tore mit Torhütern.
  • Beide Mannschaften dürfen die Raute nicht betreten bzw. hindurch passen oder dribbeln.
  • Welche Mannschaft hat nach 15 Minuten mehr Treffer erzielt?

Variationen

  • Die Spieler dürfen auch durch die Raute laufen.
  • Sie dürfen in der Raute auch angespielt werden, müssen jedoch per Direktspiel agieren.
  • Die Raute zum Schluss abbauen und frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Auch Flugbälle über die Raute unterbinden, da die Aufgabe das Spiel über den Flügel fördern soll.
  • Bei eigenem Ballbesitz möglichst schnell in die Spitze kombinieren.
  • Anspielstationen in der Breite des Feldes schaffen.
  • Bei Ballbesitz schnell nachrücken, bei Ballverlust sofort umschalten.