Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

13.10.2009

Zu dieser Trainingseinheit

von Ralf Peter (13.10.2009)
Eine gute 'Mittelachse' vom Torhüter über die zentralen Abwehr- und Mittelfeldspieler bis zum Stürmer kann im Laufe einer Saison entscheidend für das erfolgreiche Abschneiden einer Mannschaft sein. Gerade die Mittelfeldspieler bilden das Herzstück einer Mannschaft. Sie entscheiden häufig über das Spieltempo und die Spielrichtung. In der heutigen Einheit wird das Dreiecksspiel zwischen dem zentralen Mittelfeld und den Außenspielern am Flügel und die schnelle Spielverlagerung über die Mitte thematisiert. Im Aufwärmteil stehen einfache Passkombinationen auf dem Programm. Anschließend werden die technischen Grundlagen in Spielformen mit den genannten taktischen Schwerpunkten umgesetzt. Der Torschusswettkampf im Schlussteil fördert die Motivation und den Teamgeist.

©
©

Passkombination I

Organisation

  • In einer Spielfeldhälfte mit 10 Hütchen einen Zickzack-Parcours gemäß Abbildung errichten
  • Jedes Hütchen mit 1 Spieler ohne Ball besetzen
  • Die übrigen Spieler mit Bällen gleichmäßig auf die Starthütchen verteilen

Ablauf

  • Auf ein Trainerzeichen starten die jeweils ersten Spieler an den Starthütchen die Passkombinationen: Im Zickzack durch die Stationen passen.
  • Der letzte Spieler auf jeder Seite dribbelt nach der Ballannahme zur gegenüberliegenden Startgruppe und stellt sich dort an.
  • Jeder Spieler startet seinem Zuspiel nach und übernimmt die jeweils nächste Position.

Variationen

  • Die Passkombinationen in entgegengesetzter Richtung durchführen.
  • Mit 2 Kontakten spielen.
  • Beim Dribbling zur gegenüberliegenden Gruppe verschiedene Aufgaben durchführen (nur mit rechts/links, nur mit der Innen-/Außenseite, im Wechsel usw.).

Tipps und Korrekturen

  • Vor jedem Zuspiel den Kopf heben und Blickkontakt mit dem Passempfänger herstellen.
  • Beidfüßiges Passspiel mit der Innenseite fordern.
  • Die Passempfänger sollen sich stets mit einer Konterbewegung vom Hütchen lösen und dem Zuspiel entgegenstarten.
  • Gegebenenfalls bei einer höheren Spielerzahl weitere Hütchen aufbauen und die Übung erweitern.
©
©

Passkombination II

Organisation

  • Den Aufbau aus Aufwärmen 1 beibehalten

Ablauf

  • Den Grundablauf beibehalten.
  • A passt zu B, der auf C auf der anderen Seite verlagert.
  • C nimmt das Zuspiel an und mit und passt auf D, der wieder zu E auf die andere Seite zurückspielt.

Variationen

  • Die Passkombinationen in entgegengesetzter Richtung durchführen.
  • B und D lassen die Zuspiele auf ihre jeweiligen Passgeber zurückprallen, die anschließend mit einem diagonalen Flugball auf die andere Seite verlagern.
  • 2 Tore mit Torhütern auf der Grundlinie bzw. 16 Meter hinter der Mittellinie errichten. Die Torhüter in die Übung einbeziehen: E spielt einen Flugball auf den Torhüter auf seiner Seite, der sofort wieder in den Lauf des Passgebers abrollt.

Tipps und Korrekturen

  • Die Zuspiele stets in die Bewegung mitnehmen.
  • Auf die sich kreuzenden Lauf- und Passwege achten.
  • Möglichst präzise in den Fuß des Empfängers passen.
  • Nach jedem Pass sofort losstarten, um die jeweils nächste Position zügig einnehmen zu können.
©
©

Spiel auf 2 Feldern

Organisation

  • Zwei 35 x 25 Meter große Spielfelder nebeneinander markieren
  • Zwischen den Feldern eine 15 Meter breite neutrale Zone errichten
  • Auf den Grundlinien der Felder 1 Großtor und 2 Minitore aufstellen und so anordnen, dass sich die Groß- bzw. die Minitore jeweils diagonal gegenüberstehen
  • 2 Mannschaften einteilen
  • Jedes Team stellt 2 Wandspieler, die sich in der neutralen Zone postieren
  • Alle übrigen Spieler der Mannschaften gleichmäßig auf die beiden Felder verteilen

Ablauf

  • 4 gegen 4 in beiden Feldern.
  • Vor jedem Torabschluss muss mindestens 1 Wandspieler angespielt werden.
  • Welche Mannschaft gewinnt in 3 x 5 Minuten mehr Spiele?

Variationen

  • Nach jedem Treffer bleibt die erfolgreiche Mannschaft in Ballbesitz und wechselt die Spielrichtung.
  • Die Wandspieler müssen nicht einbezogen werden. Tore nach Anspiel des Wandspielers zählen jedoch doppelt.

Tipps und Korrekturen

  • Die Wandspieler dürfen nur direkt passen.
  • Den Ballbesitzern durch explosives Anbieten und Freilaufen mögliche Anspielstationen aufzeigen.
  • Nach dem Anspiel zum Wandspieler sofort in die Tiefe starten.
  • Zielstrebig auf die Tore abschließen.
  • Die Wandspieler regelmäßig wechseln.
©
©

Spiel mit Mittelzone

Organisation

  • Ein 2/3-Spielfeld mit Toren mit Torhütern markieren
  • In der Mitte des Feldes ein 30 x 15 Meter großes Rechteck errichten
  • Die Mannschaften beibehalten

Ablauf

  • 8 gegen 8.
  • Im Rechteck in der Feldmitte darf der Ballbesitzer nicht angegriffen werden.
  • Welche Mannschaft erzielt mehr Treffer?

Variationen

  • Treffer nach Spiel durch das Rechteck zählen doppelt.
  • Das Rechteck entfernen. In jeder Mannschaft einen 'König' bestimmen, der nicht angegriffen werden darf (ausgenommen in Tornähe). Dieser darf jedoch nur mit 2 Kontakten agieren.
  • Zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Fehlpässe aus dem Rechteck mit einem Elfmeter bestrafen.
  • 'Gute' Flügelwechsel durch das Rechteck im Anschluss an den Angriff mit einem zusätzlichen Elfmeter belohnen.
  • Nach jeder Spielerverlagerung das Tempo steigern, um den Bewegungsvorsprung auszunutzen.
©
©

Torschusswettkampf

Organisation

  • An den Strafraumecken zwei 5 x 5 große Felder markieren
  • 2 Mannschaften einteilen
  • 1 Spieler von Blau im rechten sowie 1 Spieler von Gelb im linken Feld postieren
  • Alle übrigen Spieler mit Ball im Mittelkreis aufstellen

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler beider Mannschaften spielen im Wechsel einen Flugball zum Mitspieler im Viereck.
  • Die Passempfänger kontrollieren das Zuspiel und schließen auf das Tor ab.
  • Die Passgeber übernehmen die freie Position im Viereck.
  • Jeder Treffer zählt für die Mannschaftswertung.
  • Welche Mannschaft hat nach 3 Durchgängen mehr Tore erzielt?

Variationen

  • Nach jedem Durchgang die Vierecke wechseln.
  • Die Spieler im Viereck müssen mit dem zweiten Kontakt abschließen.
  • Werden mehrere Tore von einer Mannschaft nacheinander erzielt, verdoppelt sich jeweils die Punktzahl (1. Tor = 1 Punkt, 2. Tor = 2 Punkte, 3. Tor = 4 Punkte usw.).

Tipps und Korrekturen

  • Kleine 'Reize' erhöhen die Motivation: "Die Verlierer räumen ab!"
  • Nach jeweils 2 Torabschlüssen wechseln die Torhüter Position und Aufgabe.
  • Den Ball kurz vorlegen, um die Flugbälle aus der Bewegung zu spielen.
  • Nur Flugbälle, die auch im Viereck angenommen werden, dürfen auf das Tor abgeschlossen werden.