Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

14.05.2019

Angriffsspiel mit zwei Stürmern

Das Spiel mit zwei Stürmern bietet Vorteile. Diese Trainingseinheit lehrt einen Spielzug, den die Angreifer aktiv mit einleiten und im Idealfall später im Strafraum mit Torerfolg abschließen. Im Aufwärmen wird das Thema der Einheit mit Hilfe von themenbezogenen Passformen vorbereitet. In der abschließenden Spielform müssen die Spieler das Erlernte dann im 8 gegen 6 unter Beweis stellen.

©

Pass-Kombination

Organisation

  • 2 Felder markieren: Jeweils 4 Hütchen versetzt in einer Linie aufstellen
  • Der Abstand zwischen den Hütchen beträgt etwa 10 Meter
  • Jedes Hütchen mit 1 Spieler besetzen
  • Die restlichen Spieler verteilen sich am Starthütchen

Ablauf

  • A spielt zu B, der auf C prallen lässt.
  • C spielt zu D.
  • D dribbelt zum Starthütchen zurück.
  • Alle Spieler rücken eine Position weiter.

Variationen

  • Rundlaufprinzip: D dribbelt zur Startposition des zweiten Parcours weiter.
  • C muss direkt spielen.
  • C muss mit genau 2 Kontakten agieren (annehmen, passen).

Tipps und Korrekturen

  • Eine Auftaktbewegung einfordern.
  • Auf Präzision und Passschärfe achten.
©

Pass-Kombination mit Tempodribbling

Organisation

  • Den Aufbau übernehmen
  • Zwischen den beiden Parcours mit 3 Hütchen ein Doppeltor markieren

Ablauf

  • Von beiden Seiten gleichzeitig starten: A spielt zu B, der auf C prallen lässt.
  • C spielt zu D.
  • D dribbelt durch das Hütchentor.
  • Alle Spieler rücken eine Position weiter, und D stellt sich am Starthütchen wieder an.

Variationen

  • Einen Wettbewerb durchführen: Welches Team absolviert die Aufgabe zuerst (= 1 Punkt für die Mannschaftswertung)?
  • C muss mit mindestens 2 Kontakten agieren (annehmen, passen).

Tipps und Korrekturen

  • Nach dem allgemeinen Erwärmen einen Wettbewerb durchführen (siehe Variationen).
  • Die Wettbewerbsform motiviert und erhöht den Druck auf die Spieler.
  • Als Trainer die Punkte laut mitzählen.
  • Auf Präzision und Passschärfe achten.
©

Spiel mit 2 Stürmern I

Organisation

  • Mit 6 Dummys eine Viererkette und 2 Sechser simulieren
  • Stürmer, Flügelspieler, Sechser und Torhüter einteilen
  • Die restlichen Spieler verteilen sich an der Mittellinie seitlich des Kreises

Ablauf

  • Der Stürmer erhält das Zuspiel, legt auf den Sechser zurück und startet vor das Tor.
  • Der Sechser spielt durch die Nahtstelle der Dummys hindurch auf den Außenspieler, der vor das Tor flankt.
  • Der Angreifer versucht, die Hereingäbe zu verwerten.
  • Anschließend erfolgt die gleiche Aktion über die jeweils andere Seite.

Variationen

  • Nur flache oder hohe Hereingaben vor das Tor spielen.
  • Der Stürmer entscheidet, auf welchen Sechser er zurücklegt.
  • Beide Stürmer starten in die Hereingabe vor das Tor.
  • 1 Verteidiger im Strafraum postieren, der versucht, die Torabschlüsse zu verhindern.

Tipps und Korrekturen

  • Eine Auftaktbewegung einfordern.
  • Auf Präzision und Passschärfe achten.
  • Zielstrebig abschließen!
©

Spiel mit 2 Stürmern II

Organisation

  • Den Aufbau weiter verwenden
  • 2 Teams einteilen

Ablauf

  • Grundablauf wie zuvor.
  • Jetzt treten die beiden Teams gegeneinander an.
  • Welche Mannschaft erzielt die meisten Treffer?
  • Nach einer Weile die Seiten tauschen.

Variationen

  • Nur flache oder hohe Hereingaben zulassen.
  • Jedes Team stellt 1 Verteidiger, der versucht, die gegnerischen Abschlüsse im Strafraum zu verhindern.

Tipps und Korrekturen

  • Die Wettkampfform motiviert die Spieler besonders und erhöht den Druck.
  • Als Trainer die Punkte laut mitzählen.
©

Spielzüge im 8 gegen 6

Organisation

  • Auf einer Feldhälfte ein Spielfeld mit Toren markieren
  • 8 Angreifer und 6 Verteidiger bestimmen

Ablauf

  • 8 gegen 6 auf die Tore mit Torhütern.
  • Geht der Ball ins Aus oder wird ein Treffer erzielt, eröffnet die Überzahlmannschaft erneut vom eigenen Tor aus.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so kontern sie sofort auf das gegenüberliegende Tor.

Variationen

  • Entsteht ein Treffer aus dem zuvor trainierten Spielzug, so zählt dieser Treffer doppelt.
  • Das Überzahlteam darf mit maximal 3 Kontakten spielen.
  • 2 Teams zu je 7 Spielern bilden und im 7 gegen 7 spielen.
  • Zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler sollen möglichst oft in die vorher trainierte Spielsituation gelangen.
  • Der Coaching-Schwerpunkt liegt klar auf den Angreifern.
  • Als Trainer gelungene Spielzüge wie im Hauptteil besonders herausstellen.
  • Ansonsten zum Schluss möglichst frei spielen lassen.