Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

30.04.2019

Ballgewinn durch Pressing

Pressing und schnelle Balleroberungen sind nach wie vor aktuelle taktische Themen. Viele Trainer vertreten die Auffassung, dass diese Schwerpunkte nur im Leistungsfußball in höheren Ligen aufgegriffen werden können. Die aktuelle Trainingseinheit soll jedoch zeigen, dass die Grundsätze des Lenkens von gegnerischen Angriffen in jedem Leistungsniveau trainierbar sind. Die aufgezeigten Spielformen sind dabei leicht durchführbar und losgelöst von festen Spielsystemen.

©

Aufwärm-Rundlauf

Organisation

  • 2 Hütchenquadraten errichten
  • Bei beiden Feldern beidseitig je 1 Positionshütchen markieren
  • 2 Gruppen bilden und jeweils den Feldern zuweisen
  • 2 Torhüter bestimmen und an jeweils einem Positionshütchen aufstellen
  • Die Spieler jeweils auf den Positionen verteilen
  • Pro Feld 1 Ball
  • Je 2 Spieler pausieren ebenfalls mit Bällen außerhalb

Ablauf

  • Die Spieler in den Quadraten passen sich den Ball in der vorgegebenen Reihenfolge zu: A passt zu B, der auf C weiterleitet.
  • C spielt zu D, der abschließend aus dem Feld dribbelt und zum Torhüter spielt.
  • Dieser fängt den Ball und wirft in den Lauf von D ab.
  • D umdribbelt das Wendehütchen und stellt sich bei der jeweils anderen Gruppe wieder an.
  • Die anderen Spieler im Feld rücken ebenfalls jeweils eine Position weiter.

Variationen

  • D baut eine vorgegebene Finte ins Dribbling ein (z. B. Schere, Übersteiger usw.).
  • Die Aktionen auf ein Trainerkommando starten: Welcher Spieler D erreicht zuerst das Wendehütchen?

Tipps und Korrekturen

  • Sobald alle Positionen neu besetzt sind und der Torhüter zu D gepasst hat, kann die jeweils nächste Aktion gestartet werden.
  • Das Passspiel in den Quadraten sollte möglichst direkt erfolgen.
  • Präzise Zuspiele in den Fuß der Mitspieler fordern.
  • D soll dem Torhüter in die Arme schießen, damit sich dieser ebenfalls richtig vorbereiten kann.
©

4-gegen-1-Duell

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Zusätzlich zwischen den Feldern 1 Hütchen aufstellen und 1 Ziellinie errichten
  • 2 Mannschaften bilden
  • Jedes Team stellt 1 Störspieler im gegnerischen Feld
  • Alle übrigen Spieler besetzen die vorgegebenen Positionen

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando passen die Startspieler jeweils zu einem Mitspieler im Hütchenquadrat.
  • Die Spieler müssen nun im 4 gegen 1 4 Pässe in den eigenen Reihen spielen.
  • Der letzte Passempfänger umdribbelt das Wendehütchen und passt zum zentralen Zielspieler.
  • Dieser nimmt in die Bewegung mit und dribbelt über die Ziellinie.
  • Der Spieler, der zuerst die Linie überdribbelt, erhält für seine Mannschaft 1 Punkt.

Variationen

  • Per Flugball zum zentralen Spieler passen.
  • Die Zahl der erforderlichen Pässe in den Feldern variieren.
  • In den Feldern müssen alle Spieler am Ball gewesen sein.

Tipps und Korrekturen

  • Der Startspieler rückt nach der Aktion ins Hütchenquadrat, und der Zielspieler rückt auf die Anspielerposition.
  • In dieser Spielform wird das beliebte Ecke-Spiel mit intensiven Tempodribblings verbunden.
  • Ausreichend Ersatzbälle bereithalten.
©

Pressing-Spiel I

Organisation

  • 1 Spielfeld mit 1 Tor und 1 Hütchenlinie errichten
  • Angreifer, Verteidiger und Torhüter bestimmen
  • Die Spieler besetzen die vorgegebenen Positionen

Ablauf

  • Der Torhüter startet per Abstoß die Aktion.
  • Die Angreifer versuchen, zum Torhüter auf der gegenüberliegenden Hütchenlinie zu passen.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball zu erobern, so kontern sie sofort auf das Tor mit Torhüter.

Variationen

  • Zuspiele auf den Torhüter auf der gegenüberliegenden Hütchenlinie zählen doppelt.
  • Die Verteidiger in Überzahl spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger sollen einen Pass ins Zentrum provozieren und hier eine konsequente Balleroberung anstreben.
  • Zuspiele nach außen zulassen, um im Zentrum in Überzahl gezielt zu attackieren.
  • Die äußeren Verteitiger sollen den Ballbesitzer auf den Außenpositionen so anlaufen, dass er nur nach innen passen kann.
  • Sofort umschalten und kontern!
©

Pressing-Spiel II

Organisation

  • Den Aufbau und die Mannschaften beibehalten

Ablauf

  • Grundablauf wie zuvor.
  • Jetzt versuchen die Verteidiger, den Ball gezielt am Flügel zu erobern.

Variationen

  • Das Zuspiel des Torhüters kann auch per Abwurf erfolgen.
  • Die Verteidiger müssen den Ball innerhalb von 10 Sekunden nach dem Zuspiel durch den Torhüter erobert haben.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger lassen erneut Zuspiele auf Außen zu.
  • Jetzt postieren sie sich jedoch so, dass keine Zuspiele mehr zurück bzw. ins Zentrum möglich sind.
  • Darauf achten, dass jede Aktion mit höchstmöglichem Tempo durchgespielt wird.
  • Entsprechend sollte der Trainer nach jeder Aktion ausreichend Pausen einplanen.
©

Pressing-Linie

Organisation

  • 1 Spielfeld mit 2 Toren errichten
  • Die Mittellinie markieren
  • 2 Mannschaften bilden
  • Jedes Team stellt 1 Torhüter

Ablauf

  • 6 gegen 6 auf die Tore mit Torhütern.
  • Tore nach einer Balleroberung in der gegnerischen Hälfte zählen doppelt.

Variationen

  • Die Pressingregel gilt jeweils nur für 1 Mannschaft.
  • Auf die Pressingregel verzichten und zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Durch die Pressingregel soll der Schwerpunkt der Trainingseinheit auch im Abschlussspiel Anwendung finden.
  • Da die voherigen Spielformen sehr intensiv sind, sollte das Abschlussspiel ohne weiteren taktische Vorgaben möglichst frei stattfinden.