Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

15.09.2020

Das Zusammenspiel mit schnellen Aktionen schulen

Zum Ende der Vorbereitungszeit rückt eine Trainingseinheit zur Verbesserung der Schnelligkeit in den Mittelpunkt. Dieser konditionelle Schwerpunkt sollte aber nicht nur in der Saisonvorbereitung Beachtung finden, sondern auch im weiteren Saisonverlauf entsprechend regelmäßig aufgegriffen werden. Die Trainingseinheit ist zur Vermeidung eines Infektionsrisikos mit Covid-19 noch einmal in zwei festen Gruppen geplant. Diese beiden Gruppen agieren jedoch verstärkt miteinander, ohne dass es dabei zu einer Durchmischung der Spieler kommt. Den technisch-taktischen Schwerpunkt der Einheit bildet das Zusammenspiel.

©

Felderwechsel-Spiel

Organisation

  • 2 Felder markieren
  • 2 gleich große Gruppen einteilen und jeweils den Feldern zuweisen
  • Die Gruppen nochmals unterteilen und je 1 Torhüter benennen
  • Pro Feld 1 Ball

Ablauf

  • Die Aktion startet in beiden Feldern gleichzeitig.
  • Die Ballbesitzer müssen jeweils zu jedem Spieler der Gruppe passen.
  • Der letzte Passempfänger spielt einen Flugball zum Torhüter im anderen Feld, der zur jeweils anderen Gruppe im Ausgangsfeld zurückwirft.
  • Jetzt passen sich die anderen Gruppen in den eigenen Reihen zu usw.

Variationen

  • Die Spieler müssen mit genau 2 Kontakten spielen (annehmen, passen).
  • Jeder Spieler muss vor dem Abspiel eine Finte ausführen (z. B. Schere, Übersteiger usw.).
  • Das Abspiel des Torhüters erfolgt ebenfalls per Flugball.

Tipps und Korrekturen

  • Auf präzise Zuspiele in den Fuß des Mitspielers achten.
  • Die Torhüter sollten sich jeweils am Rande des Feldes postieren, um das Zusammenspiel der Gruppen nicht zu behindern.
  • Zur Eingewöhnung gegebenenfalls zunächst nur 1 Ball verwenden.
©

Aufsetzer-Start

Organisation

  • Den Aufbau und die Gruppen beibehalten
  • Die Torhüter haben 1 Ball

Ablauf

  • Alle Spieler laufen frei in den Feldern umher.
  • Die Torhüter werfen sich gegenseitig zu.
  • Einer der Torhüter lässt den Ball auf den Boden prallen und startet damit die Aktion.
  • Alle Spieler müssen daraufhin über eine Linie des Feldes sprinten.
  • Jede Linie darf dabei jeweils nur von 1 Spieler einer Gruppe überlaufen werden.

Variationen

  • Die Torhüter passen sich per Drop-Kick zu.
  • Kann ein Torhüter ein Zuspiel nicht festhalten, so gilt dies ebenfalls als Startkommando.

Tipps und Korrekturen

  • Alle Spieler sollen locker in Bewegung bleiben und dabei die Aktionen der Torhüter beobachten.
  • Darauf achten, dass die Spieler nicht in Richtung des jeweils anderen Feldes starten, um sich nicht zu begegnen.
  • Jeder Spieler sollte 8 bis 10 Antritte absolvieren, um auf die Belastungen im Hauptteil vorbereitet zu sein.
©

Torschuss-Bonus I

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Gruppen weiter verwenden
  • In beiden Feldern je 1 Tor und 1 Hütchenlinie errichten
  • Die Spieler besetzen die vorgegebenen Positionen

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando sprinten die jeweils ersten Spieler über die Hütchenlinie.
  • Der Spieler der zuerst die Linie überquert, erhält einen Bonus-Torschuss.
  • Hierfür spielt der Torhüter des jeweils anderen Feldes einen Flugball als Vorlage zu.
  • Der Passempfänger nimmt zur Hütchenlinie an und mit und schließt auf das Tor mit Torhüter ab.
  • Anschließend startet der jeweils nächste Wettlauf usw.

Variationen

  • Die Vorlage des Torhüters erfolgt per Drop-Kick.
  • Die Vorlage zum Torschuss erfolgt vom Torhüter im eigenen Feld.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welche Gruppe erzielt die meisten Treffer?

Tipps und Korrekturen

  • Dadurch, dass jeweils nur die im Sprint siegreichen Spieler auf das Tor abschließen dürfen, ist ein maximales Tempo im Wettlauf garantiert.
  • Nach je 3 Antritten eine kurze Pause einlegen, damit die Intensität nicht zu hoch wird.
  • Regelmäßig neue Lauf-Duelle bilden.
©

Torschuss-Bonus II

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Gruppen beibehalten
  • Die Hütchenlinie in Feld 2 entfernen
  • 4 Aufbauspieler und 2 Störspieler benennen
  • Die Spieler besetzen die vorgegebenen Positionen

Ablauf

  • Grundablauf in Feld 1 wie zuvor.
  • Mit dem Sprint der beiden Spieler in Feld 1 startet in Feld 2 eine 4-gegen-2-Situation.
  • Der Spieler der zuerst die Linie überquert, erhält ein Zuspiel vom Überzahl-Team in Feld 2.
  • Gelingt dies, so schließt er auf das Tor mit Torhüter ab.
  • Erobern die Verteidiger in Feld 2 den Ball, so kontern sie auf das andere Tor mit Torhüter.

Variationen

  • Die Überzahl-Spieler dürfen mit maximal 3 Kontakten spielen.
  • Die Überzahl-Spieler müssen mit genau 2 Kontakten spielen (annehmen, passen).
  • Die Überzahl-Spieler müssen im Direktspiel agieren.
  • Der Zielspieler muss mit maximal 3 Kontakten abgeschlossen haben.

Tipps und Korrekturen

  • Nach einer Weile die Positionen und Aufgaben wechseln.
  • Beim Felderwechsel darauf achten, dass sich die beiden Gruppen nicht begegnen.
©

4-gegen-2-Duell

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Jetzt auch in Feld 1 die Hütchenlinie entfernen
  • Pro Feld 4 Angreifer und 2 Störspieler benennen

Ablauf

  • Der Trainer startet per Zuruf die Aktion.
  • Der Torhüter passt zu einem Angreifer.
  • Diese müssen zunächst 5 Pässe in den eigenen Reihen spielen, bevor sie mit einem Torschuss abschließen können.
  • In welchem Feld wird zuerst 1 Treffer erzielt?

Variationen

  • Die Zahl der erforderlichen Pässe variieren.
  • Die Angreifer müssen mit genau 2 Kontakten spielen (annehmen, passen).
  • Jeder Angreifer muss mindestens einmal am Ball gewesen sein, ehe auf das Tor mit Torhüter abgeschlossen werden darf.

Tipps und Korrekturen

  • Nach je 3 Aktionen die Störspieler wechseln.
  • Die Spieler müssen sich schnell im Raum orientieren, um nach dem Aufbauspiel blitzschnell die Spielrichtung wechseln zu können.
  • Zielstrebig abschließen!