Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

08.01.2019

Hallengeräte für das 'versteckte' Konditionstraining nutzen

In den älteren Altersklassen bietet sich die Halle mit dem dazugehörigen Materiallager optimal an, um Schwerpunkte im konditioniellen Bereich zu trainieren. Eine effektive Koordination von Muskelsystemen ist die Basis für eine verbesserte Kraftentwicklung. In diesem Zusammenhang ist das Training der Reaktivkraft ein wichtiger Baustein, das durch ein allgemeines Sprung-Koordinations-Training vorbereitet wird. Entsprechend rückt in der heutigen Einheit der technisch-koordinative Schwerpunkt von Kastensprüngen in den Mittelpunkt.

©

Kasten-Rundlauf

Organisation

  • 1 Feld mit 4 Kleinkästen in den Ecken errichten
  • 2 Teams bilden
  • Die Spieler eines Teams haben Bälle

Ablauf

  • Die Ballbesitzer passen sich mit mindestens 2 Kontakten untereinander zu.
  • Die Gruppe ohne Ball läuft im Uhrzeigersinn von Kasten zu Kasten.
  • Dabei sollen die Spieler mit beiden Füßen auf die Kästen springen und nach dem Absprung seitlich aufdrehen, sodass sie direkt nach der Landung weiterlaufen können.
  • Auf Trainerkommando die Laufrichtung ändern.
  • Nach jeweils 2 Minuten die Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Die Läufer müssen verschiedene Elemente des Lauf-ABCs einbauen (z.B Anfersen, Skippings, usw.).
  • Die Ballbesitzer müssen sich in einer vorgegebenen Reihenfolge zuspielen.
  • Mit 2 Bällen gleichzeitig spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Im Mittelpunkt stehen die Sprünge auf die Kästen. Darauf achten, dass diese stets konzentriert ausgeführt werden.
  • Die Kontaktzeit auf den Kästen möglichst kurz halten.
©

Kasten-Lupfer

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Teams beibehalten
  • Die Kästen jetzt im Feld verteilen
  • Jeweils 2 Anspieler benennen und auf den Kästen postieren
  • Pro Team 1 Ball

Ablauf

  • Die Spieler passen sich jeweils in den eigenen Reihen zu.
  • Der Empfänger des dritten Passes lupft zu einem Anspieler, der das Zuspiel direkt klatschen lässt.
  • Jedes erfolgreiche Zuspiel auf einen Anspieler ergibt 1 Punkt.
  • Welche Mannschaft gewinnt in 2 Minuten die meisten Punkte?
  • Nach jedem Durchgang die Anspieler wechseln.

Variationen

  • Die Zahl der erforderlichen Pässe variieren.
  • Der Anspieler muss 3-mal jonglieren, bevor er weiterspielen kann.

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler im Feld dürfen nicht zum Passgeber zurückspielen.
  • Genauigkeit vor Schnelligkeit.
  • Die Spieler sollen stets in Bewegung bleiben.
©

Kastensprünge I

Organisation

  • 2 Felder mit jeweils 1 Tor mit Torhüter errichten
  • In jedem Feld 2 Kästen, 1 Hütchendreieck und 1 Wendehütchen gemäß Abbildung platzieren
  • 2 Teams bilden
  • Je 3 Spieler mit 1 Ball den Hütchendreiecken zuteilen
  • Die übrigen Spieler an den Starthütchen verteilen

Ablauf

  • Die Spieler im Dreieck passen sich zu.
  • Der jeweils erste Spieler startet ins Feld, springt beidbeinig auf den Kasten und wieder runter.
  • Anschließend umläuft er das Wendehütchen und überwindet den Kasten wie zuvor.
  • Danach fordert er ein Zuspiel aus dem Dreieck und schließt auf das Tor ab.
  • Nach einer Weile die Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Seitwärts auf den Kasten springen.
  • Den Spielern im Dreieck eine Kontaktvorgabe geben.
  • A geht ins 1 gegen 1 mit dem Torwart.

Tipps und Korrekturen

  • Auf eine sehr kurze Kontaktzeit auf dem Kasten achten.
  • Ausreichend Bälle am Hütchendreieck bereithalten.
©

Kastensprünge II

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Teams beibehalten
  • Die Dreiecke entfernen und jeweils 1 Positionshütchen aufstellen
  • Die Kästen jetzt jeweils hintereinander vor den Starthütchen platzieren
  • Je 1 Anspieler bestimmen und mit Bällen an den Positionshütchen aufstellen
  • Die übrigen Spieler am Starthütchen verteilen

Ablauf

  • Der jeweils erste Spieler startet ins Feld und springt beidbeinig und mit Bodenkontakt von Kasten zu Kasten.
  • Danach das Wendehütchen umlaufen und einen Pass vom Anspieler fordern, der zuvor ein Zuspiel vom Torwart erhält.
  • Anschließend auf das Tor mit Torhüter abschließen.
  • Nach jedem kompletten Durchgang den Anspieler tauschen.

Variationen

  • Der Torabschluss muss per Direktschuss erfolgen.
  • Nach dem Zuspiel ins 1 gegen 1 gegen den Torhüter gehen.
  • Der Anspieler wird nach dem Pass Verteidiger und versucht, den Torabschluss zu verhindern.

Tipps und Korrekturen

  • Die Bodenkontaktzeiten zwischen den Kästen kurz halten.
  • Die Spieler sollen längere Zeit auf den Kästen verharren.
  • Zielstrebig abschließen!
©

3 plus 1 gegen 2

Organisation

  • 2 Felder mit je 1 Tor sowie gegenüberliegend je 2 Kästen errichten
  • Die Teams beibehalten
  • Pro Mannschaft 3 Angreifer, 2 Verteidiger und 1 Anspieler benennen
  • Die Anspieler mit Bällen zwischen den Kästen postieren
  • Alle übrigen Spieler in den Feldern aufstellen

Ablauf

  • Jede Aktion wird vom jeweiligen Anspieler mit einem Pass auf einen Angreifer gestartet.
  • Die Angreifer spielen anschließend 3 gegen 2 auf das Tor mit Torhüter.
  • Sie können den Anspieler jederzeit erneut in die Aktion einbinden.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so kontern sie auf die gegenüberliegenden Kästen.
  • Die Spielzeit beträgt jeweils 3 Minuten.

Variationen

  • Jeden Angriff nach maximal 8 Pässen abschließen.
  • Die Angreifer dürfen mit maximal 3 Kontakten spielen.
  • Kontertore zählen doppelt.

Tipps und Korrekturen

  • Nach jedem Durchgang die Aufgaben und Positionen wechseln.
  • Die Verteidiger zunächst mit einem Dribbling binden, um die Überzahl schnell ausspielen zu können.
  • Zielstrebig abschließen!