Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

16.10.2018

Sicher passen

Auch wenn im Spitzenfußball die Zeit des Tiki-Takas mit langen Ballbesitzphasen vorläufig beendet zu sein scheint, kommt dem Passspiel nach wie vor eine große Bedeutung im Trainingsalltag zu. Ein genaues und sicheres Passspiel ist unverändert eine wichtige Basis für eine gelungene Angriffshandlung. Die Aktionen müssen heute jedoch in einem noch höheren Tempo durchgespielt werden. Entsprechend sollte auch im B-Jugend-Alter dieser technische Schwerpunkt verstärkt Anwendung finden, dies aber in erster Linie in Spielformen. Diese können, müssen aber keinen direkten Bezug zu einer konkreten Spielsituation haben. In den heute vorgestellten Spielformen müssen die Spieler in Überzahlsituationen in Tornähe Lösungswege finden, erfolgreich zum Torabschluss zu kommen.

©

2-Farben-Kombination I

Organisation

  • 2 Felder errichten
  • 4 Gruppen bilden
  • Jede Gruppe stellt 2 Anspieler, die sich an den Linien des Feldes aufstellen
  • Alle übrigen Spieler postieren sich im Feld
  • Pro Feld 1 Ball

Ablauf

  • Die Spieler passen im Wechsel zu einem Anspieler und zurück ins Feld.
  • Dabei müssen die Außenspieler immer zu einem Spieler der gleichen Farbe passen.
  • Die Spieler im Feld passen zu einem andersfarbigen Außenspieler usw.

Variationen

  • Die Spieler passen sich mit genau 2 Kontakten zu (annehmen, spielen).
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welches Team schafft in 1 Minute mehr Pässe?

Tipps und Korrekturen

  • Den Zuspielen jeweils aktiv entgegenstarten.
  • Durch den Farbenwechsel müssen die Spieler dauerhaft sehr konzentriert sein.
  • Die Positionen und Aufgaben regelmäßig wechseln.
©

2-Farben-Kombination II

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • Die beiden Gruppen in den Feldern bilden je 1 Mannschaft

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando passen sich die Spieler 4-mal untereinander zu.
  • Dabei müssen sie jeweils zu einem Spieler einer anderen Farbe passen.
  • Der Empfänger des vierten Passes spielt zum nächsten Spieler weiter und sprintet zwischen die Felder.
  • Jeder Sprint in den Zwischenraum ergibt 1 Punkt für die Mannschaftswertung.
  • Welche Mannschaft gewinnt in 2 Minuten die meisten Punkte?

Variationen

  • Die Anzahl der erforderlichen Pässe variieren.
  • Die Spieler müssen sich mit mindestens 3 Kontakten zuspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass die Spieler den Raum möglichst gleichmäßig besetzen.
  • Nach dem Sprint können die Spieler wieder ins Feld zurückkehren und weiter mitspielen.
  • Durch den Wettbewerb ist höchstes Tempo bei den Sprints in den Zwischenraum garantiert.
©

5 plus 4 gegen 5 I

Organisation

  • 1 Feld mit 1 Großtor und 2 Minitoren errichten
  • 4 Anspieler bestimmen und an den Seitenlinien sowie neben dem Großtor aufstellen
  • 2 Mannschaften bilden
  • Jedes Team stellt 1 Torhüter
  • Blau erhält zunächst das Angriffsrecht
  • Der Torhüter der Angreifer postiert sich als weiterer Anspieler zwischen den Minitoren

Ablauf

  • Der Torhüter zwischen den Minitoren eröffnet jede Aktion mit einem Zuspiel auf einen Angreifer.
  • Die Angreifer dürfen die 4 Anpieler jederzeit in den Angriff einbeziehen.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, kontern sie auf die beiden Minitore.
  • Spielzeit pro Durchgang: 4 Minuten.
  • Anschließend die Seiten wechseln und die Aufgaben tauschen.

Variationen

  • Die Anspieler müssen im Direktspiel agieren.
  • Treffer nach einem Zuspiel eines Anspielers zählen doppelt.

Tipps und Korrekturen

  • Die seitlichen Anspieler können sich an der kompletten Seitenlinie anbieten.
  • Durch die Einbindung der Anspieler kommt es zu einer komfortablen Überzahlsituation der Angreifer.
  • Die Angreifer sollten beim Freilaufen stets die Positionen der Anspieler beachten.
  • Zielstrebig abschließen!
  • Die Anspieler regelmäßig wechseln.
©

5 plus 4 gegen 5 II

Organisation

  • 1 Feld mit 2 Toren errichten
  • Die Mittellinie markieren
  • 4 neutrale Anspieler bestimmen
  • 2 Mannschaften bilden

Ablauf

  • 5 gegen 5 auf die Tore mit Torhütern.
  • Beide Mannschaften können die an den Seitenlinien postierten Anspieler jederzeit in den Spielaufbau einbeziehen.
  • Ohne Ecken und Einwürfe spielen.
  • Das Spiel wird jeweils von den Torhütern eröffnet.
  • Die Ballbesitzer müssen in der eigenen Hälfte zunächst 5 Pässe in den eigenen Reihen spielen, ehe sie auf das Tor mit Torhüter abschließen dürfen.
  • Bei einem Ballgewinn der Verteidiger kontern diese sofort auf das gegenüberliegende Tor.

Variationen

  • Die Anspieler müssen im Direktspiel agieren.
  • 1 Aufbau- und 1 Konterteam bestimmen: Nur die Aufbaumannschaft darf die Anspieler einbeziehen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Anspieler postieren sich in dieser Spielform ausschließlich an den Seitenlinien.
  • Die Ballbesitzer dürfen die Anspieler sowohl beim Spielaufbau als auch beim Konter jederzeit einbeziehen.
  • Die Anspieler regelmäßig wechseln.
  • Zielstrebig abschließen!
©

7 gegen 5 plus 2

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Die Mittellinie entfernen
  • 2 Mannschaften bilden
  • Beide Teams stellen je 1 Torhüter
  • Außerdem stellt eine Mannschaft 2 Anspieler, die sich an den Seitenlinien aufstellen

Ablauf

  • 5 plus 2 gegen 7 auf die Tore mit Torhütern.
  • Die Unterzahlmannschaft kann die beiden Anspieler jederzeit in den Spielaufbau einbeziehen.
  • Erobert die Überzahlmannschaft den Ball, so kontern sie sofort auf das gegenüberliegende Tor.

Variationen

  • Tore der Unterzahlmannschaft zählen doppelt.
  • Die Überzahlmannschaft darf mit maximal 3 Kontakten spielen.
  • Die Anspieler rücken zum 7 gegen 7 ins Feld: Frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Durch die Überzahlsituation im Feld rückt das Passspiel auch in den Mittelpunkt des Abschlussspiels.
  • Die Überzahlmannschaft sollte das Spiel mit einem sicheren Passspiel von hinten heraus aufbauen.
  • Ansonsten soll das Spiel weitestgehend frei ablaufen.
  • Die Anspieler regelmäßig wechseln.