Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

03.09.2019

Spielspezifisches Schnelligkeitstraining

Zum Saisonbeginn steht mit dem Schnelligkeitstraining erneut ein athletischer Schwerpunkt im Mittelpunkt. Dieser ist jedoch nicht nur zum Start der Wettspielrunde von Bedeutung, sondern sollte auch in der Saison immer wieder aufgegriffen werden. Je weniger Trainingseinheiten in der Woche zur Verfügung stehen, desto komplexer sollte das Training sein. Das gilt insbesondere bei athletischen Komponenten. Die Problematik im Schnelligkeitstraining ist, ausreichende Schnelligkeitsreize setzen zu können. Dies ist nur möglich, wenn die Spieler mit höchstmöglichem Tempo sprinten. Dies wird in dieser Einheit dadurch erreicht, dass viele Antritte aus der Bewegung erfolgen und somit die notwendigen Tempowechsel eine besondere Bedeutung erlangen.

©

Tiefe Pässe

Organisation

  • 4 Felder markieren
  • 4 Gruppen bilden und jeweils in 2 gegenüberliegenden Feldern verteilen
  • Pro Gruppe 1 Ball

Ablauf

  • Die Ballbesitzer passen zu ihren Mitspielern im Feld, die kurz an- und mitnehmen und dann zu einem Mitspieler ins andere Feld spielen.
  • Die Passempfänger im anderen Feld passen sich ebenfalls zu, spielen dann ins andere Feld zurück usw.

Variationen

  • Die Spieler müssen mit genau 2 Kontakten spielen (annehmen und passen).
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welche Gruppe schafft zuerst 20 Zuspiele ins andere Feld?

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass die Spieler mit so wenig Kontakten wie möglich ins andere Feld passen.
  • Auf eine korrekte Passtechnik achten.
©

Linien-Sprints

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • 2 Gruppen bilden
  • Die Spieler besetzen die vorgegebenen Positionen

Ablauf

  • A passt zu B, der das Zuspiel auf C prallen lässt.
  • C passt auf D weiter, der zum jeweils nächsten Spieler bei A spielt.
  • Nach dem Abspiel von C läuft dieser mit lockerem Tempo ins andere Feld.
  • Sobald er die erste Linie des Feldes erreicht, sprintet er mit höchstmöglichem Tempo über die zweite Linie des Feldes.
  • Anschließend stellt er sich bei A wieder an.
  • Alle übrigen Spieler der Gruppe rücken ebenfalls im Gegen- bzw. Uhrzeigersinn eine Position weiter.

Variationen

  • Die Spieler müssen mit genau 2 Kontakten spielen (annehmen, passen).
  • C führt einen Steigerungslauf zur ersten Linie durch und sprintet dann über die zweite.

Tipps und Korrekturen

  • Bereits in dieser Aufwärmform kommen erste Sprints nach Tempowechseln zur Durchführung.
  • Nach dem Antritt sollten die Spieler möglichst zur Startposition zurück gehen, um sich vollständig erholen zu können.
©

Tempo-Wechsel I

Organisation

  • 2 Felder mit jeweils 1 Tor errichten
  • In jedem Feld 3 Hütchenlinien markieren
  • 2 Gruppen bilden
  • Pro Gruppe je 1 Anspieler benennen

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler laufen mit lockerem Tempo zur nächsten Hütchenlinie.
  • Von hier sprinten sie mit höchstmöglichem Tempo zur letzten Linie.
  • Gleichzeitig legen die Anspieler ihren Mitspielern zum Torabschluss auf.
  • Die Passempfänger sollen mit maximal 3 Kontakten abschließen.

Variationen

  • Per Direktschuss abschließen.
  • Auf dem Weg von der ersten zur zweiten Hütchenlinie Übungen aus dem Lauf-ABC ausführen (z. B. Side-Steps. Skippings, Anfersen usw.).

Tipps und Korrekturen

  • Der maximale Antritt erfolgt aus der Bewegung.
  • Auch im Spiel starten die Spieler in den meisten Fällen aus dem lockeren Lauf in den Sprint.
  • Die Anspieler nach jedem Durchgang wechseln.
  • Jeder Spieler sollte 8 bis 10 Aktionen absolvieren.
  • Die Spieler sollten jeweils zur Startposition zurück gehen, um sich vollständig erholen zu können.
©

Tempo-Wechsel II

Organisation

  • Den Aufbau und die Gruppen beibehalten
  • Jetzt stellen beide Gruppen jeweils 2 Anspieler

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler sprinten mit maximalem Tempo zur ersten Hütchenlinie.
  • Hier erhalten sie vom jeweils ersten Anspieler ein Anspiel.
  • Die Passempfänger nehmen kurz an und mit und spielen einen Doppelpass mit den zweiten Anspielern.
  • Anschließend schließen sie möglichst per Direktschuss auf die Tore mit Torhütern ab.

Variationen

  • Der Torabschluss soll mit genau 2 Kontakten erfolgen (annehmen, schießen).
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welche Mannschaft erzielt die meisten Treffer?
  • Der Spieler, der zuerst 1 Treffer erzielt, erhält für seine Mannschaft 1 Zusatzpunkt.

Tipps und Korrekturen

  • Diesmal erfolgen die Antritte aus dem Stand.
  • Die Spieler sollten vor den Antritten auf den Fußballen agieren, so dass sie sich gut nach vorne abdrücken können.
  • Um den Ball verarbeiten zu können, müssen sie Tempo herausnehmen und den Laufrhythmus ändern.
  • Die Anspieler nach jedem Durchgang wechseln.
©

4-gegen-3-Wettkampf

Organisation

  • 2 Felder mit jeweils 1 Tor und 1 Wendehütchen errichten
  • 2 Mannschaften bilden
  • Pro Mannschaft 4 Angreifer und 3 Verteidiger benennen
  • Die Spieler besetzen die vorgegebenen Positionen

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando sprinten die Startspieler um das Wendehütchen und anschließend zum Ball.
  • Hier startet nun die 4-gegen-3-Aktion.
  • Welche Gruppe erzielt zuerst 1 Treffer?
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so müssen sie aus dem Feld dribbeln, um die Aktion zu beenden.

Variationen

  • Der Startspieler, der zuerst im Feld ankommt, bekommt für sein Team 1 Zusatzpunkt.
  • Die Angriffe müssen in einer vorgegebenen Zeit abgeschlossen sein.

Tipps und Korrekturen

  • Die 4-gegen-3-Aktionen werden durch einen Antritt eröffnet.
  • Somit wird der Schwerpunkt der Trainingseinheit auch im Schlussteil aufgegriffen.
  • Nach jeweils 4 Aktionen die Verteidiger wechseln.