Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

06.08.2019

Unter Druck sicher passen

In der heutigen Trainingseinheit rückt das Passspiel unter Druck in den Mittelpunkt. In älteren Altersklassen sollten technische Schwerpunkte möglichst oft mit taktischem Bezug aufgegriffen werden. Den Verteidigern kommt heute eine besondere Bedeutung zu: Sie sollen trotz Unterzahl 'Stress' im Spielaufbau der Angreifer erzeugen. Die Durchführung aller Übungen und Spiele dieser Einheit ist auch mit Kleingruppen möglich. Da die Intensität jedoch sehr hoch ist, muss der Trainer auf möglichst kurze Spielzeiten und entsprechende Pausen achten.

 

©

4-gegen-1-Pendel

Organisation

  • Aneinandergrenzend 2 Felder nebeneinander markieren
  • 2 Störspieler bestimmen
  • Die Spieler auf den Positionen verteilen

Ablauf

  • Die Aktion startet mit einem 4 gegen 1 in einem Feld.
  • Nach 4 Pässen in den eigenen Reihen können die Spieler ins andere Feld passen.
  • Anschließend 4 gegen 1 im anderen Feld usw.

Variationen

  • Nach jedem Pass ins andere Feld müssen die Außenspieler ihre Positionen wechseln.
  • Mit maximal 3 Kontakten spielen.
  • Mit genau 2 Kontakten spielen (annehmen, passen).
  • Die Anzahl der erforderlichen Pässe variieren.

Tipps und Korrekturen

  • Vor Beginn der Aktion sollten sich beide Gruppen leicht erwärmen.
  • Erobert ein Störspieler den Ball, so kann er aus dem Feld dribbeln.
  • Nach jeweils 2 Minuten neue Störspieler bestimmen.
©

Schnelle Balljagd

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • 1 Positionshütchen für die Störspieler aufstellen
  • Zusätzlich 1 neutralen Spieler bestimmen und auf der mittleren Linie aufstellen
  • Die Spieler besetzen die vorgegebenen Positionen
  • Der Trainer postiert sich mit Bällen außerhalb des Feldes

Ablauf

  • Der Trainer startet per Zuspiel in ein Feld die Aktion.
  • Die Ballbesitzer versuchen, 10 Pässe in den eigenen Reihen zu spielen.
  • Dabei dürfen sie den neutralen Spieler jederzeit einbeziehen.
  • Mit dem ersten Zuspiel starten die Störspieler ins Feld.
  • Gelingt es den Ballbesitzern nicht, die geforderte Anzahl an Pässen zu spielen, müssen 2 Spieler dieser Gruppe die Störaufgabe übernehmen.

Variationen

  • Die Ballbesitzer dürfen mit maximal 3 Kontakten agieren.
  • Die Ballbesitzer müssen mit genau 2 Kontakten spielen (annehmen, passen).
  • Die Ballbesitzer müssen im Direktspiel agieren.
  • Als Trainer per Flugball zuspielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Störspieler sollen intensiv versuchen, den Ball zu erobern bzw. aus dem Feld zu spielen.
  • Der 'neutrale' Spieler auf der Verbindungslinie zwischen den Feldern agiert in beiden Feldern.
  • Spätestens nach 3 Durchgängen die Störspieler auf jeden Fall wechseln.
©

Überzahl-Spiel unter Druck I

Organisation

  • Ein Spielfeld mit 2 Minitoren errichten
  • Die Mittellinie markieren
  • 5 Angreifer, 3 Verteidiger und 1 Anspieler benennen
  • Alle Spieler postieren sich in der torfernen Hälfte

Ablauf

  • Der Anspieler startet mit einem Anspiel auf einen Angreifer die Aktion.
  • Die Angreifer müssen 5 Pässe in der eigenen Hälfte spielen, bevor sie in die gegnerische Hälfte passen dürfen.
  • Mit dem Zuspiel in die gegnerische Hälfte rücken die Angreifer nach und versuchen, einen Treffer bei einem der Minitore zu erzielen.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so können sie zum Anspieler passen.
  • Gelingt es den Verteidigern, den Ball in der Aufbauzone zu erobern, so erhalten sie 2 Punkte.

Variationen

  • Die Zahl der erforderlichen Pässe in der Aufbauzone variieren.
  • Erobern die Verteidiger den Ball in der Aufbauzone, so müssen die Angreifer 5 Liegestütze ausführen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger sollen auch in Unterzahl versuchen, den Ball zu erobern und den Ballbesitzer intensiv unter Druck zu setzen.
  • Nur hierdurch entsteht für die Angreifer ein geeigneter Gegnerdruck im Aufbauspiel.
  • Nach jeder Aktion eine kurze Pause einlegen.
  • Nach jeweils 3 Durchgängen neue Verteidiger bestimmen.
©

Überzahl-Spiel unter Druck II

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • Jetzt postiert sich der Anspieler auf der jeweils anderen Seite und die Verteidiger starten aus der eigenen Hälfte

Ablauf

  • Der Anspieler startet per Flugball auf einen Angreifer die Aktion.
  • Mit dem Zuspiel können die Verteidiger in die Aufbauzone starten und versuchen, den Ball zu erobern.
  • Die Angreifer versuchen, im 5 gegen 3 auf eines der beiden Minitore abzuschließen.

Variationen

  • Die Ballbesitzer müssen über die Mittellinie passen, um gültige Treffer zu erzielen.
  • Die Angreifer müssen innerhalb von 15 Sekunden abgeschlossen haben.

Tipps und Korrekturen

  • Die Verteidiger sollen die Angreifer erneut intensiv unter Druck setzen.
  • Da auch diese Aktionen hochintensiv sind, nach jedem Durchgang eine Pause einbauen.
  • Die Verteidiger regelmäßig wechseln.
©

Verkehrte Tore

Organisation

  • 1 Spielfeld markieren
  • In der Mitte des Feldes 2 Minitore aneinander stellen
  • 1 neutralen Spieler benennen
  • 2 Mannschaften einteilen

Ablauf

  • Die Ballbesitzer starten von der eigenen Grundlinie und versuchen, in die gegnerische Hälfte zu passen.
  • Gelingt dies, so können sie auf das Minitor in der Mitte des Feldes abschließen.
  • Dabei können sie den neutralen Spieler jederzeit in den Aufbau einbeziehen.
  • Erobern die Verteidiger in der Aufbauzone den Ball, so können sie hier direkt auf das Tor abschließen.
  • Gelangen sie in der eigenen Hälfte in Ballbesitz, so müssen sie ebenfalls erst über die Mittellinie passen.
  • Geht der Ball ins Aus, wird das Spiel durch ein Eindribbeln von der Grundlinie fortgesetzt.
  • Spielzeit pro Durchgang: 3 Minuten.

Variationen

  • Kontertore nach Ballgewinn in der Aufbauzone zählen doppelt.
  • Die Ballbesitzer dürfen jeweils auch in der Aufbauzone gültige Treffer erzielen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Ballbesitzer agieren im Zusammenspiel mit dem neutralen Spieler in Überzahl.
  • Die Verteidiger sollen versuchen, trotz Unterzahl in der Aufbauzone eine Balleroberung anzustreben.
  • Den neutralen Spieler nach jedem Durchgang wechseln.