Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Aufwärmen: Wenig Platz effizient nutzen!

Jeder hat schon einmal die Situation erlebt, dass vor dem Spiel oder Feldturnier kaum Platz zur Verfügung stand, um die Mannschaft aufzuwärmen. Das erfordert auf der einen Seite Improvisationstalent des Trainers, auf der andere Seite kann man sich auf solche Gegebenheiten vorbereiten und den wenigen Raum bestmöglich nutzen. Robin Seitenglanz, Kleinfeldkoordinator beim Halleschen FC, stellt Möglichkeiten des Aufwärmens bei Raumknappheit vor.


Den Wettkampf vor der Brust

Endlich Wochenende – endlich wieder ein Wettkampf! Spieler und Trainer fiebern die ganze Woche dem nächsten Spiel oder Turnier entgegen. Die Aufgaben der Kinder für das Highlight der Woche sind mit dem Merken des Treffpunkts und dem Tasche packen wesentlich überschaubarer als die des Trainers. Neben der sportlichen Planung und der Vielzahl organisatorischer Aufgaben einer altersgerechten Trainingswoche muss er auch die Wettkämpfe vorbereiten und durchführen. Bei letzterem steht er manchmal vor unvorhersehbaren Bedingungen, egal wie gut die Vorbereitung letztlich war. Beispielsweise ist nur ein Viertel des Spielfeldes, nur der Strafraum oder gar kein Platz auf dem Feld zur Erwärmung verfügbar.


Wenig Raum trotzdem nutzen

Hier gilt es dann flexibel zu reagieren, um dennoch ein adäquates Aufwärmen durchführen zu können. Mit etwas Improvisationsgeschick kann aus vielen Räumen bzw. Orten eine Aufwärmfläche werden. Im Folgenden werden mögliche Problemsituationen geschildert und Alternativen für eine Erwärmung angeboten. Es ist zu beachten, dass die Fülle an unterschiedlichen Rahmenbedingungen nicht abgedeckt werden kann. Mit leichten Abänderungen sind jedoch viele Lösungsansätze auf andere Verhältnisse übertragbar.


Spieler in der Pflicht

Ein weiteres sehr wichtiges Kriterium für die Durchführung des Aufwärmens an externen Orten ist die Disziplin des Teams. Sollten diesbezüglich (große) Defizite vorhanden sein, ist von Räumen und Orten wie der Kabine oder dem Treppenhaus aus gefahrentechnischen Gründen abzuraten.


Aufwärmen vor dem Wettspiel

© Philippka

Problemstellung

  • Die Wochenendspiele auf der Sportanlage finden direkt nacheinander statt.
  • Vor der eigenen Begegnung läuft ein D-Jugend-Spiel von Strafraum zu Strafraum. So ergeben sich ausschließlich Aufwärmmöglichkeiten hinter den beiden Toren.

Organisation

  • Zwei 10 x 10 Meter große Quadrate im Abstand von 5 Metern gemäß Abbildung markieren.
  • 6 Spieler pro Quadrat mit je 1 Ball einteilen und von 1 bis 6 durchnummerieren.

Ablauf

  • Alle dribbeln frei im Feld.
  • Auf das Trainerkommando »1!« tauschen die entsprechenden Spieler im Tempodribbling das Feld usw.

Variationen

  • Auf das Trainerkommando »1!« lassen die entsprechenden Spieler ihren Ball liegen, sprinten ins andere Feld und versuchen, die Bälle der Gegenspieler aus dem Feld zu spielen. Wer schafft es zuerst?
  • Nummernpassen mit 1 Ball pro Gruppe: 1 passt zu 2, 2 zu 3 usw.

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten, aber das Großtor mit Hütchen oder Stangen auf 5 Meter Breite verkleinern.

Ablauf

  • wie zuvor
  • Auf das Trainerkommando dribbeln die entsprechenden Spieler Richtung Tor und schließen ab.
  • Die Torhüter tauschen nach 5 bis 7 Aktionen.
  • 1 Punkt je Treffer
  • 1 Zusatzpunkt für den Spieler, der als erstes einen Treffer erzielt.
  • 1 Punkt für die Torhüter für jeden gehaltenen Ball.


Aufwärmen vor dem Feldturnier

© Philippka

Problemstellung

  • Auf dem Vereinsgelände findet ein Feldturnier statt, an dem eine Vielzahl von Teams teilnehmen.
  • Auf den Plätzen gibt es keinen Freiraum mehr, um sich aufzuwärmen. Es bleibt die Laufbahn und der Halbkreis hinter den Toren.

Organisation

  • Auf allen 4 Laufbahnen 2 Hütchen im Abstand von 10 Metern markieren.

Ablauf

  • Laufbahn 1: Jeder Spieler hat 1 Ball. Eine Umkehrstaffel mit Aufgaben der Ballgewöhnung (Pendeln, Innen-Außenseite im Wechsel) durchführen.
  • Laufbahn 2: Die Spieler gegenüber aufstellen. Jeder hat 1 Ball. Eine Pendelstaffel mit Aufgaben der Ballgewöhnung ausführen.
  • Laufbahn 3: Einen Sprintwettkampf ohne Ball durchführen.
  • Laufbahn 4: Die Spieler gegenüber aufstellen. Den gegenüberstehenden Spieler anspielen und dessen Position besetzen usw.
  • Nach 2 Minuten die Aufgaben wechseln, indem sie eine Laufbahn aufrücken.

Organisation

  • Ein 15 x 15 Meter großes Feld markieren.
  • 2 Gruppen bilden und durchnummerieren.
  • Jede Gruppe hat 1 Ball.

Ablauf

  • Spieler 1 passt zu 2, 2 zu 3 usw.
  • Nach jedem Zuspiel läuft der Passgeber um eines der Eckhütchen.

Variationen

  • 1 passt zu 3, 3 lässt auf 2 klatschen. 2 passt zu 4 und 4 lässt auf 3 klatschen usw.
  • Mit maximal 2 Kontakten spielen.


Weitere Tipps und Hinweise zum Aufwärmen der Spieler sind unter 'Themenverwandte Links' zusammengefasst.