Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Geschicklichkeits-Spiele für das Heimtraining mit Kindern

Auf das richtige Fußballspielen muss weiterhin verzichtet werden. Daher gilt es, kreativ zu sein und auch im Heimtraining bestmöglich zu trainieren. Nachdem wir in der letzten Woche die Grundtechniken beleuchtet haben, präsentieren wir heute motivierende Spiele für die Geschicklichkeit.

Nicht viel Platz? Kein Problem!

Auch im Heimtraining sollte möglichst vielseitig trainiert werden. Gerade jetzt, wo Teamspiele ohnehin ausbleiben, bietet es sich an, an Koordination, Konzentration und Co. zu feilen. Und es braucht auch gar nicht viel Platz, um große Fortschritte zu erzielen und viele Erfolgserlebnisse zu sammeln. Bei der Auswahl der Trainingsmaterialien kann ebenso kreativ wie individuell gehandelt werden. So können gerne auch Flaschen, Schuhe oder beliebige andere Gegenstände als Feldmarkierungen, Hindernisse oder Zielobjekte dienen.

Trainingspraxis für das Heimtraining

Heute präsentieren wir drei motivierende Geschicklichkeits-Spiele für das Heimtraining. Die verschiedenen Trainings-Variationen helfen dabei, jedes Leistungsniveau abzudecken, sodass kein Spieler überfordert wird. Da Fußball- und Bolzplätze aktuell in der Regel gesperrt sind, müssen sich die Spieler in puncto Trainingsort jedoch anderweitig umschauen. Alle dargestellten Übungen sind jedoch auch prima im eigenen Garten, Hof oder auf vergleichbaren Freiflächen durchführbar.

Pass-Bowling

Organisation

  • Ein 2 x 5 Meter großes Feld markieren
  • Am Ende des Feldes 6 "Kegel" aufstellen
  • Der Spieler steht mit 1 Ball kurz vor der Startlinie

Ablauf

  • Der Spieler muss versuchen, mit 2 Pässen möglichst viele "Kegel" umzustoßen (pro Treffer 1 Punkt).
  • Nach dem ersten Pass entfernt er die liegenden "Kegel" und passt auf die übrigen erneut.
  • Gelingt es ihm, gleich mit dem ersten Versuch alle Hindernisse umzustoßen, so zählen alle Treffer doppelt (insgesamt 12 Punkte).
  • Rollt der Ball links oder rechts aus dem Feld heraus, so ist der Versuch ungültig.
  • Wie viele Punkte gelingen in 5 Durchgängen?

Variationen

  • Der Spieler rollt zunächst aus der Hand, um ein Gespür für die Distanz und den Untergrund zu entwickeln.
  • Nur mit rechts oder links passen.
  • Die Passdistanz erhöhen.

Tipps und Korrekturen

  • Auf unebenem Untergrund müssen mögliche Unebenheiten einkalkuliert werden.
  • Als "Kegel" können z. B. Flaschen verwendet werden.

Ringe-Springen

Organisation

  • Ein 5 x 5 Meter großes Feld markieren
  • Im Feld 9 Sprungzonen (hier: Ringe) errichten
  • Auf einer Grundlinie ein 1 Meter breites Hütchentor aufbauen
  • Der Spieler steht mit 1 Ball in der Hand auf der gegenüberliegenden Startlinie

Ablauf

  • Der Spieler springt mit dem Ball in der Hand von Sprungzone zu Sprungzone.
  • Berührt er den Untergrund außerhalb der Sprungzonen, so muss er von vorne starten.
  • Aus einer der letzten 2 Sprungzonen darf der Spieler durch das Hütchentor rollen.
  • Anschließend startet die nächste Aktion von der Startlinie.
  • Wie viele Treffer gelingen in 2 Minuten?

Variationen

  • Die Abstände der Sprungzonen variieren.
  • Aus der letzten Sprungzone passen.
  • Der Spieler hält den Ball beim Springen über dem Kopf.

Tipps und Korrekturen

  • Höchste Konzentration fordern, um beim Landen nicht die Balance zu verlieren.
  • Zum Markieren der Sprungzonen können z. B. Tücher dienen.

Der Meister aller Klassen

Organisation

  • Einen 5 x 5 Meter großen Parcours markieren
  • Auf 3 Seitenlinien jeweils 3 Dribbel-Hütchen, 3 Hürden und 3 Slalom-Hindernisse in einem Abstand von je 1 Meter zueinander aufstellen
  • 1 Seitenlinie bleibt frei
  • Der Spieler stellt sich mit 1 Ball am Starthütchen auf

Ablauf

  • Der Spieler umdribbelt die Dribbel-Hütchen.
  • Nach Umdribbeln des ersten Eckhütchens nimmt er den Ball in die Hand und springt über die Hürden.
  • Er behält den Ball in der Hand und umläuft anschließend die Hindernisse des Slaloms.
  • Auf der freien Seitenlinie legt der Spieler den Ball wieder an den Fuß und dribbelt zum Starthütchen zurück.
  • Wie schnell gelingt es dem Spieler, den Parcours zu absolvieren?

Variationen

  • Für jede Berührung eines Hindernisses gibt es 1 Strafsekunde.
  • Den Abstand der Hindernisse variieren.
  • Rückwärts durch den Parcours laufen.

Tipps und Korrekturen

  • Der Spieler durchläuft den Parcours zunächst ohne Ball, um sich mit den Aufgabenstellungen vertraut zu machen.
  • Das Tempo kontinuierlich steigern.