Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Viele Kinder auf wenig Raum

Platz ist für viele Kindertrainer Mangelware. Oft tummeln sich vier Mannschaften auf einem Spielfeld und müssen sich nicht nur Raum, sondern auch Materialien teilen.

Dazu kommt dann meist, dass die Gruppen, mit denen ein Trainer arbeiten nicht selten einen Umfang von 20 Kindern hat - mache sogar mehr. Hier hilft die richtige Organisationsform dabei, die Gruppe im Blick zu halten und gleichzeitig wertvolle Bewegungserfahrungen zu vermitteln.

Um die Organisation der Spielstunde zu vereinfachen, können Sie schon vor Beginn das die Übungen aufbauen. Somit sparen Sie Zeit und können die Zeit mit den Kindern voll und ganz ausnutzen. Eltern, die ihren Kindern bei der Spielstunde zuschauen sind meist dazu bereit, Sie bei der Durchführung zu unterstützen. So haben Sie gemeinsam die gesamte Gruppe im Griff.

Gasse

Es ist wohl die klassische Form des Fußballtrainings. Zwei Kinderreihen stehen sich gegenüber, sodass jeder Spieler einen Partner hat, mit dem er zusammen Aufgaben erfüllt (Sie passen, rollen oder werfen sich den Ball zu usw.). Der Vorteil dieser Form ist die gute Übersicht, die der Trainer über die Gruppe dabei hat. Da die Positionen der Kinder fest sind, können sie permanent im Blick behalten werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass zwei Kinder sich einen Ball teilen und somit viele Aktionen am Ball haben und keine langen Pausenzeiten, wie sie evtl. in anderen Übungen vorkommen.

Rundlauf

Mit einem Rundlauf hat man eine 'Endlosform', die einmal erklärt werden muss und dann eigenständig von den Kindern durchgeführt werden kann. Der Trainer hat dann Zeit, sich immer wieder einzelnen Kindern zu widmen. Bei sehr großen Gruppen kann durch einen doppelten Aufbau gewährleistet werden, dass alle Kinder aktiv sind und sich im Rundlauf bewegen.

Stationstraining

Der große Vorteil dieser Organisation ist die Abwechslung. Viele verschiedene Bewegungsaufgaben können den Bambini hier mit oder ohne Ball gestellt werden. Allerdings ist gerade hier die Unterstützung von Eltern angebracht. Für die Kleinen ist es schwer, sich die Aufgaben sowie den Ablauf eines Stationstrainings zu merken. Eltern können hier hilfreich an den Station unterstützen und die neuen Aufgaben erklären. Die Aufgabestellungen sollten dabei stets einfach und verständlich sein, damit die Minikicker diese schnell umsetzen können. So wird langes Erklären vermieden und alle sind in Bewegung.