Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

19.04.2016

Zu dieser Spielstunde

von Thomas Staack (19.04.2016)

Die Ballgewöhnung ist im Bambinialter ein wichtiger Aspekt. Die Kinder sollen die Eigenschaften und Verhaltensweisen des springenden, rollenden und fliegenden Balles kennenlernen, um diese beim Erlernen von Fußballtechniken einschätzen zu können. Daher bietet es sich an, häufig alle Spiele mit Ball durchführen zu lassen. Dabei müssen die Bambini den Ball nicht nur mit dem Fuß bewegen, sondern dürfen ihn auch in die Hand nehmen, hochwerfen, fangen, rollen und prellen. Diese Spielstunde stellt die Ballgewöhnung in den Vordergrund. Der Ball ist ständiger Begleiter der Kinder, während sie in ihrer Fantasie als Ritter Burgen gegen Räuber verteidigen.

©
©

Ritter

Organisation

  • Drei 8 x 8 Meter große Felder in unterschiedlicher Farbe markieren
  • Die Kinder in den Zwischenräumen aufstellen
  • Jedes Kind hat 1 Ball

Ablauf

  • Die Bambini spielen Ritter mit Schilden (Bälle). Sie sind auf dem Weg zu einer Burg (Felder).
  • Die Kinder halten den Ball in den Händen und laufen zwischen den Feldern hin und her. Auf Kommando des Trainers (“Gelbe Burg!”) laufen sie in das aufgerufene Feld.

Variationen

  • Die Kinder hüpfen zwischen den Feldern.
  • Rückwärts laufen oder springen.
  • Den Ball prellen oder hochwerfen und fangen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Kinder verbessern ihre Geschicklichkeit.
  • Kommandospiele schulen zugleich das Reaktionsvermögen.
  • Die Bambini müssen sich konzentrieren, um auf die Kommandos zu reagieren.
©
©

Schild

Organisation

  • Den Aufbau weiter verwenden

Ablauf

  • Die Ritter üben, sich mit ihren Schilden (Bälle) zu schützen.
  • Die Kinder stehen mit ausreichend Platz zueinander zwischen den Feldern. Sie werfen den Ball hoch und fangen ihn wieder auf.

Variationen

  • Einen Wettbewerb organisieren: Wer fängt den Ball zuerst sechsmal?
  • Den Ball hochwerfen, einmal hochspringen und fangen.
  • Den Ball aufprallen lassen und fangen.
  • Den Ball durch die Beine rollen.
  • Den Ball mit dem Fuß hochspielen und fangen.

Tipps und Korrekturen

  • Das Spiel dient der Ballgewöhnung.
  • Einfache Spiele mit Ball verbessern das Ballgefühl.
  • Im Bambinialter oft alle Spiele mit Ball durchführen.
©
©

Räuber

Organisation

  • Den Aufbau nicht verändern
  • Die Kinder auf die Felder verteilen

Ablauf

  • Räuber sind in der Nähe. Die Ritter reiten von Burg zu Burg, um sie zu bewachen.
  • Die Kinder dribbeln von Feld zu Feld.

Variationen

  • Auf Kommando des Trainers schnell ins aufgerufene Feld dribbeln.
  • Im Startfeld dribbeln. Erst auf Kommando des Trainers ein neues Feld suchen.
  • Von Feld zu Feld den Dribbelfuß wechseln.

Tipps und Korrekturen

  • Schwerpunktmäßig wird das Dribbeln geübt.
  • Dribbelspiele kindgerecht gestalten.
  • Zusatzaufgaben mit Dribbelspielen verbinden.
  • Bereits bei den Bambini die Beidfüßigkeit schulen und zum Einsatz mit beiden Füßen motivieren.
©
©

Überfall

Organisation

  • Den Grundaufbau weiter verwenden
  • An einer Seitenlinie der Felder je 1 Minitor aufstellen

Ablauf

  • Die Räuber greifen an. Mit den Schildern drängen die Ritter sie zurück.
  • Die Kinder dribbeln im Uhrzeigersinn von Feld zu Feld und schießen von der Linie aus auf die Minitore.

Variationen

  • Einen Wettbewerb durchführen: Wer vertreibt die Räuber zuerst (schießt die meisten Treffer)?
  • Abwechselnd mit links/rechts schießen.
  • Stangentore mit Torhütern nutzen.

Tipps und Korrekturen

  • Alle Kinder schießen gern auf Tore.
  • Torschussspiele gehören in jede Spielstunde.
  • Beim Torschuss auf Beidfüßigkeit achten.
  • Sind nicht ausreichend Minitore vorhanden, Hütchen- oder Stangentore nutzen.
©
©

Ritterspiele

Organisation

  • Ein 15 x 20 Meter großes Spielfeld markieren
  • Auf einer Seitenlinie 2 Minitore nebeneinander und gegenüber 1 Minitor aufstellen
  • Zwei Teams zu je 5 Spielern wählen lassen

Ablauf

  • Die Räuber sind in die Flucht geschlagen. Mit Ritterspielen feiern die Ritter ihren Sieg.
  • Spiel 5 gegen 4 + 1. Ein Team verteidigt das Minitor ohne Torhüter, das andere die zusammengeschobenen Minitore mit Torhüter.

Variationen

  • 4 gegen 4 mit 2 Torhütern spielen.
  • Auf beiden Seiten ohne Torhüter spielen.
  • Mit einem Miniball spielen.

Tipps und Korrekturen

  • Abschlussspiele variantenreich gestalten.
  • Im Bambinialter das Spielfeld nicht größer als 15 x 20 Meter markieren.
  • Die Mannschaftszusammenstellung variieren und ab und zu wählen lassen.