Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

27.11.2018

Die Weichbodenmatte als Trainingsgerät

Die Sporthalle bietet viele Geräte, die auf dem Sportplatz nicht zur Verfügung stehen. Dazu gehört die Weichbodenmatte. Der weiche Untergrund fordert zu vielfältigen Bewegungsaufgaben heraus und erschwert das Laufen. Auch der Ball lässt sich über die Matte dribbeln und rollen. Diese Spielstunde nutzt die Weichbodenmatte durchgehend für Geschicklichkeits-, Dribbel- und Torschussaufgaben. Sogar als Tor kommt sie zum Einsatz. In der Rahmengeschichte sind die Kinder als Haie im Meer unterwegs.

 

 

 

©

Haie

Organisation

  • Ein etwa 20 x 15 Meter großes Feld aufbauen
  • Eine Weichbodenmatte in die Mitte legen

Ablauf

  • Die Kinder spielen Haie und schwimmen durch das Meer.
  • Die Kinder laufen mit Schwimmbewegungen durch das Feld und über die Matte.

Variationen

  • Mit anderen Armbewegungen laufen, z. B. Armkreisen, Arme in die Höhe, Arme ausbreiten.
  • Rückwärts laufen oder auf Kommando eine Drehung ausführen.
  • Über die Matte hüpfen, krabbeln, kriechen oder rollen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Laufgeschicklichkeit wird verbessert.
  • Die Kinder müssen den Mitspielern ausweichen.
  • Alle Kinder sind in Bewegung.
  • Armbewegungen und die weiche Matte erschweren das Laufen.

 

 

©

Schnellschwimmen

Organisation

  • In etwa 3 Meter vor und hinter der Matte je zwei Hütchen platzieren
  • Neben der Matte je vier Hütchen in Reihe platzieren
  • Reihen an den Starthütchen bilden

Ablauf

  • Die Haie schwimmen um die Wette. Sie wollen wissen, wer der schnellste ist.
  • Die Kinder laufen über die Matte, um das Wendehütchen und durch den Hütchenslalom.

Variationen

  • Einen Staffelwettbewerb durchführen.
  • Über die Matte rollen.
  • Mit beiden Beinen über die Hütchen springen.

<h4Tipps und Korrekturen</h4>

  • Die Schnelligkeit wird verbessert.
  • Slalom und weicher Boden schulen die Laufgeschicklichkeit.
  • Bei großen Gruppen zwei Matten und vier Hütchenreihen verwenden.
©

Hunger

Organisation

  • Ca. 5 Meter vor den Hütchenreihen 4 Kästen platzieren
  •  

     

  • 1 Ball pro Kind

Ablauf

  • Die Haie haben Hunger und wittern einen großen Fischschwarm.
  • Die Kinder legen den Ball auf die Matte und dribbeln über die Matte und um das Wendehütchen. Dann dribbeln sie an der Hütchenreihe entlang und schießen gegen einen Kasten.

Variationen

  • Den Ball über die Matte rollen.
  • Den Ball entlang der Hütchenreihe prellen.
  • Den Ball gegen die Kästen rollen oder werfen.
  • Mit dem Ball in der Hand über die Hütchen springen.

Tipps und Korrekturen

  • Das Spiel verbessert das Dribbling.
  • Der weiche Untergrund erschwert die Ballkontrolle.
  • Rundläufe verringern Wartezeiten.
©

Fischjagd

Organisation

  • Die Hütchen entfernen
  • Die Kästen an die Seiten schieben

Ablauf

  • Die Haie jagen Fische.
  • Die Kinder dribbeln über die Matte und schießen auf die Kästen.

<h4Variationen</h4>

  • Die Kästen auf die Seite legen.
  • Die Matte umdribbeln.
  • Abwechselnd mit links/rechts schießen.

Tipps und Korrekturen

  • Der Torschuss wird geschult.
  • Alle Kinder üben gleichzeitig.
  • Auf Beidfüßigkeit achten.
©

Rückkehr

Organisation

  • Die Matte an die Seite schieben
  • Die Kästen zusammenschieben
  • Zwei Teams einteilen
  • Torhüter stellen sich auf die Matte und vor die Kästen

Ablauf

  • Die Haie sind satt und kehren ins Heimatgebiet zurück.
  • 3 gegen 3 mit Torhütern. Ein Tor ist erzielt, wenn das Ball auf die Matte bzw. gegen einen Kasten geschossen wird.

Variationen

  • Auf offene Kästen spielen.
  • Die Matte an die Wand stellen.
  • 4 gegen 4 ohne Torhüter.

Tipps und Korrekturen

  • Kleine Fußballspiele gehören in jede Spielstunde.
  • Die Hallengeräte als Tore nutzen.
  • Möglichst ohne Ersatzspieler spielen. Für größere Gruppen ein zweites Feld aufbauen.