Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

03.09.2019

Kinder frei schießen lassen

Der Torschuss ist nicht nur eine wichtige Fußballtechnik, sondern für Kinder auch sehr motivierend. Von Natur aus lieben sie es, den Ball auf Tore zu schießen und im Netz zappeln zu sehen. Kleine Kinder sollten frei und ungezwungen schießen dürfen. Statt Korrekturen kann der Trainer durch kurze Entfernungen, große Tore und Bonuspunkte für viele Schüsse und Erfolgserlebnisse mit beiden Füßen sorgen. In der Rahmengeschichte fangen die Kinder entflohene Löwen.

 

©

Die Löwen sind los

Organisation

  • Ein 20 x 15 Meter großes Feld mit 2 Jugendtoren markieren
  • Pärchen bilden

Ablauf

  • Aus dem Zoo sind Löwen ausgebrochen. Vorsichtig schleichen die Kinder an den schlafenden Löwen vorbei.
  • Ein Kind legt sich auf den Bauch.
  • Der Partner krabbelt auf allen Vieren über den Partner.
  • Anschließend Aufgabenwechsel.

Variationen

  • Rückwärts über den Partner krabbeln.
  • Mit einem großen Schritt über den Partner klettern.
  • Auf Kommando einen neuen Partner suchen.

Tipps und Korrekturen

  • Den Kindern viele Bewegungserfahrungen vermitteln.
  • Partnerspiele fördern Teamwork.
  • Zugleich findet eine leichte Kräftigung statt.
©

Löwenjagd

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • Die Kinder im Feld verteilen

Ablauf

  • Die Löwen sind aufgewacht und jagen die Kinder.
  • Die Hälfte der Kinder liegt auf dem Bauch, die übrigen Kinder laufen durch das Feld.
  • Auf ein Trainerkommando springen die liegenden Kinder auf und fangen die Läufer.
  • Gefangene legen sich auf den Bauch.

Variationen

  • Auf dem Rücken liegen.
  • Auf allen vieren im Feld bewegen.
  • In die Hocke gehen.

Tipps und Korrekturen

  • Fangspiele verbessern die Schnelligkeit.
  • Das Spiel ermöglicht viele Ausweichbewegungen.
  • Einfache Bewegungsaufgaben stellen.
©

Löwenfütterung

Organisation

  • Die Jugendtore mit je 1 Stange in 2 Zonen teilen und benennen
  • Pro Kind 1 Ball

Ablauf

  • Die Kinder wollen die hungrigen Löwen füttern und besorgen Fleisch aus der Metzgerei.
  • Die Kinder dribbeln frei im Feld.
  • Auf ein Trainerkommando schießen sie in die aufgerufene Zone eines Tores.

Variationen

  • Wettbewerb: Wer erzielt zuerst 3 Treffer?
  • Auf ein Trainerkommando den Ball in die Luft werfen.
  • Auf ein weiteres Trainerkommando den Ball mit Fuß oder Hand stoppen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Kinder üben spielerisch den Torschuss.
  • Große Tore sorgen für viele Erfolgserlebnisse.
  • Die Kinder frei schießen lassen und auf Korrekturen verzichten.
©

Löwenköder

Organisation

  • 7 Meter vor einem und 5 Meter vor dem anderen Jugendtor Linien markieren
  • Pro Kind 1 Ball
  • Die Kinder legen ihre Bälle auf die 5-Meter-Linie
  • Erwachsene agieren als Torhüter

Ablauf

  • Die Kinder locken die Löwen mit dem Fleisch zurück in den Zoo.
  • Die Kinder schließen gleichzeitig auf das Tor mit Torhüter ab.
  • Wer trifft, schließt beim nächsten Durchgang von der 7-Meter-Linie ab.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Wer 3-mal von der 7-Meter-Linie trifft, gewinnt das Spiel.

Variationen

  • Abwechselnd mit rechts/links schießen.
  • Ohne Torhüter spielen und stattdessen Trefferzonen markieren.
  • Mit unterschiedlichen Bällen schießen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Kinder üben das Schießen mit ruhenden Bällen.
  • Im Bambinialter noch regelmäßig aus dem Stand schießen lassen.
  • Beim Torschuss auf Beidfüßigkeit achten.
©

Löwengehege

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Die 5-Meter-Linie durch eine 7-Meter-Linien ersetzen
  • 2 Teams einteilen

Ablauf

  • Die Kinder sperren die Löwen wieder in ihr Gehege.
  • 3 gegen 3 auf die Tore mit Torhütern.
  • Treffer, die vor den 7-Meter-Linien erzielt werden, zählen doppelt.

Variationen

  • 4 gegen 4 mit Erwachsenen als Torhüter.
  • Ohne Torhüter spielen.
  • 2 gegen 2 auf 2 Feldern.

Tipps und Korrekturen

  • Kleine Teams sorgen für Übersichtlichkeit.
  • Fußballspiele in vielen Varianten anbieten.
  • Kleine Spielfelder sorgen für viele Ballkontakte und Erfolgserlebnisse.