Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Pressingvarianten - so geht’s im Training!

Als Mannschaft geschlossen anzugreifen mit dem Ziel, in Ballbesitz zu gelangen, ist eine der anspruchsvollsten Aufgaben im Fußball. Schließlich ist hierfür erforderlich, dass alle Spieler aufeinander abgestimmt agieren.

Im Spiel gegen Peru brachte unsere Mannschaft die Südamerikaner immer wieder durch frühes Pressing in Bedrängnis. Dem 1:1-Ausgleich ging eine frühe Balleroberung weit in der peruanischen Hälfte voraus, sodass Toni Kroos Julian Brandt bedienen konnte, der aus kurzer Distanz mit einem gefühlvollen Heber den peruanischen Torwart überwand.

Beim 'Pressing' ist der Name Programm: Hier geht es darum, bestimmte Bereiche des Feldes so zu verengen, dass die gegnerischen Ballbesitzer hier unter Druck geraten. Ziel ist es, in Ballnähe eine Überzahlsituation zu schaffen, um hier den Ball gezielt zu erobern.

Greift die Mannschaft vorne an, so nennt man dies 'Angriffspressing', beschränkt es sich auf den mittleren Raum, so spricht man vom 'Mittelfeldpressing', postiert es sich in der Nähe des eigenen Tores, so ist vom 'Abwehrpressing' die Rede. Setzt eine Mannschaft nach einem Ballverlust in der Gegenreichen Hälfte Ball und Gegner sofort wieder unter Druck, spricht man von Gegenpressing.

Im Folgenden findet sich eine kleine Zusammenstellung zum Thema Pressing sowie Trainingseinheiten, mit denen man die verschiedenen Varianten des Pressings einstudieren kann.