Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

12.11.2019

In Überzahl das Zusammenspiel verbessern

In der aktuellen Trainingseinheit stehen Überzahlspiele zur Verbesserung des Zusammenspiels im Mittelpunkt. Dabei wird der taktische Schwerpunkt jedoch mit den Schwerpunkten Reaktionsschnelligkeit und Orientierungsfähigkeit verknüpft. Die Spieler müssen sich speziell in den beiden Haupteilen schnell auf sich ändernde Spielsituationen einstellen und kreativ Lösungsmöglichkeiten finden, um schnell zum Torabschluss zu kommen. Entsprechend hoch ist der Anspruch an die Konzentrationsfähigkeit der Spieler.

©

Farben-Spiel I

Organisation

  • 1 Feld mit Mittellinie errichten
  • 3 Gruppen bilden und mit verschiedenfarbigen Leibchen unterscheiden
  • 2 Torhüter bestimmen und jeweils an den Stirnseiten des Feldes aufstellen

Ablauf

  • Der Trainer startet durch Zuruf einer Zahl und zwei Farben die Aktion.
  • Der aufgerufene Torhüter passt zu einem Spieler der entsprechenden Farbe.
  • Die Ballbesitzer müssen sich jetzt so in den eigenen Reihen zupassen, dass jeder Spieler am Ball gewesen ist.
  • Der Empfänger des letzten Passes spielt zum anderen Torhüter weiter, der zu einem Spieler der zweiten aufgerufenen Farbe passt.

Variationen

  • Der Trainer gibt für die nicht aufgerufene Gruppe Laufaufgaben vor.
  • Der letzte Pass erfolgt in die Arme des jeweils anderen Torhüters.

Tipps und Korrekturen

  • Die Ballbesitzer sollen mit möglichst wenig Kontakten weiterpassen.
  • Darauf achten, dass alle Spieler dauerhaft in Bewegung sind.
©

Farben-Spiel II

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • Je 2 Spieler pro Team sowie einen der beiden Torhüter mit 1 Ball in einer Feldhälfte postieren

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando startet der Torhüter mit einem Pass auf einen beliebigen Spieler die Aktion.
  • Die Ballbesitzer passen zu einem Spieler einer anderen Farbe, der wiederum auf einen weiteren Spieler einer anderen Farbe weiterleitet.
  • Der letzte Spieler passt zurück zum Torhüter, der sofort die nächste Aktion startet usw.
  • Jede vollendete Aktion ergibt 1 Punkt für die Teamwertung.
  • Die Spieler in welcher Feldhälfte sammeln in 2 Minuten die meisten Punkte?

Variationen

  • Jede Aktion besteht aus 2 Umläufen der exakt gleichen Reihenfolge: Das zweite Zuspiel des Torhüters erfolgt entsprechend zum jeweils anderen Spieler der jeweiligen Farbe.
  • Mit genau 2 Kontakten spielen (annehmen, passen).

Tipps und Korrekturen

  • Der Torhüter sollte den jeweils ersten Pass möglichst immer zu anderen Spielern spielen, damit nicht immer die gleiche Passreihenfolge entsteht.
  • Die Spieler müssen sich schnell im Raum orientieren, um Anspielstationen zu finden.
©

Farb-Reaktion I

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Mannschaften weiter verwenden
  • Auf den Grundlinien je 1 Tor mit Torhüter aufstellen
  • Die Torhüter durchnummerieren

Ablauf

  • Der Trainer ruft 1 Zahl und 1 Farbe auf und startet so die Aktion.
  • Die aufgerufene Mannschaft wird Verteidiger.
  • Der angesagte Torhüter passt zu einem Spieler der jeweils anderen Farben.
  • Die Ballbesitzer versuchen, im 8 gegen 4 auf das gegenüberliegende Tor abzuschließen.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, kontern sie sofort auf das gegenüberliegende Tor.

Variationen

  • Der Angriff muss jeweils innerhalb von 15 Sekunden abgeschlossen sein.
  • Die Ballbesitzer müssen bis zum Torabschluss mindestens 5 Pässe in den eigenen Reihen spielen.
  • Die Angreifer dürfen mit höchstens 2 Kontakten agieren.

Tipps und Korrekturen

  • Zu Beginn jeder Aktion sollten sich jeweils 2 Spieler von jeder Mannschaft in einer Spielfeldhälfte aufstellen. So ist eine gleichmäßige Verteilung garantiert.
  • Sobald die Aktion abgeschlossen ist oder der Ball ins Aus geht, startet der Trainer die jeweils nächste Aktion.
©

Farb-Reaktion II

Organisation

  • Den Aufbau und die Mannschaften beibehalten
  • Die Spieler einer Mannschaft übernehmen die Anspieleraufgabe an den Seitenlinien

Ablauf

  • Der Trainer ruft 1 Zahl und 1 Farbe auf und startet so die Aktion.
  • Der aufgerufene Torhüter passt zur genannten Mannschaft.
  • Die Ballbesitzer versuchen, im 4 gegen 4 auf das gegenüberliegende Tor abzuschließen.
  • Dabei dürfen sie die neutralen Anspieler jederzeit einbeziehen.
  • Erobern die Verteidiger den Ball, so kontern sie direkt auf das gegenüberliegende Tor.
  • Spielzeit pro Durchgang: 4 Minuten.

Variationen

  • Das Konterteam darf die Anspieler ebenfalls jederzeit einbeziehen.
  • Die Anspieler müssen im Direktspiel agieren.
  • Treffer, die unmittelbar im Anschluss an ein Anspielerzuspiel erzielt werden, zählen doppelt.

Tipps und Korrekturen

  • Da zu Beginn nicht klar ist, wer das Angriffsrecht erhält und in welche Richtung gespielt wird, müssen sich die Spieler nach dem Kommando des Trainers schnell orientieren.
  • Die Angreifer sollen trotz der komfortablen Überzahl möglichst schnell den Torabschluss suchen.
  • Nach jedem Durchgang übernimmt eine andere Mannschaft die Anspieleraufgabe.
©

5 plus 2 gegen 5

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • 2 neutrale Anspieler bestimmen, die sich jeweils in einer Feldhälfte aufstellen
  • 2 Mannschafen einteilen
  • Jedes Team stellt 1 Torhüter

Ablauf

  • 5 gegen 5 auf die Tore mit Torhütern.
  • Die Ballbesitzer dürfen die neutralen Anspieler jederzeit einbeziehen.

Variationen

  • Die Anspieler müssen mit genau 2 Kontakten spielen (annehmen, passen).
  • Die Anspieler dürfen jeweils im gesamten Feld spielen.
  • Die Anspieler dürfen auch Tore erzielen.
  • Zum Schluss 2 Teams einteilen und ohne Neutrale frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Nachdem beide Hauptteile einen hohen Anspruch an die Konzentrationsfähigkeit gestellt haben, sollte das Abschlussspiel recht frei ablaufen.
  • Durch den Einsatz der beiden Anspieler wird den Ballbesitzern das Zusammenspiel erleichtert.
  • Die Anspieler regelmäßig wechseln.