Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

18.10.2016

Nach Balleroberung: Den Ballgewinn sichern!

Beim Ballgewinn ist der Gegner noch in Ballnähe und kann demnach schnell zurückerobern. Deshalb nach Ballgewinn möglichst direkt aus dem Druck herausspielen. In dieser Einheit verteidigen die Spieler ein Tor, können bei Ballgewinn aber auf zwei Tore abschließen. Das Spielen auf Minitore schult dabei ein genaues, vertikales Passspiel aus der Abwehr heraus. Anstatt der Minitore lassen sich die Spielformen natürlich auch auf Tore mit Torhüter durchführen. Die Verteidiger rücken nach Zuspiel zum Angreifer möglichst schnell vor, um Raum vor dem eigenen Tor zu gewinnen.

©
©

Technik-Feld I

Organisation

  • Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren
  • Mittig auf jeder Seitenlinie ein weiteres Hütchen aufstellen
  • Die Spieler an die äußeren Hütchen verteilen, wobei der jeweils erste Spieler 1 Ball hat

Ablauf

  • Die jeweils ersten Spieler umdribbeln ein nebenstehendes Hütchen auf einer Seitenlinie, passen zum nächsten Spieler und laufen zum Hütchen zurück.
  • Der nächste Spieler nimmt zum Hütchen auf der anderen Seitenlinie an und mit.

Variationen

  • Nach dem Pass laufen die Spieler im/gegen den Uhrzeigersinn zum nächsten äußeren Hütchen.
  • Nach dem Pass laufen die Spieler diagonal durch die Feldmitte zum nächsten äußeren Hütchen.
  • Vor dem Hütchen einen Richtungswechsel machen und dann zum nächsten Spieler passen.

Tipps und Korrekturen

  • Nach Umdribbeln des Hütchens in den Lauf des Mitspielers zuspielen.
  • An den Hütchen auf der Seitenlinie orientieren und anderen Spielern ausweichen.
  • Die Hütchen immer von außen umdribbeln und entsprechend mit dem rechten/linken Fuß passen.
  • Der nächste Spieler am Hütchen ist aktionsbereit. Nur bei Blickkontakt zum Mitspieler zuspielen.
©
©

Technik-Feld II

Organisation

  • Den Aufbau beibehalten
  • Mittig im Feld eine Slalomstange aufstellen
  • An jedes mittlere Hütchen einen Spieler sowie einen Spieler von jedem äußeren Hütchen an der Slalomstange postieren

Ablauf

  • Der Ballbesitzer dribbelt kurz gegen den Uhrzeigersinn an und passt zum Spieler am mittleren Hütchen.
  • Der Passempfänger nimmt seitlich ins Feld an und mit und passt zum Spieler an der Slalomstange.
  • Der Spieler an der Slalomstange nimmt nach vorne ins Dribbling an und mit und passt zum nächsten Spieler am äußeren Hütchen.
  • Jeder Spieler läuft seinem Zuspiel nach.

Variationen

  • Im Uhrzeigersinn spielen.
  • Der Spieler am mittleren Hütchen lässt klatschen und der Passgeber passt zum Spieler an der Slalomstange.
  • Die Spieler an der Slalomstange nehmen im Feld an und mit und passen zu einem anderen äußeren Hütchen.
  • Eine Passspiel-Staffel durchführen: Welche Gruppe hat zuerst 4 komplette Durchgänge absolviert.

Tipps und Korrekturen

  • Kurz andribbeln und dann schnellstmöglich zum nächsten Spieler zuspielen.
  • Gegen den Uhrzeigersinn vor allem mit dem rechten Fuß, im Uhrzeigersinn mit dem linken Fuß passen.
  • Nur so hart zuspielen, dass der Mitspieler diesen sicher verarbeiten kann.
  • Bei Fehlern im Ablauf die Spieler selbst Lösungen finden lassen.
  • Jedes äußere Hütchen muss stets mit einem Spieler mit Ball besetzt sein.
©
©

Minitor-Viereck

Organisation

  • Ein 25 x 25 Meter großes Spielfeld markieren
  • Auf jeder Grundlinie 2 Minitore aufstellen und zwischen den Minitoren 2 Starthütchen markieren
  • 2 Teams einteilen und die Spieler jedes Teams an zwei Starthütchen diagonal gegenüber postieren
  • Die Spieler an 2 Starthütchen nebeneinander haben Bälle

Ablauf

  • Die Ballbesitzer dribbeln ins Feld und versuchen beim Minitor gegenüber einen Treffer zu erzielen.
  • Die ersten Spieler ohne Ball laufen gleichzeitig ins Feld, versuchen den Ball zu erobern und bei Ballgewinn auf die anderen beiden Minitore zu kontern.
  • Positions- und Aufgabenwechsel innerhalb der Teams nach jedem Durchgang.

Variationen

  • Die Ballbesitzer dribbeln ins Feld und passen zum Mitspieler gegenüber.
  • Die Spieler tragen den Ball in der Hand ins Feld und werfen zum Mitspieler gegenüber.

Tipps und Korrekturen

  • Ein schneller Abschluss auf die beiden Minitore gegenüber nach Ballgewinn simuliert das schnelle Herausspielen aus der Drucksituation.
  • Zur besseren Orientierung gegebenenfalls mittig im Feld mit kleinen Kappen eine Längslinie markieren.
  • Jeder Spieler agiert im 1 gegen 1 nur gegen seinen Gegner und darf nicht in den anderen Zweikampf eingreifen. Im Feld stets orientieren und den anderen Spielern ausweichen.
  • Jedes 1 gegen 1 läuft so lange, bis ein Treffer erzielt oder der Ball ausgespielt wurde.
  • Nach jedem Durchgang das Spielfeld schnell verlassen, so dass die nächsten Spieler starten können.
©
©

Minitor-Dreieck

Organisation

  • Das Feld weiter nutzen
  • Auf einer Grundlinie 2 Minitore und auf der anderen 1 Minitor aufstellen
  • Auf beiden Grundlinien jeweils 2 Starthütchen markieren
  • 2 Teams einteilen und die Spieler jedes Teams an zwei Starthütchen nebeneinander postieren, wobei die Spieler zwischen den Minitoren Bälle haben

Ablauf

  • Der Ballbesitzer von einem Hütchen dribbelt ins Feld und versucht beim Minitor gegenüber einen Treffer zu erzielen.
  • Gleichzeitig laufen die jeweils ersten Spieler ohne Ball von den Starthütchen ins Feld, versuchen zu erobern und bei Ballgewinn auf die beiden Minitore zu kontern.
  • Sobald ein Treffer erzielt oder der Ball ausgespielt wurde, dribbelt der erste Spieler vom anderen Starthütchen zum 2 gegen 2 ins Feld.
  • Positions- und Aufgabenwechsel der Teams nach mehreren Durchgängen.

Variationen

  • Der Trainer spielt die Bälle zu den Angreifern ein.
  • Der Trainer wirft die Bälle hoch zu den Angreifern ein.

Tipps und Korrekturen

  • Jedes 1 gegen 2 und 2 gegen 2 so lange laufen lassen, bis ein Treffer erzielt oder der Ball ausgespielt wurde.
  • Ein Verteidiger macht Druck auf den Ball. Der andere sichert versetzt dahinter ab und schließt das Zentrum vor dem eigenen Minitor.
  • Ein schneller Abschluss auf die beiden Minitore nach Ballgewinn simuliert das schnelle Herausspielen aus der Drucksituation.
  • Bei einem schnellen Torerfolg im 2 gegen 2 das Spiel weiterlaufen lassen.
©
©

Minitor-Felder

Organisation

  • Zwei 25 x 15 Meter große Spielfelder direkt nebeneinander markieren
  • Auf jeder Grundlinie ein Minitor aufstellen
  • 2 Teams einteilen und 4 Spieler jedes Teams in jedem Feld postieren

Ablauf

  • Die Teams spielen 4 gegen 4 in jedem Feld.
  • Während der Spiele können die Spieler die Spielfelder wechseln.
  • Die Spielzeit beträgt jeweils 4 Minuten.
  • Die Ergebnissse beider Felder addieren und für einen Sieg 3 Punkte sowie für ein Unentschieden 1 Punkt vergeben.
  • Welches Team gewinnt insgesamt die meisten Punkte?

Variationen

  • Die Teams spielen auf beiden Feldern in entgegensetzter Richtung.
  • Nur 2 ‘Joker-Spieler’ jedes Teams dürfen die Felder wechseln.
  • Nur 1 ‘Joker-Spieler’ jedes Teams darf die Felder wechseln.

Tipps und Korrekturen

  • Die Bälle bleiben immer auf den jeweiligen Spielfeldern.
  • Durch den Felderwechsel Überzahlsituationen in Abwehr und Angriff schaffen und so Mitspielern helfen.
  • Immer auch das Spiel im anderen Feld beobachten, um die Felder schnell und sinnvoll zu wechseln.
  • Die Spieler zunächst an den Spielablauf gewöhnen lassen, aber immer wieder auf den Felderwechsel hinweisen. Später beginnen die Spieler dann selbstständig zu kommunizieren und sich gegenseitig zu unterstützen.