Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

10.12.2019

'Zocken' oder das Spiel verlagern

Die Spielverlagerung ist eine Möglichkeit, sich aus einer engen Spielsituation geschickt lösen zu können. Dabei müssen die Spieler zunächst erkennen, wann es hilfreich ist, nicht in die Tiefe, sondern in die Breite zu spielen. Dadurch entstehen Räume für Steilpässe, die für schnelle Torschussaktionen genutzt werden können. Zu Beginn dieser Trainingseinheit schaffen die Spieler zunächst die Basis für das Zusammenspiel. Ein präzises und scharfes Passspiel sowie eine offene Spielstellung sind hier gefragt. In den Hauptteilen erarbeiten die Spieler gemeinsame Verhaltensweisen und Strategien, die für eine erfolgreiche Spielverlagerung vonnöten sind. Im Abschlussspiel, das zunächst in 3 Zonen stattfindet, kann das Erlernte spielnah umgesetzt werden.

 

©

Passen im Achteck I

Organisation

  • Aus Positionshütchen ein etwa 35 x 35 Meter großes Achteck errichten
  • Die Positionen B, C und D mit je 1 Spieler besetzen
  • Die übrigen Spieler mit Bällen an den Positionshütchen A postieren

Ablauf

  • Die jeweils ersten Ballbesitzer starten gleichzeitig.
  • A passt zu B, der aufdreht ("Dreh") und zu C weiterleitet.
  • C spielt zu D usw.
  • Die Spieler rücken jeweils eine Position weiter.

Variationen

  • Wandspiel: B lässt auf A klatschen ("Klatsch"), der auf C weiterleitet, der wieder klatschen lässt usw.
  • Die Spieler wählen selbstständig zwischen "Dreh" und "Klatsch".
  • Den Ablauf im Gegenuhrzeigersinn durchführen.

Tipps und Korrekturen

  • Die Hütchen symbolisieren Gegenspieler.
  • Vor dem Zuspiel nach hinten absetzen und den Pass in einer offenen Spielstellung an- und mitnehmen.
  • So präzise wie möglich und so hart wie nötig passen!
  • Als Spieler stets miteinander kommunizieren und die Kommandos "Dreh" und "Klatsch" nutzen.
©

Passen im Achteck II

Organisation

  • Den Grundaufbau beibehalten
  • Mittig des Achtecks 4 Minitore mit den Rückseiten zueinander errichten

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando starten die jeweils ersten Spiel von Position A.
  • A passt zu B, der aufdreht ("Dreh") und zu C weiterleitet.
  • C spielt zu D, der in Richtung Tor an- und mitnimmt und auf das Minitor abschließt.
  • Der Spieler, der zuerst trifft, sammelt 1 Punkt für seine Mannschaft.
  • Alle Spieler rücken eine Position weiter.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welches Gruppe sammelt zuerst 8 Punkte?

Variationen

  • Wandspiel: B lässt auf A klatschen ("Klatsch"), der auf C weiterleitet, der wieder klatschen lässt usw.
  • Den Ablauf im Gegenuhrzeigersinn durchführen.

Tipps und Korrekturen

  • Trotz Drucksituation auf ein präzises Passspiel achten.
  • Als Passgeber den richtigen Fuß des Mitspielers anspielen.
©

Spielform im Kreuz I

Organisation

  • Ein Feld in Kreuzform gemäß Abbildung markieren
  • 4 Anspieler an den Seitenlinien und 2 weitere Neutrale im Feld postieren
  • Die übrigen Spieler bilden 2 Teams

Ablauf

  • 5 plus 6 gegen 5 auf Ballhalten.
  • 6 aufeinanderfolgende Pässe innerhalb des Teams ergeben 1 Punkt.
  • Die Ballbesitzer dürfen die Anspieler und Neutralen jederzeit ins Spiel einbeziehen.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welches Team sammelt die meisten Punkte?

Variationen

  • Die Kontaktzahl begrenzen.
  • Die Anzahl der Pässe erhöhen/verringern.
  • Eine Verlagerung durch das Zentrum als 2 Pässe werten.

Tipps und Korrekturen

  • Ausreichend Ersatzbälle bereitlegen.
  • Nach einem Ballgewinn sofort 'auffächern' (Breite und Tiefe schaffen) und aus dem Druck herausspielen.
  • Auf eine gleichmäßige Raumaufteilung achten und sowohl ballnahe als auch -ferne Anspieloptionen einfordern.
©

Spielform im Kreuz II

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Organisation beibehalten
  • In den Ecken außerhalb des Feldes je 1 Minitor aufstellen

Ablauf

  • 5 plus 6 gegen 5 auf die Minitore.
  • Die Ballbesitzer versuchen, 6 aufeinanderfolgende Pässe zu spielen.
  • Anschließend dürfen sie auf die Minitore abschließen.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welches Team erzielt die meisten Tore?

Variationen

  • Treffer dürfen nur aus dem Feld heraus erzielt werden.
  • Treffer nach einer Verlagerung durch das Zentrum zählen doppelt.
  • Die Anzahl der Pässe erhöhen/verringern.

Tipps und Korrekturen

  • Wenn die Tore frei sind, zielstrebig abschließen.
  • Als Angreifer stets vororientieren (Blick in die Tiefe!).
  • Die Anspieler regelmäßig wechseln.
©

Spiel in den Außenzonen

Organisation

  • Eine Hälfte als Spielfeld nutzen
  • Auf den Grundlinien je 1 Tor mit Torhüter aufstellen
  • 2 Außenzonen markieren
  • 2 Teams bilden

Ablauf

  • 7 gegen 7 auf die Tore mit Torhüter.
  • In der mittleren Zone mit maximal 3 Ballkontakten spielen.
  • Freie Kontaktzahl in den Außenzonen.

Variationen

  • Maximal 2 Kontakte in der mittleren Zone.
  • Freies Spiel.

Tipps und Korrekturen

  • Auf eine gleichmäßige Raumaufteilung achten.
  • Den Gegner durch ein sauberes Passspiel in Bewegung bringen.
  • Wenn der Gegner ballnah zustellt, auf die andere Seite verlagern.