Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Fair Play in jeder Situation!

Die Szene des Spiels vom VfL Wolfsburg gegen Borussia Mönchengladbach am 25. Spieltag ist nicht alltäglich und gerade deshalb besonders: Beim Stand von 2:1 für die Wölfe prallt der Gladbacher Patrick Herrmann mit Wolfsburgs Torwart Koen Casteels zusammen. Er bleibt vor dem Tor liegen, das Spiel läuft weiter und Thorgan Hazard kommt frei zum Abschluss. Herrmann fälscht auf dem Boden liegend den Schuss seines Mitspielers ins Aus ab. Es wäre wohl der sichere Ausgleich zum 2:2 gewesen.

Eine unglückliche Aktion, doch wirklich bemerkenswert wird es erst im Anschluss: Schiedsrichter Daniel Siebert entscheidet zunächst auf Ecke, die Wolfsburger kritisieren vehement. Siebert geht zu Herrmann und fragt ihn, ob er noch dran war? Herrmann antwortet: "Das kann gut sein." Der Schiedsrichter nimmt seine Entscheidung daraufhin zurück, gibt Abstoß und nicht Ecke für die Gladbacher, die mit ihren kopfballstarken Spieler in einer solchen Situation häufig für Gefahr sorgen.

Patrick Herrmann, der Leidtragende, dachte in dieser Situation nicht daran, seiner Mannschaft einen ungerechten Vorteil zu verschaffen, sondern glänzt durch Fair Play. Wolfsburg-Trainer Dieter Hecking lobt den Spieler anschließend für sein Verhalten und auch kein Gladbacher macht Herrmann einen Vorwurf. Fair Play wird gelebt: gegenüber dem Gegner, dem Schiedsrichter, den Mitspielern und dem Trainer!

Egal in welcher Liga: Ohne Fair Play geht´s nicht!

Nicht nur in der Bundesliga, sondern vor allem auch im Amateurfußball spielt Fair Play eine wichtige Rolle. So sind in den Vereinen viele ehrenamtliche Helfer tätig, die nicht nur ihre Zeit, sondern auch viel Arbeit in das gelungene Miteinander und den organisierten Spielbetrieb stecken. Ihnen gebührt ein respektvoller Umgang und Anerkennung von allen Seiten.

Fair Play gilt zudem auch unter Trainerkollegen. Klar, jeder Coach will mit seinem Team als Sieger vom Platz gehen. Dazu gehört aber auch ein entsprechender Umgang mit dem Gegenüber an der Seitenlinie, der nicht in verbale Entgleisungen ausartet.

Damit das Spiel überhaupt stattfinden kann, sind Schiedsrichter nicht nur notwendig, sondern von allen Seiten auch erwünscht. Sie haben keine leichte Aufgabe zu erfüllen und jeder Trainer weiß aus dem Trainingsalltag, dass es gar nicht so einfach ist, sämtliche Entscheidungen auf dem Platz richtig zu treffen. Ein respektvoller Umgang gegenüber dem Spielleiter sollte deshalb selbstverständlich sein.

Egal, ob gegenüber ehrenamtlichen Mitarbeitern, Trainern, Schiedsrichtern, Mitspielern oder gegnerischen Spielern: Ohne Fair Play kann der Fußball nicht funktionieren! Unter den 'Themenverwandten Links' haben wir deshalb weitere Informationen bereitgestellt.