Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Hallentraining: Die Vielfalt der Geräte kreativ nutzen

Kaum wird es draußen kalt, zieht es vor allem Dingen die jüngsten Fußballer gewöhnlich in die Halle. Doch regelmäßige Hallenzeiten sind auch im Kinderfußball keine Selbstverständlichkeit mehr. Umso mehr macht es Sinn, dass sich die Jugendleiter und Trainer für ihre Schützlinge einsetzen. Mit gezieltem Hallentraining können die Kinder nämlich nicht nur den kalten Temperaturen entfliehen, sondern außerdem auch von den zahlreich vorhandenen vielfältigen Hallengeräten profitieren. Wir zeigen geeignete Übungen und Spiele für die gängigsten Gerätschaften.

Ausnutzen, was die Halle bietet!

Die vielen Hallengeräte bieten sich bestens für abwechslungsreiche Trainingsprogramme an, die den Spielern Spaß bereiten und gleichzeitig zielgerichtet sind. Matten, Kästen und Bänke, aber auch Geräte und Hilfsmittel, die teilweise fest installiert sind wie Weichbodenmatten, Basketballkörbe, Ringe u.ä., sind variabel nutzbar. Der Einsatz all dieser Geräte im Training ermöglicht Bewegungsabläufe, die heutzutage nicht mehr selbstverständlich sind und den Spielern Abwechslung und Motivation bieten.

50 Trainingskarten zum Hallentraining

Zu diesem Thema ist im Philippka-Sportverlag eine Kartothek erschienen. Autor Dennis Schunke greift darin alle gängigen Hallengeräte einzeln auf und bietet 50 geeignete Praxisformen: Entsprechend werden Übungen und Spiele mit 'Bänken', 'Kästen', 'Matten', der 'Hallenwand', 'Stangen', 'Reifen', 'Hütchen' und einem 'Material-Mix' vorgestellt.

Nachstehend stellen wir aus jedem Kapitel eine Trainingsform in ihrem Grundablauf vor. In der Kartothek sind ergänzend hierzu zahlreiche Variationen und weitere Abbildungen verfügbar – außerdem, wie bereits erwähnt noch 42 weitere Trainingskarten. Mit seinen Kartotheken bietet der Philippka-Sportverlag jeweils 50 Praxisformen zu geeigneten Themen an. Die handlichen Karten kann der Trainer einfach mit auf den Platz nehmen. Aufbauen und los geht's!

Organisation

  • 4 Langbänke in einer Hallenhälfte gemäß Abbildung aufstellen.
  • Jedes Kind hat 1 Ball am Fuß.

Ablauf

  • Die Spieler dribbeln frei im Feld, passen gegen die Bänke und stoppen den Ball durch Draufsetzen.

Organisation

  • In einer Hallenhälfte mehrere Turnkästen mit der Öffnung nach oben auslegen.
  • 2 Teams einteilen: Von Blau hat jeder Spieler 1 Ball in der Hand.

Ablauf

  • Team Blau prellt durch die Halle und versucht, die Bälle in einen der Kästen zu legen.
  • Die Spieler von Team Rot laufen durch die Halle und sollen die Kästen verteidigen.
  • Wenn ein Ball in einem Kasten liegt, werfen die Spieler von Rot ihn wieder raus.
  • Welcher Spieler Blau hat nach 2 Minuten die meisten Punkte gesammelt?
  • Anschließend tauschen die Teams die Aufgaben.

Organisation

  • 8 Matten in der Halle verteilen.
  • Auf jede Matte ein kleines farbiges Hütchen (hier: rot oder gelb) legen.

Ablauf

  • Alle Kinder laufen durch die Halle, bis der Trainer ein Kommando (z. B. »Rot!«) gibt.
  • Sofort müssen die Spieler schnellstmöglich zur aufgerufenen Matte laufen.
  • Maximal 2 Kinder dürfen gleichzeitig auf einer Matte stehen.
  • Wer einen Platz ergattert hat, erhält 1 Punkt.

Organisation

  • Mit Malerkreppband an den Wänden in unterschiedlichen Höhen Felder in verschiedenen Formen und Größen markieren (z. B. Rechtecke, Kreise, Dreiecke usw.).
  • Jedes Kind hat 1 Ball am Fuß.

Ablauf

  • Die Kinder dribbeln frei durch die Halle und schießen auf die Felder an den Wänden.
  • Nach einiger Zeit einen Wettbewerb durchführen: Welches Kind trifft zuerst 4 Felder?

Hinweis

  • Malerkrepp ist zur Tor-/ und Zielmarkierung in der Halle häufig hilfreich.
  • Es ist leicht ohne Rückstände wieder zu entfernen.

Organisation

  • 2 Teams zu je 6 Spielern bilden und gemäß Abbildung auf die Ecken der Halle verteilen.
  • Die Spieler von je 2 Gruppen gegenüber von 1 bis 6 durchnummerieren.
  • Mittig in der Halle einen Stangenwald errichten.
  • Die Tore mit Torhütern besetzen.
  • Alle Spieler haben 1 Ball.

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando dribbeln die jeweils aufgerufenen Spieler um 2 Stangen, übergeben einander den Ball, nehmen mit und schießen auf das Tor gegenüber.
  • Der jeweils erste Treffer zählt: Welches Team trifft bei 10 Durchgängen häufiger?

Organisation

  • 4 Reifen zwischen je zwei Turnmatten einklemmen und gemäß Abbildung verteilen.
  • 2 Teams zu je 4 Spielern einteilen.

Ablauf

  • Freies Spiel auf die 4 Reifen, die als Tore dienen.
  • Treffer dürfen von allen Seiten und auf alle Reifen erzielt werden.
  • Welches Team erzielt in 4 Minuten mehr Treffer?

Hinweis

  • Das Spiel fördert die Orientierungsfähigkeit sowie das präzise Passen und Schießen.

Organisation

  • In einem 12 x 12 Meter großem Feld verschiedenfarbige Hütchen (mehr als Spieler) verteilen.
  • 2 Teams zu je 6 Spielen bilden.

Ablauf

  • Blau hat 1 Minute Zeit, um alle Hütchen im Feld umzukippen.
  • Rot stellt alle umgekippten Hütchen möglichst schnell wieder auf.
  • Welches Team ist nach 2 Durchgängen erfolgreicher?

Hinweis

  • Je nach Hallengröße können die Hütchen auch in einer Hälfte frei verteilt werden.

Organisation

  • Mit Hütchen, Bänken, Tauen und einem Tor einen Rundlauf gemäß Abbildung errichten.
  • Das Tor mit einem Torhüter besetzen.
  • Die Spieler gleichmäßig verteilen.

Ablauf

  • A passt seitlich an den Bänken vorbei zu B.
  • Anschließend schwingt sich A an einem Tau von Bank zu Bank weiter.
  • B jongliert zum nächsten Hütchen, dribbelt bis zur nächsten Position, passt gegen die umgekippten Langbänke und schießt auf das Tor.

Hinweis

  • Die Taue mit Matten absichern und möglichst einen Erwachsenen (Trainer oder Elternteil) zur Absicherung an den Tauen aufstellen.