Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Torschusstraining mit E-Junioren: In spielnahen Räumen und mit Gegnerdruck üben!

Innenseite, Vollspann oder Hüftdrehstoß: E-Junioren sollen alle Möglichkeiten und Varianten, auf das Tor zu schießen, kennen und in spielnahen Situationen anwenden lernen.

Das Bild vom Fisch und dem Köder

E-Junioren kennzeichnen sich weiterhin durch eine große Bewegungsfreude und einen ausgeprägten Spieltrieb. Auch deshalb ist das Training nach dem Grundsatz ‘Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler’ auszurichten. Doch was bedeutet das eigentlich? Setzen wir einmal den Angler mit dem Trainer, den Fisch mit den Spielern und den Köder mit dem Trainingsangebot gleich. Kinder (Fische) dieser Altersklasse wollen erlebnisorientiert, erfolgreich und möglichst oft auf das Tor schießen. Der Angler (Trainer) bietet als Köder aber nur eine Trainingsform an, in der 15 Kinder in einer Reihe stehen und warten, während einer 20 Meter anläuft, einen Ball aufgelegt bekommt und abschließt. Ist es das, was Kinder zwischen acht und zehn Jahren wirklich wollen? Würde da auch nur ein Fisch ‘gerne’ anbeißen? Die Antwort lautet wohl eher: Nein! Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass E-Junioren-Trainer ähnlich wie ihre Trainerkollegen eine Jahrgangsstufe darunter mit vielen Wettkämpfen und fordernden Inhalten arbeiten müssen.

Den Fokus neu ausrichten

Neben dem ausschließlich impliziten Lernen verschiebt sich jetzt mehr und mehr der Fokus auf eine korrekte Ausführung der jeweiligen Schusstechnik. Somit liegt hier eine Verschiebung von einem rein spielerischen Ansatz hin zu einer gezielteren Bewegungsausführung vor. Hierbei ist es dann wichtig, die Qualität des Torschusses im höheren Jugend- und Erwachsenenalter durch ein großes Technikrepertoire vorzubereiten. Nun gehören alle grundsätzlich möglichen Torschusstechniken von Innenseite, Außenseite, Innenspann, Außenspann, Vollspann bis hin zu ausgefalleneren und kreativeren Möglichkeiten wie dem Benutzen der Hacke oder dem Anwenden eines Hüftdrehstoßes ins Programm.

Neben dem rein isolierten Erlernen der Techniken steht jedoch auch die vermehrte Einbindung in Spielsituationen im Vordergrund, beispielsweise durch die Hinzunahme von Gegenspielern oder durch das Integrieren von Spielformen mit einer hohen Frequenz an Torschüssen.

Tödlicher Pass

Schnelles Umschalt-1-gegen-1


Knipser


Weitere Tipps und Informationen zum Torschuss-Training mit E-Junioren sind unter 'Themenverwandte Links' zusammengestellt.