Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Vier CL-Knaller gegen Tottenham: Gnabrys große Gala

"Alter, Gnabry!" – vier Treffer in die Herzen der Spurs, immerhin Champions-League-Finalist der vergangenen Saison, muss man erst einmal machen. Der Nationalspieler sprühte geradezu vor Bewegungsdrang, und zwar immer in eine Richtung – "Zug zum Tor" nennt man das wohl, in diesem Fall war es eher ein ICE, der an den völlig überforderten Spielern der Tottenham Hotspurs vorbeischoss, und das ohne Haltestation!

Gnabrys Sahne-Halbzeit

7:2 (2:1) gewann der FC Bayern – eine Demonstration an Durchschlagskraft! Nach dieser Partie mag der eine oder andere Fan der Gastgeber die 'längste Bar Englands' – bezeichnenderweise 'Goal Line Bar' ('Torlinien-Bar') genannt, die sich ebenfalls im Stadion befindet, besucht haben. Von der grandiosen Leistung des FC Bayern München, gerade in der zweiten Halbzeit, schwärmten die Gäste-Fans hingegen auf dem Rückweg zum 'Oktoberfest' vor Verzückung. Dabei hatten die Spurs nach nur 12 Minuten sogar in Front gelegen. Die zwischenzeitliche Führung der Bayern vor der Pause nahm dann Serge Gnabry quasi im Alleingang in die Hand und baute sie mit seinen vier Toren zum Debakel aus.

Auf die Frage, wann er das letzte Mal vier Treffer in einem Spiel geschossen hatte – was sagen wir: in einer Halbzeit! – antwortete Gnabry: "Wahrscheinlich in der F-Jugend." Das wäre dann vor rund 15 Jahren gewesen. Gut vorstellbar, dass seine ehemaligen Trainer vom TSV Weissach gestern am Fernseher im heimischen Wohnzimmer sitzend in diesbezüglichen Erinnerungen schwelgten.

'Zug zum Tor' kann man lernen

Das unglaubliche Tempo am Ball ist das Resultat geeigneter körperlicher Veranlagungen und überragender Fertigkeiten im Dribbling – immer 'gepaart' mit dem Wissen, wo das gegnerische Tor steht. 'Zug zum Tor' kann man lernen! Schon in frühesten Jahren sollte der Trainer seine Spieler stets ermutigen, den direkten Weg zu suchen. Wer Bewegungsvorsprünge ausnutzt, Laufwege der gegnerischen Verteidiger kreuzt und zielstrebig abschließt, der entwickelt nach und nach Fertigkeiten, die denen von Serge Gnabry ähneln.

Nachstehend haben wir einige Beiträge zum Dribbeln und Toreschießen zusammengestellt, die altersklassenübergreifend ein kontinuierliches Training der erforderlichen Fertigkeiten ermöglichen.

Dribbeln lernen wie Serge Gnabry:

B-Junioren bis Ü 20: Dribbling hat viele Gesichter

B-Junioren bis Ü 20: Mutig ins 1 gegen 1 – Praxis für die 'Dribbelbilder'

B-Junioren bis Ü 20: Räume Freiziehen – Mit 'offenem Visier' zum Gegner-Tor!

C-Junioren: Wage das 1 gegen 1, suche das 2 gegen 1

D-Junioren: ... im Dribbling schulen

E-Junioren: Dribbeln wie Mesut Özil

F- und E-Junioren: Mit Minispielen zum Technik-Star – Dribbeln und Fintieren

F- und E-Junioren: Angreifer im Vorteil – Den Verteidiger ausspielen

F-Junioren: Erfolgreich sein im 1 gegen 1

Bambini: Dribbelgeschichten für ...

Tore schießen wie Serge Gnabry:

Ü 20 und Ü 35: Der Torschuss ist das 'Salz in der Suppe'!

B-Junioren bis Ü 20: Kreative Spielformen mit Torabschluss

D- und C-Junioren: Tore schießen – ein Schwerpunkt im DFB-Talentförderprogramm

E- und D-Junioren: Schießen wie Thomas Müller

F- bis D-Junioren: Tore schießen in kleinen Wettbewerben

Bambini: Tore schießen mit ...

Bambini: ... feiern ein Schützenfest

Bambini: So oft es geht auf's Tor schießen!