Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

24.03.2015

Zu dieser Trainingseinheit

von Paul Schomann (24.03.2015)
Beim ersten schönen Frühlingswetter ist mit vielen Spielern im Training zu rechnen. Deshalb ist die vorliegende Einheit für eine vergleichsweise große Zahl von 16 Teilnehmern ausgelegt. Den Schwerpunkt bilden das Passen und das Schießen! Das Training des Passens schult vor allem den Innenseitstoß, beim Schießen kommt es vor allem auf einen guten Vollspannstoß an. Der Trainer benötigt in dieser Einheit lediglich ein einziges Tor. Trotzdem führt jeder Spieler im Trainingsverlauf zahlreiche Pässe bzw. Schüsse aus. Zudem beschränkt sich der Platzbedarf der Einheit auf weniger als ein Viertel-Spielfeld.

©
©

Hütchentor-Passen

Organisation

  • Ein 30 x 30 Meter großes Feld markieren
  • Mehrere zweimal 2 Meter große Doppeltore im Feld verteilen
  • 2 Mannschaften einteilen
  • Jeweils Spielerpaare bilden
  • Jedes Paar hat 1 Ball

Ablauf

  • Die Spieler beider Mannschaften bewegen sich im Feld und spielen mit ihren jeweiligen Partnern Doppelpässe durch die Hütchentore.
  • Dabei muss der erste Pass durch die eine und der zweite durch die jeweils andere Seite des Doppeltores erfolgen.
  • Welche Mannschaft durchspielt in 1 Minute die meisten Doppeltore?

Variationen

  • Die Anzahl der Doppeltore erhöhen oder verringern.
  • Die Breite der Hütchentore verkleinern oder vergrößern.
  • Die Spieler tragen die Bälle in den Händen und werfen sich diese zu.
  • 2 Verteidiger im Feld postieren, die die Pässe durch die Hütchentore verhindern sollen.
  • Die Spielwertung ändern: Welche Mannschaft durchspielt zuerst 10 Hütchentore?

Tipps und Korrekturen

  • Die Spielerpaare zählen ihre gelungenen Doppelpässe durch die Hütchentore laut mit.
  • Im Feld orientieren, den Blick vom Ball lösen und so Zusammenstöße mit Mit- und Gegenspielern vermeiden.
  • Die Spieler ohne Ball sollen die Zuspiele durch die Hütchentore jeweils mit einem lauten Zuruf aktiv fordern.
  • Nur bei freien Passwegen zum Mitspieler passen.
©
©

Hütchen-Schießen

Organisation

  • Den Aufbau und die Mannschaften aus Aufwärmen 1 beibehalten
  • Die Spieler einer Mannschaft haben Bälle

Ablauf

  • Die Ballbesitzer dribbeln durch das Feld und versuchen, möglichst viele Hütchen umzuschießen.
  • Die Spieler der anderen Mannschaft laufen durch das Feld und stellen die umgeschossenen Hütchen wieder auf.
  • Auszählen nach 2 Minuten: Die Anzahl der liegenden und stehenden Hütchen ergibt das Spielergebnis.
  • Anschließend die Aufgaben wechseln.
  • Welche Mannschaft erzielt insgesamt die meisten Punkte?

Variationen

  • Ohne Ball spielen: Die Spieler einer Mannschaft werfen die Hütchen mit der Hand um, die anderen Spieler stellen die Hütchen wieder auf.
  • Die Anzahl der Bälle verringern.
  • Die Hütchen dürfen nur mit dem 'schwächeren Fuß' umgeschossen werden.

Tipps und Korrekturen

  • Die Hütchen mit einem Pass möglichst gefühlvoll umschießen, so dass der Ball nicht zu weit verspringt.
  • Die Hütchen dürfen nicht mit dem Fuß umgekippt werden!
  • Als Spieler der Mannschaft ohne Ball stets versuchen, die Passwege zu den Hütchen zu verstellen.
©
©

Hütchenraute und Torschuss

Organisation

  • 20 Meter vor einem Tor mit Torhüter beidseitig je 1 Hütchenraute markieren
  • Mittig davor 1 Stange aufstellen
  • 2 Mannschaften einteilen und jeweils an einer Hütchenraute aufstellen
  • Die Spieler an den Eckhütchen verteilen
  • Die Startspieler haben jeweils Bälle

Ablauf

  • Auf ein Trainerkommando passt A zu B, der auf C prallen lässt.
  • C spielt diagonal zu D, der aus der Hütchenraute dribbelt.
  • Der Spieler D, der zuerst aus der Hütchenraute dribbelt, schließt sofort auf das Tor ab.
  • Der Spieler der jeweils anderen Mannschaft muss zunächst die mittlere Stange umdribbeln.
  • Anschließend schließt er zeitverzögert ab.
  • Jeder Spieler läuft seinem Pass zur jeweils nächsten Position nach.
  • Welche Mannschaft erzielt zuerst 10 Treffer?

Variationen

  • Die Passkombination variieren: A passt zu B, der zu D prallen lässt. D spielt diagonal zu C, der abschließt.
  • Die Spieler werfen sich den Ball zu, wobei sich D selbst hoch vorwirft und nach dem ersten Bodenkontakt per Volleyschuss abschließt.
  • Die Spieler dürfen sich in beliebiger Reihenfolge zupassen. Allerdings muss jeder Spieler in der Raute mindestens einmal den Ball berühren!
  • Der Spieler D, der zuerst aus der Hütchenraute dribbelt, umdribbelt zunächst die mittlere Stange und schießt dann zeitverzögert zuletzt.

Tipps und Korrekturen

  • Wegen der hohen Belastung mit 2 Torhütern agieren, die sich nach jeweils 2 Schüssen abwechseln.
  • Wenn möglich, innerhalb der Hütchenraute schnell und direkt spielen. Bei schlechten Zuspielen darf der Ball jedoch auch kurz angestoppt werden.
  • Möglichst kontrolliert zuspielen, so dass der Mitspieler sofort weiterspielen kann.
  • Gezielt abschließen: Die Spieler sollten versuchen, das Tor nie zu verfehlen.
©
©

Hütchenraute und 2 gegen 1

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Mannschaften aus Hauptteil 1 beibehalten
  • Zusätzlich vor dem Tor ein 20 x 15 Meter großes Feld markieren

Ablauf

  • Den Grundablauf von zuvor beibehalten.
  • Jetzt schließt der erste Spieler D, der aus der Hütchenraute dribbelt, auf das Tor ab und wird anschließend Verteidiger.
  • Der Spieler D der jeweils anderen Mannschaft umdribbelt die zentrale Stange.
  • Gleichzeitig läuft auch sein Mitspieler A zum 2 gegen 1 gegen den Verteidiger ins Feld.
  • Gelingt es dem Verteidiger, den Ball zu erobern, so kann er ebenfalls auf das Tor abschließen (= 2 Punkte).
  • Welche Mannschaft erzielt zuerst 10 Punkte?

Variationen

  • Die Passkombination variieren: A passt zu B, der zu D prallen lässt. D spielt diagonal zu C, der abschließt.
  • Die Spieler dürfen sich in beliebiger Reihenfolge zupassen. Allerdings muss jeder Spieler in der Raute mindestens einmal den Ball berühren!
  • Es rückt kein weiterer Spieler nach. 1 gegen 1 bis zum Torabschluss.

Tipps und Korrekturen

  • Jedes 2 gegen 1 so lange laufen lassen, bis ein Tor erzielt oder der Ball aus dem Feld gespielt wurde.
  • Im 2 gegen 1 als Spieler selbstständig zwischen sinnvollen Einzelaktionen und einem effektiven Zusammenspiel mit dem Mitspieler entscheiden.
  • Als Trainer den Spielstand nach jedem Durchgang laut ansagen.
©
©

3-Bälle-Spiel

Organisation

  • Ein 25 x 40 Meter großes Feld markieren
  • Auf einer Grundlinie ein Tor aufstellen
  • Die gegenüberliegende Grundlinie als Konterlinie markieren
  • 3 Mannschaften einteilen
  • Hinter der Konterlinie jeweils 3 Bälle bereitlegen

Ablauf

  • 2 Teams treten im 6 gegen 6 auf das Tor und die Konterlinie gegeneinander an, das dritte Team pausiert hinter der Konterlinie und stellt 1 Torhüter.
  • Nach jedem erzielten Treffer oder Überspielen der Konterlinie setzen die Angreifer das Spiel mit einem neuen Ball von der Konterlinie aus fort.
  • Sobald alle 3 Bälle verspielt wurden, wechseln die Mannschaften die Positionen und Aufgaben.
  • Welches Team erzielt insgesamt die meisten Treffer?
  • Ein Turnier nach dem Modus 'jeder gegen jeden' durchführen.

Variationen

  • Die Spielzeit auf jeweils 5 Bälle verlängern, die verspielt werden müssen.
  • Gültige Treffer können nur per Direktschuss erzielt werden.
  • Gültige Treffer können nur per Volleyschuss erzielt werden.
  • Zum Schluss frei spielen lassen.

Tipps und Korrekturen

  • Bei ins Aus gespielten Bällen das Spiel mit einem Einwurf bzw. einem Abstoß oder einem Eckball fortsetzen.
  • Viele Torabschlüsse fordern: Jede sich bietende Möglichkeit zum Torschuss zielstrebig ausnutzen.
  • Als Trainer die erzielten Treffer notieren und den Spielstand laut ansagen.