Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainingseinheiten Detail

23.01.2018

Dribbel-Spiele in der Halle

Das Dribbling als Trainingsschwerpunkt garantiert auch in der Halle viele Ballkontakte und Aktionen für jeden einzelnen Spieler. In dieser Trainingseinheit bilden Kleinkästen mehrere kleine Tore, auf die der Dribbler angreifen kann. Mit vielen möglichen Zielen ist der Dribbler so im Vorteil, und die Ballbesitzer wechseln häufig die Richtung. Dabei kann der Trainer vorhandene Hallenlinien als Feldmarkierungen nutzen. Bei kleinen Hallen kann gegebenenfalls auch die Hallenwand als Bande in das Spielfeld einbezogen werden. Da das Spiel in der Halle sehr belastungsintensiv ist, sollte jedoch auf ausreichend Pausen geachtet werden. Aus diesem Grund bietet auch das Abschlussspiel dieses Hallentrainings regelmäßige Erholungsphasen für alle.

©

Farbkommando I

Organisation

  • Ein 20 x 20 Meter großes Feld markieren
  • Mittig auf jeder Seitenlinie 1 Kleinkasten mit je 1 verschiedenfarbigen Hütchen aufstellen
  • Die Spieler mit Bällen hinter den Kästen verteilen

Ablauf

  • Der Trainer ruft eine Hütchenfarbe auf und startet so die Aktion.
  • Die aufgerufenen Spieler dribbeln ins Feld.
  • Auf ein weiteres Kommando dribbeln die Spieler zu ihrem Kasten zurück, die jeweils nächsten Spieler starten usw.

Variationen

  • Nur mit rechts/links dribbeln.
  • Den Ball mit der Fußsohle führen.
  • Mit der Hand durch das Feld prellen/rollen.
  • Die Spieler dribbeln durch das Feld und spielen 'Doppelpässe' mit den Kleinkästen.
  • 2 Farben gleichzeitig aufrufen.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass alle Spieler ungefähr gleich häufig aufgerufen werden.
  • Sobald der Trainer eine neue Farbe aufruft, müssen die anderen Spieler sofort aus dem Feld dribbeln.
  • Beim Dribbling den Blick vom Ball lösen, die Spielumgebung beobachten und Zusammenstöße mit den Mitspielern vermeiden.
  • Sind nicht ausreichend Bälle vorhanden, jeder Gruppe nur 2 Bälle geben. Die Spieler passen sich dann jeweils gegenseitig zu.
©

Farbkommando II

Organisation

  • Den Aufbau aus Aufwärmen 1 beibehalten
  • 4 Gruppen bilden und an den Kleinkästen aufstellen

Ablauf

  • Der Trainer startet den Durchgang, indem er 2 Hütchenfarben aufruft.
  • Die Spieler vom zuerst genannten Hütchen dribbeln als Angreifer ins Feld.
  • Der erste Spieler vom zweitgenannten Hütchen läuft als Verteidiger ins Feld und versucht, die Bälle der Angreifer aus dem Feld zu spielen.
  • Hat ein Angreifer seinen Ball verloren, so muss er mit seinen Mitspielern zusammenspielen.
  • Welche Gruppe behält ihre Bälle am längsten im Feld?

Variationen

  • Je 2 Verteidiger starten ins Feld.
  • Nacheinander den ersten, zweiten und dritten Verteidiger zum 1 gegen 3, 2 gegen 3 und 3 gegen 3 ins Feld schicken.

Tipps und Korrekturen

  • Darauf achten, dass alle Spieler ungefähr gleich häufig aufgerufen werden.
  • Bei Ballverlust sofort umschalten und die Mitspieler beim 'Ballbehaupten' unterstützen.
  • Als Ballbesitzer ruhig agieren und erst unter direktem Gegnerdruck abspielen.
  • Als Verteidiger die Bälle nicht unkontrolliert wegschießen, sondern nur kurz aus dem Feld spielen.
©

Farb-Dribbling I

Organisation

  • Den Grundaufbau von zuvor weiter verwenden
  • 1 weiteres Hütchen in der Feldmitte aufstellen
  • 2 Gruppen bilden und diagonal gegenüber aufstellen
  • Die Spieler von Blau haben je 1 Ball

Ablauf

  • Der Trainer ruft eine Hütchenfarbe auf.
  • Der erste Ballbesitzer dribbelt ins Feld und versucht den vorgegebenen Kasten zu treffen.
  • Gleichzeitig läuft ein Verteidiger ins Feld und versucht, den Ball zu erobern.
  • Gelingt dies, so versucht er selbst, beim aufgerufenen Kasten einen Treffer zu erzielen.
  • Jedes Spiel dauert so lange, bis ein Treffer erzielt oder der Ball ins Aus gespielt wurde.
  • Nach jedem Durchgang die Positionen und Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Der Angreifer kann auch beim jeweils gegenüberliegenden Kasten einen Treffer erzielen.
  • 2 Hütchenfarben gleichzeitig aufrufen.
  • Durch einen erneuten Farb-Zuruf den Zielkasten für den Angreifer plötzlich wechseln.
  • Der Verteidiger greift bei Ballgewinn auf den jeweils gegenüberliegenden Kasten an.

Tipps und Korrekturen

  • Bei einem schnellen Ballverlust gegebenenfalls einen zweiten Ball einspielen.
  • Als Ballbesitzer stets risikoreich nach vorne dribbeln und den Ball nicht mit dem Rücken zum Gegner abschirmen.
  • Die Kästen zum 'Doppelpassspiel' nutzen.
©

Farb-Dribbling II

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Teams beibehalten
  • Zusätzlich eine diagonale Mittellinie markieren
  • Die Mannschaften diagonal gegenüber aufstellen
  • Blau erhält zunächst das Angriffsrecht
  • Die Spieler jeweils paarweise zuordnen
  • Jedes Spielerpaar hat 1 Ball

Ablauf

  • Die ersten beiden Spieler von Blau laufen bzw. dribbeln ins Feld und versuchen, bei einem der gegenüberliegenden Kästen einen Treffer zu erzielen.
  • Gleichzeitig laufen 2 Spieler von Gelb als Verteidiger ins Feld und versuchen, den Ball zu erobern.
  • Gelingt dies, so kontern sie auf die beiden anderen Kästen.
  • Jedes 2 gegen 2 dauert so lange, bis ein Treffer erzielt oder der Ball ins Aus gespielt wurde.
  • Nach einigen Durchgängen die Positionen und Aufgaben wechseln.

Variationen

  • Nach dem Überdribbeln der Mittellinie dürfen die Angreifer bei allen Kästen gültige Treffer erzielen.
  • Das Zieltor per Trainerkommando vorgeben.
  • Zwei Farben hintereinander aufrufen.
  • Die Zieltore auf ein weiteres Trainerkommando wechseln.
  • Einen Wettbewerb durchführen: Welches Team erzielt insgesamt die meisten Treffer?

Tipps und Korrekturen

  • Die Spieler müssen jeweils zuerst in die gegnerische Hälfte dribbeln, ehe sie einen gültigen Treffer erzielen dürfen.
  • Wird der Ball zu schnell verspielt, als Trainer gegebenenfalls einen zweiten Ball einspielen.
  • Die Angreifer selbst zwischen sinnvoller Einzelaktion und effektivem Zusammenspiel entscheiden lassen.
©

Team-Spiel im 3 gegen 3

Organisation

  • Den Grundaufbau und die Mannschaften beibehalten
  • Die Hütchen und die diagonale Mittellinie entfernen
  • Der Trainer stellt sich mit Bällen mittig zwischen den beiden Teams auf

Ablauf

  • Auf ein neutrales Trainerzuspiel laufen je 3 Spieler beider Teams zum 3 gegen 3 auf die Kastentore ins Feld.
  • Die Ballbesitzer können bei allen 4 Kästen gültige Treffer erzielen.
  • Wird ein Treffer erzielt oder der Ball ins Aus gespielt, spielt der Trainer einen weiteren Ball neutral ein usw.
  • Jeder Durchgang dauert so lange, bis 3 Bälle verspielt wurden.
  • Welche Mannschaft erzielt insgesamt die meisten Treffer?

Variationen

  • Im 2 gegen 2 oder im 4 gegen 4 spielen.
  • Jede Mannschaft greift auf 2 Kleinkästen an und verteidigt die beiden anderen.

Tipps und Korrekturen

  • Die erzielten Treffer laut mitzählen.
  • Das Spiel auf 4 Kleinkästen schult schnelle Richtungswechsel sowie die stete Orientierung der Spieler im Raum.
  • Werden die Bälle zu schnell verspielt, das Spielfeld gegebenenfalls vergrößern und die Hallenwände als Banden ins Spielfeld einbeziehen.